-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig, News und Gerüchte: Mintzlaff glaubt nicht an neuen Champions-League-Modus

Von SPOX
RB Leipzig will trotz des Einzuges ins Halbfinale der Champions League an seinem Finanzplan festhalten.

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff glaubt nicht, dass sich die Klubs auf einen neuen Modus in der Champions League einigen werden. Emil Forsberg war nach dem Viertelfinale geknickt und Julian Nagelsmann spricht über seinen Matchplan gegen PSG. Die wichtigsten News und Gerüchte zu RB Leipzig findet Ihr.

RB Leipzig: Oliver Mintzlaff glaubt nicht an neuen Champions-League-Modus

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff geht nicht davon aus, dass der K.o.-Modus in der Champions League verändert werde. Das gab er vor dem Halbfinale gegen PSG (heute ab 21 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) an.

"Die einen oder die anderen vergessen es oder trauen sich eben nicht, es zu sagen. Aber, wenn man Hin- und Rückspiel hat, dann hat man zwei Spiele, die im Fernsehen übertragen werden und man hat auch entsprechend andere Einnahmen aus Fernsehgeldern", sagte Mintzlaff.

Er ist sich sicher, dass sich die Vereine aufgrund der finanziellen Einbußen von insgesamt bis zu 100 Millionen Euro nicht auf einen Wettbewerb mit nur einer Partie in der K.o.-Phase einigen werden.

Wegen der Corona-Pandemie hatte die UEFA den Spielplan in der Champions League angepasst und das sogenannte Final-8-Turnier in Lissabon eingeführt, bei dem nur ein Spiel zum Weiterkommen in die nächste Runde ausgetragen wird. Zuletzt wurden Stimmen laut, dass man dieses Format ob der Attraktivität der Spiele auch in den kommenden Jahren beibehalten könnte.

RB Leipzig: Emil Forsberg nach Champions-League-Viertelfinale geknickt

Emil Forsberg war nach seiner Nicht-Berücksichtigung beim 2:1-Sieg gegen Atletico Madrid im Champions-League-Viertelfinale (die Highlights im Video) "geknickt". Das bestätigte Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz.

"Emil war sauer, das muss so sein. Danach war er im Training top. Auch das muss so sein", sagte Nagelsmann. Bei Forsberg wurde vor dem Duell gegen Atletico über einen möglichen Startelfeinsatz spekuliert, am Ende saß er 90 Minuten auf der Bank.

"Das ist eine beschissene Situation für ihn, das gebe ich zu. Der Spielverlauf sei nach der Halbzeit so gewesen, dass das Defensivdenken im Vordergrund stand", erklärte Nagelsmann.

Emil Forsberg: Leistungsdaten in der Saison 2019/20

WettbewerbEinsätzeToreVorlagen
Bundesliga2252
Champions League841
DFB-Pokal111

RB-Leipzig-Trainer Nagelsmann: So will RBL PSG stoppen

Julian Nagelsmann hat im Interview mit DAZN und SPOX angegeben, welchen Matchplan er gegen PSG habe. "Es ist wichtig, im Kollektiv zu arbeiten. Wir müssen in erster Linie schauen, dass wir die Bälle in die Tiefe verhindern", sagte er.

Paris Saint-Germain habe "genaue Zielräume, in die sie vor die gegnerische Abwehrkette spielen wollen, um anschließend in die Tiefe zu gelangen. Wir haben schon eine Idee entwickelt, wie wir diese Räume schließen", führte Nagelsmann aus.

Der 33-Jährige ist sich aber sicher, dass seine Mannschaft dem favorisierten Franzosen wehtun kann, "wenn wir selbst viel den Ball haben und Chancen kreieren wollen".

Das komplette interview mit Julian Nagelsmann findet Ihr hier.

RB Leipzig - PSG: Die voraussichtlichen Aufstellungen

  • RB Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Laimer, Sabitzer, Kampl, Angelino - Nkunku, Dani Olmo - Poulsen
  • Paris Saint-Germain: Sergio Rico - Kehrer, Thiago Silva, Kimpembe, Juan Bernat - Marquinhos - Paredes, Gueye - di Maria, Mbappe, Neymar

Champions League: Das Halbfinale im Überblick

DatumUhrzeitTeam 1Team 2
18.08.202021 UhrRB LeipzigParis Saint-Germain
19.08.202021 UhrOlympique LyonFC Bayern
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung