Fussball

BVB in der Champions League: So kommt Borussia Dortmund weiter

Von SPOX
Der BVB kann sich aus eigener Kraft für das Achtelfinale der Champions League qualifizieren.

In der Champions League hat Borussia Dortmund das Weiterkommen in die K.o.-Phase in der eigenen Hand. Wie sich der BVB für das Achtelfinale qualifiziert, erfahrt Ihr bei SPOX.

DAZN zeigt über 100 Spiele der UEFA Champions League live und exklusiv in voller Länge! Sichere Dir jetzt den kostenlosen Probemonat.

BVB: So qualifiziert sich Dortmund aus eigener Kraft für das Achtelfinale

Bereits gegen den FC Barcelona kann sich der BVB das Ticket für das Achtelfinale sichern. Sollte das nicht klappen, können die Dortmunder dann am letzten Spieltag vor eigenem Publikum den Einzug in die K.o.-Phase perfekt machen.

  • Der BVB gewinnt gegen den FC Barcelona.
  • Der BVB spielt unentschieden gegen den FC Barcelona und gewinnt gegen Slavia Prag.

Champions League: Andere Qualifikationsszenarien des BVB

Sollte keines der oben genannten Szenarien eintreten, braucht der BVB Schützenhilfe. Trotzdem gibt es noch genügend andere Ergebniskombinationen mit denen die Borussia in die K.o.-Phase kommen würde:

  • Spielt der BVB beide Spiele unentschieden, darf Inter nicht beide seiner verbliebenen Spiele gewinnen.
  • Spielt der BVB gegen den FC Barcelona unentschieden und verliert mit einem Tor Unterschied gegen Slavia Prag, darf Inter nicht mehr als drei Punkte holen.
  • Spielt der BVB gegen den FC Barcelona unentschieden und verliert mit zwei oder mehr Toren Unterschied gegen Slavia Prag, darf Inter nicht mehr als drei Punkte holen und Slavia darf nicht gegen Inter gewinnen.
  • Verliert der BVB gegen den FC Barcelona und gewinnt gegen Slavia Prag, darf Inter nicht beide seiner verbliebenen Spiele gewinnen.
  • Verliert der BVB gegen den FC Barcelona und spielt unentschieden gegen Slavia Prag, darf Inter nicht mehr als drei Punkte holen.
  • Veriert der BVB beide Spiele, dürfen weder Slavia noch Inter beide ihrer verbliebenen Spiele gewinnen.

Champions League: So seht Ihr die Königsklasse im TV und Livestream

Das Spiel zwischen dem FC Barcelona und dem BVB seht Ihr bei dem Pay-TV-Sender Sky. Die Übertragung von Sky könnt Ihr auch im Livestream in der SkyGo -App sehen.

Das Dortmunder Duell mit Slavia Prag am 6. Spieltag seht Ihr hingegen live und in voller Länge exklusiv auf DAZN. Dies gilt auch für über 100 weitere Spiele der Königsklasse, die ausschließlich in voller Länge vom Streamingdienst übertragen werden.

Zu allen Spielen der Champions League gibt es nach Abpfiff die Highlights auf DAZN. Zudem besteht die Möglichkeit, nach Abpfiff die Partien im Re-Live zu sehen.

Doch nicht nur die Champions League gibt es auf DAZN. Auch die Europa League, LaLiga, Serie A, Ligue 1 und unter anderem alle Freitagsspiele der Bundesliga könnt Ihr auf DAZN sehen. Außerdem zeigt der Streamingdienst auch die vier großen US-Ligen NBA, NFL, NHL und MLB, sowie Tennis, Darts, Boxen, Motorsport, Hockey, die UFC oder Handball.

Ein monatliches DAZN-Abonnement kostet 11,99 Euro und ist mit Ablauf des Monats immer problemlos kündbar. Das Jahresabo kostet 119,99 Euro. In beiden Fällen ist der erste Monat auf DAZN gratis. Hier kommt Ihr zum kostenlosen DAZN-Probemonat.

Champions League: BVB, Barcelona und Inter im Liveticker

Alle Spiele der Champions League begleitet SPOX auch im Liveticker. Hier findet ihr eine Übersicht der anstehenden Ticker.

Champions League: Die Tabelle der Gruppe F

PlatzTeamSpieleToreTordifferenzPunkte
1.FC Barcelona44:228
2.Borussia Dortmund45:417
3.Inter Mailand46:604
4.Slavia Prag42:5-32
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung