Fussball

Champions League, 5. Spieltag: PSG sichert sich in Madrid Gruppensieg - Mourinho mit spektakulärem CL-Comeback

Von SPOX/SID
Dank Sarabia und Mbappe holte sich PSG in Madrid den Gruppensieg.

Paris St. Germain hat sich dank einer furiosen Schlussoffensive im Duell der Giganten mit Real Madrid den Gruppensieg in der Champions League gesichert. Juventus Turin tat Bayer Leverkusen in der Gruppe D einen großen Gefallen. Jose Mourinho lag mit Tottenham Hotspur bei seinem Comeback gegen Olympiakos Piräus schnell 0:2 zurück, siegte aber noch mit 4:2 (0:2).

In Madrid traf Karim Benzema (17./79.) doppelt für Real. PSG-Weltmeister Kylian Mbappe gelang in der 81. Minute der Pariser Anschlusstreffer. Nur zwei Minuten erzielte Joker Pablo Sarabia (83.) den umjubelten Ausgleich.

Eine andere Szene sorgte ebenfalls für Aufregung: Real-Torhüter Thibaut Courtois holte Mauro Icardi im Strafraum von den Beinen und sah die Rote Karte. Der Videobeweis jedoch ergab einen vorherigen Schubser im Mittelfeld - Schiedsrichter Artur Dias nahm Platzverweis und Elfmeter zurück (45.).

Manchester City hat das Achtelfinale nach einem 1:1 (0:0) gegen Schachtjor Donezk als Gruppensieger sicher. Nationalspieler Ilkay Gündogan erzielte das 1:0 (56.). Atalanta Bergamo wahrte in der City-Gruppe seine Achtelfinal-Chance durch ein 2:0 (1:0) gegen Dinamo Zagreb.

Der Sieg von Juventus Turin gegen Atletico Madrid (1:0) durch ein spektakuläres Freistoßtor von Paulo Dybala (45.+2) lässt der Werkself, die zuvor bei Lokomotive Moskau 2:0 (1:0) gewonnen hatte, das Tor ins Achtelfinale offen. Ein Sieg zum Abschluss gegen Juve ist für Bayer allerdings Pflicht.

Galatasaray - Club Brügge 1:1

Tore: 1:0 Buyuk (11.), 1:1 Diatta (90.+2)

Gelb-Rote Karte: Diatta (90.+3, Brügge), Mata (90.+3, Brügge)

  • Brügge verteidigt Rang drei der Tabelle gegen die Türken, hat aber keine Chance mehr auf das Erreichen des Achtelfinales.
  • Der letzte Spieler, der in der Champions League unmittelbar nach einem Treffer vom Platz flog, war vor über 11 Jahren Lucho Gonzalez, der für Porto bei Dynamo Kiew den 2:1-Siegtreffer erzielt hatte.
  • Mit dem Remis hat Galatasaray den negativen Vereinsrekord von zehn sieglosen CL-Spielen in Folge eingestellt (zuletzt 2014 bis 2015, aktuell sieben Niederlagen und drei Remis).

Lokomotive Moskau - Bayer Leverkusen 0:2

Tore: 0:1 Zhemaletdinov (11., ET), 0:2 Bender (54.).

Hier geht's zum Spielbericht.

Atalanta Bergamo - Dinamo Zagreb 2:0

Tore: 1:0 Muriel (27.), 2:0 Gomez (47.).

  • Nach zuletzt sechs Europapokal-Partien ohne Sieg gewinnt Bergamo wieder - zuletzt gewann Bergamo im August 2018, damals in der Qualifikation zur Europa League mit 2:0 gegen Hapoel Haifa.

  • Zagreb baut auswärts die Negativserie von mittlerweile 18 Spielen ohne Sieg in der CL aus - vereinsinterner Rekord! Den letzten Auswärtssieg in der CL gab es für Dynamo vor 22 Jahren im Jahr 1998, damals 1:0 gegen Ajax.

  • Zum ersten Mal in seiner noch jungen Champions-League-Geschichte erzielte Bergamo mehr als ein Tor in einem Spiel.

Roter Stern Belgrad - FC Bayern München 0:6

Tore: 0:1 Goretzka (14.), 0:2 Lewandowski (53., HE.), 0:3 Lewandowski (60.), 0:4 Lewandowski (64.), 0:5 Lewandowski (68.), 0:6 Tolisso (90.).

Hier geht's zur Analyse.

Juventus Turin - Atletico Madrid 1:0

Tore: 1:0 Dybala (45.+2).

  • Atletico kassierte im sechsten Pflichtspiel in Folge ein Gegentor, so viele wie zuletzt im Frühjahr 2017 - mehr Spiele in Folge mit Gegentor gab es unter Diego Simeone nie.

  • Die Spanier müssen weiter zittern: Durch die Niederlage in Turin können die Rojiblancos erst am letzten Gruppenspieltag das Ticket zum CL-Achtelfinale lösen.

  • Juve bleibt auch im 18. Pflichtspiel dieser Saison und damit unter Maurizio Sarri ungeschlagen (15 Siege, 3 Remis). Die letzte Niederlage gab es im letzten Spiel der Vorsaison beim 0:2 bei Sampdoria Genua.

  • Effektivität hat einen Namen: Seit Jahresbeginn 2012 gewann Juventus Turin in der Königsklasse achtmal mit 1:0 - einzig Gegner Atletico häufiger (zehnmal).

  • Juventus Turin ist in der Königsklasse nach Halbzeitführung noch unbesiegt (58 Siege, zehn Remis).

Manchester City - Shakhtar Donezk 1:1

Tore: 1:0 Gündogan (56.), 1:1 Solomon (69.).

  • Zum dritten Mal in Folge qualifiziert sich ManCity als Tabellenerster für die K.o.-Phase der Champions League. Mit elf Punkten haben die Engländer einen Zähler mehr als in der Vorsaison nach fünf Runden.

  • City kontrollierte über weite Strecken das Spiel, hatte mehr Ballbesitz (64 Prozent), spielte fast doppelt so viele Pässe (646:370) und gab 16:7 Torschüsse ab.

  • Erstmals seit sieben Heimspielen gewinnt City nicht vor eigenem Publikum. Der letzte Punktverlust war die Heimniederlage gegen Lyon in der Gruppenphase der letzten Saison.

  • Die 5 Torschüsse sind der schwächste Wert in der ersten Halbzeit für City in dieser CL-Saison - zuletzt waren es im Februar 2018 in Basel so wenige. Im Hinspiel in Donezk gaben die Engländer 13 Torschüsse ab.

Real Madrid - Paris Saint-Germain 2:2

Tore: 1:0 Benzema (17.), 2:0 Benzema (79.), 2:1 Mbappe (81.), 2:2 Sarabia (83.).

  • Toni Kroos war an elf Torschüssen direkt beteiligt - eingestellter persönlichen CL-Rekord für ihn (zuvor am zweiten Spieltag gegen Brügge).

  • 27:13 Schüsse sprachen klar für die Madrilenen, die auch beim Ballbesitz (53 Prozent und der Passquote (91:87 Prozent) im Vorteil waren.
  • Die Königlichen haben nach fünf Gruppenspielen lediglich acht Zähler auf dem Konto - weniger nach fünf CL-Spielen zuvor nur 1995/96 (sieben).

  • PSG trifft im 29. CL-Spiel in Folge - es ist die längste laufende Trefferserie aller Teams. In der Historie der Champions League hatte überhaupt nur Real Madrid (34 Spiele von Mai 2011 bis April 2014) eine längere Trefferserie.

Tottenham Hotspur - Olympiakos Piräus 4:2

Tore: 0:1 El Arabi (6.), 0:2 Semedo (19.), 1:2 Alli (45.+1), 2:2 Kane (50.), 3:2 Aurier (73.), 4:2 Kane (77.).

  • Mit dem Sieg erreicht Tottenham in seiner fünften CL-Saison zum vierten Mal die K.o.-Phase - einzig 2016/17 stiegen die Spurs als Gruppendritter in die Europa League ab.

  • Olympiakos Piräus bleibt in der CL zum vierten Mal in Folge in der Gruppenphase hängen - zum Einzug ins Achtelfinale reichte es letztmals 2013/14.

  • 20. Tor im 24. CL-Spiel für Harry Kane - das ist neuer CL-Rekord. Kein anderer Spieler hatte nach 24 CL-Spielen so viele Treffer auf dem Konto (bisher: Alessandro del Piero im 25. Spiel).

  • In den fünf CL-Spielen dieser Saison mit Tottenham-Beteiligung fielen bereits 27 Tore - mehr gab es in der Königsklasse nur bei Legia Warschau 2016/17 (32) und bei Manchester United 1998/99 (29).

Champions League, 5. Spieltag: Die Spiele vom Dienstag

UhrzeitHeimGastErgebnis
18.55 UhrLokomotive MoskauBayer Leverkusen0:2
18.55 UhrGalatasaray IstanbulFC Brügge1:1
21 UhrReal MadridParis Saint-Germain2:2
21 UhrTottenham HotspurOlympiakos Piräus4:2
21 UhrManchester CityShachtjor Donezk1:1
21 UhrJuventus TurinAtletico Madrid1:0
21 UhrRoter Stern BelgradFC Bayern0:6
21 UhrAtalanta BergamoDinamo Zagreb2:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung