Fussball

3. Liga: FC Ingolstadt verpasst Sprung an die Spitze - Rückschlag für Unterhaching

Von SPOX/sid
© getty

Der FC Ingolstadt hat am 16. Spieltag der 3. Liga die große Chance verpasst, zumindest vorübergehend die Tabellenführung vom MSV Duisburg zu übernehmen. Beim Aufsteiger Waldhof Mannheim kamen die Schanzer über ein torloses Unentschieden nicht hinaus.

Mit 29 Punkten bleibt der Zweitliga-Absteiger zwei Zähler hinter dem MSV Duisburg, der am Montag (19 Uhr) Heimrecht gegen Viktoria Köln besitzt. Am Freitagabend hatte sich der Hallesche FC mit 3:0 (1:0) beim Schlusslicht Carl Zeiss Jena durchgesetzt und Platz drei (28 Punkte) gefestigt.

Ex-Bundesligist Eintracht Braunschweig kam unter dem neuen Trainer Marco Antwerpen zu einem 2:1 (0:1) gegen den Chemnitzer FC und ist jetzt Tabellenvierter. Philipp Hosiner (23.) brachte den CFC in Führung. Danilo Wiebe (75.) und Mike Feigenspan (76.) sorgten per Doppelschlag für die Wende. Die Eintracht hatte sich vor Wochenfrist von Coach Christian Flüthmann getrennt.

Heftiger Rückschlag für Unterhaching

Einen heftigen Rückschlag musste die SpVgg Unterhaching durch das 0:3 (0:2) beim 1. FC Magdeburg verkraften. Rico Preißinger (4.), Tobias Müller (34.) und Tarek Chahed (47.) trafen für den FCM.

Der FSV Zwickau gewann gegen Preußen Münster mit 4:2 (2:1). Die Würzburger Kickers unterlagen dem KFC Uerdingen mit 1:2 (0:1). Der SV Meppen setzte sich mit 2:1 (1:0) gegen die SG Sonnenhof Großaspach durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung