Fussball

DFB-Pokal mit FC Bayern und TSG Hoffenheim - Stimmen: Salihamidzic übt Kritik an Coutinho

Von SPOX/SID
Philippe Coutinho spielte gegen die TSG Hoffenheim von Anfang an.

Beim FC Bayern überwiegt nach dem 4:3 gegen die TSG Hoffenheim die Zufriedenheit über das Weiterkommen, allerdings üben sowohl Trainer Hansi Flick als auch die Spieler Kritik an der Art und Weise des Auftretens in Durchgang zwei. Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußert sich kritisch zu Philippe Coutinho.

SPOX präsentiert die Stimmen zum Achtelfinale von ARD und Sky sowie aus der Mixed Zone.

Hansi Flick (Trainer FC Bayern) über ...

... das Spiel: "Wir hatten die Chance zum 5:1, in der zweiten Halbzeit haben wir nicht mehr so intensiv nach vorne gepresst. Ab der 55. Minute haben wir etwas nachgelassen, dann haben wir nicht die Intensität gehabt, die wir brauchen. Die Art und Weise, wie wir in der zweiten Halbzeit gespielt haben, darüber müssen wir sprechen. Das ist ein Weckruf für uns."

...seine Mannschaft: "Wir haben eine gute Qualität im Kader. Wir haben bei der Philosophie etwas verändert. Hoch pressen, mutig nach vorne verteidigen. Dann ist man nicht mehr weit weg vom Tor. Im letzten Drittel haben wir eine gute Qualität. Ich habe ein gutes Trainerteam. Als Team ist es einfach schön, Erfolg zu haben."

...Thomas Müller und dessen EM-Chancen: "Das muss Jogi entscheiden. Sie werden ihn beobachten und dann überlegen, ob sie ihn mitnehmen. Aber da ist noch Zeit genug. Ich kenne Thomas sehr lange. Er ist für uns Trainer sehr wichtig."

FC Bayern: Salihamidzic spricht über Coutinho

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern) über ...

... die schwache zweite Hälfte: "Das darf nicht passieren, gerade gegen Gegner, die das noch besser ausnutzen. Darüber müssen wir reden, darüber werden wir reden. Wir wissen, was wir falsch gemacht haben."

... Coutinhos Leistung: "Phasenweise hat er gute Sachen gemacht, dann wieder komplizierte. Er braucht ein Erfolgserlebnis. Das hat heute nicht geklappt, aber wir wissen, was er kann."

... das Duell mit Leipzig: "Wir wissen, wie stark Leipzig ist, egal ob sie zuletzt geschwächelt haben. In diesem Spiel wird die Meisterschaft nicht entschieden, aber wir wollen zeigen, dass wir der Herr im Haus sind."

Serge Gnabry (FC Bayern): "Offensiv macht es sehr viel Spaß. Wir schießen drei, vier Tore pro Spiel. In der zweiten Halbzeit hatten wir viele einfache Ballverluste. Das müssen wir in den Griff kriegen, wenn wir in Führung liegen, das Spiel zu Ende zu bringen. Wir hatten das Spiel gut im Griff und haben sie dann nochmal ins Spiel kommen lassen. Wir müssen über die Fehler reden. Wir wissen, dass wir es anders zu Ende spielen hätten müssen."

David Alaba (FC Bayern): "Wir haben gegen Ende aufgehört, unser Spiel auf den Platz zu bringen. Wenn wir das machen, hat Hoffenheim die Qualität, um das Spiel wieder spannend zu machen."

TSG Hoffenheim: "Haben uns tapfer geschlagen"

Alfred Schreuder (Trainer TSG Hoffenheim): "Bayern hat am Ende verdient gewonnen. Großes Kompliment, wie der FC Bayern wieder spielt die letzten Monate, das hat mit meinem Kollegen zu tun, der macht einen sehr, sehr guten Job. In der ersten Halbzeit hat uns ein bisschen der Mut gefehlt, mit Ball mehr Chancen herauszuspielen. In der zweiten haben wir es extrem viel besser gemacht. Dafür muss ich meine Mannschaft loben. Wir haben gesehen, dass wir mehr haben als elf Stammspieler."

Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim): "In der zweiten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gemacht und das richtige Gesicht gezeigt. Wir haben uns ein bisschen mehr erhofft. Dann haben wir in fünf Minuten zwei Tore kassiert, das hat uns das Genick gebrochen. Wir hätten früher den Anschluss machen können und dann hätten wir eine Chance gehabt."

Steven Zuber (TSG Hoffenheim): "Wenn man drei Tore in München schießt und verliert, ist das sehr bitter. Wir haben uns tapfer geschlagen. Leider waren wir in der ersten Halbzeit klar die schlechtere Mannschaft."

Die nächsten fünf Pflichtspiele des FC Bayern

DatumUhrzeitGegnerWettbewerb
9. Februar18 UhrRB Leipzig (H)Bundesliga
16. Februar15.30 Uhr1. FC Köln (A)Bundesliga
21. Februar20.30 UhrSC Paderborn (H)Bundesliga
25. Februar21 UhrFC Chelsea (A)Champions League
29. Februar15.30 UhrTSG Hoffenheim (A)Bundesliga
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung