Fussball

3. Liga: Stoppelkamp rettet MSV Duisburg im Topspiel gegen Ingolstadt - Haching dreht Rückstand

SID
Verwandelte vier Minuten vor Schluss den Elfmeter zum Ausgleich für den MSV Duisburg: Moritz Stoppelkamp.
© imago images

Wintermeister MSV Duisburg hat zum Punktspielauftakt in der 3. Liga die Chance verpasst, sich vom schärfsten Verfolger FC Ingolstadt weiter abzusetzen. Im Spitzenspiel trennten sich beide Teams 1:1 (0:0).

Die Zebras führen die Tabelle mit 40 Punkten vor den Schanzern (38) an. Dennis Eckert Ayensa (72.) brachte die Gäste in Führung, Moritz Stoppelkamp (86., Foulelfmeter) gelang der Ausgleich für die Meidericher.

Aufsteiger Waldhof Mannheim belegt nach dem 1:0 (1:0) beim SV Meppen mit 36 Zählern den dritten Platz. Die SpVgg Unterhaching kam bei den Würzburger Kickers zu einem 2:1 (0:0) und belegt zählergleich mit den Mannheimern den vierten Rang.

In Duisburg besaßen die Gäste die erste große Chance, als Eckert Ayensa (18.) mit seinem Schuss Torwart Leo Weinkauf zu einer Glanzparade zwang und dieser den Ball gegen die Unterkante der Latte lenkte. Von dort prallte der Ball ins Spielfeld zurück. Duisburgs Petar Sliskovic (43.) schoss freistehend am leeren Tor vorbei. Eckert Ayensa war bei seinem Führungstreffer aus 16 Metern erfolgreich, Stoppelkamp verhinderte die Heimpleite der Gastgeber per Strafstoß.

Magdeburger Pleite bei Wollitz-Debüt gegen Zwickau

Mounir Bouziane (19.) schoss die Waldhöfer in Meppen zum Sieg, allerdings verloren die Gäste Arianit Ferati wegen wiederholten Foulspiels (58.) per Gelb-Roter Karte. Luca Pfeiffer (46.) schoss das 1:0 für die Kickers gegen Haching, Christoph Greger (67., Handelfmeter) gelang der Ausgleich. Pfeiffer flog anschließend wegen wiederholten Foulspiels (72.) per Ampelkarte vom Platz. Lucas Hufnagel (75.) sicherte den Sieg der Hachinger.

Bei seiner Premiere als neuer Trainer des 1. FC Magdeburg musste Claus-Dieter Wollitz mit dem FCM ein 1:2 (1:0) gegen den FSV Zwickau hinnehmen. Sören Bertram (4.) schoss die Magdeburger in Front, doch Fabio Viteritti (65.) und Gerrit Wegkamp (67.) sorgten per Doppelschlag für die Wende im Spiel.

Im Kellerduell trennten sich der Chemnitzer FC und Viktoria Köln 2:2 (2:2). Philipp Hosiner (25., Foulelfmeter/39., Foulelfmeter) bewies Nervenstärke vom Punkt und war zweifacher Torschütze für den CFC. Mike Wunderlich (32.) und Albert Bunjaku (36.) trafen für die Rheinländer.

Ebenfalls im Abstiegskampf sammelte Preußen Münster durch ein 2:1 (1:0) beim Tabellenschlusslicht Carl Zeiss Jena drei wichtige Punkte. Lucas Cueto (33., Handelfmeter/68.) markierte die Treffer für Münster. Julian Günther-Schmidt (61.) erzielte das zwischenzeitliche 1:1. Jenas Meris Skenderovic erhielt wegen groben Foulspiels (78.) die Rote Karte.

3. Liga: Tabelle nach dem 21. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.MSV Duisburg2142:281440
2.FC Ingolstadt2143:241938
3.Waldhof Mannheim2134:25936
4.SpVgg Unterhaching2132:24836
5.Eintracht Braunschweig2032:25733
6.Hallescher FC2135:231232
7.SV Meppen2140:301031
8.FC Hansa Rostock2128:28031
9.KFC Uerdingen 052024:26-230
10.1. FC Kaiserslautern2036:36029
11.1860 München2029:29029
12.Magdeburg2128:23527
13.FSV Zwickau2133:31227
14.Würzburger Kickers2134:42-827
15.Bayern München II2035:42-723
16.FC Viktoria Köln2135:44-922
17.Chemnitzer FC2133:38-521
18.SC Preußen 06 Münster2131:41-1019
19.Sonnenhof Großaspach2021:40-1917
20.FC Carl Zeiss Jena2121:47-2612
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung