Fussball

BVB - Champions-League-Auslosung: Gruppe, Gegner, Spielplan

Von SPOX
Axel Witsel und Marco Reus möchten in dieser Saison nicht bereits im Achtelfinale ausscheiden.

Die Loskügelchen wurden geöffnet, Borussia Dortmund einer Gruppe zugeordnet. Welche Gegner in der ersten Runde der Champions League auf den BVB warten und wie der Spielplan für die kommenden Monate aussieht, erfahrt Ihr hier bei SPOX

Die Champions League wird live auf DAZN übertragen. Hier könnt Ihr das Programm einen Monat lang kostenlos testen.

Der BVB in der Champions League 2019/20: Gruppe und Auslosung

Ein hartes Los für Borussia Dortmund, neben dem FC Barcelona wartet in Gruppe F auch Inter Mailand auf die Dortmunder.

Der deutsche Vizemeister trifft in der Gruppenphase auf den FC Barcelona, Inter Mailand und Slavia Prag.

  • So sieht Gruppe F aus:
TeamTopf
FC BarcelonaTopf 1
Borussia DortmundTopf 2
Inter MailandTopf 3
Slavia PragTopf 4

Der BVB in der Champions League: Erstes Spiel und Gegner

Für die Schwarz-Gelben beginnt die CL-Saison 2019/20 am 17./18. September mit einem Heim/Auswärtsspiel gegen XXX.

BVB in der Gruppenphase der Champions League: Spielplan, Termine, Paarungen

Dortmund wird gegen alle drei Gruppengegner jeweils zwei Spiele bestreiten - einmal zuhause und einmal auswärts. Der Spielplan des BVB sieht für die Gruppenphase wie folgt aus:

Datum

Runde

Gegner

Ort

Anstoß

17.. September

1. Spieltag

FC Barcelona

Signal-Iduna-Park

21 Uhr

2. Oktober

2. Spieltag

Slavia Prag

Eden Arena

21 Uhr

23. Oktober

3. Spieltag

Inter

San Siro

21 Uhr

5. November

4. Spieltag

Inter

Signal-Iduna-Park

21 Uhr

27. November

5. Spieltag

FC Barcelona

Camp-Nou

21 Uhr

10. Dezember

6. Spieltag

Slavia Prag

Signal-Iduna-Park

21 Uhr

Der BVB in der Champions-League-Saison 2018/19

Die vergangene Spielzeit startete für die Dortmunder in der Champions League ähnlich vielversprechend der Ligabetrieb. Nach einem wenig spektakulären Auswärtssieg beim Club Brügge schoss der BVB zuerst die AS Monaco (3:0) und anschließend den damaligen Europa-League-Champion Atletico Madrid (4:0) ab.

Jedoch ließ der erste Stimmungsdämpfer in der Champions League nicht allzu lange auf sich warten. Das Rückspiel in Madrid verlor die Borussia sang- und klanglos mit 0:2, auch gegen Brügge holte das Team zuhause ein wenig inspirierendes Unentschieden. Ein Punkt war für die Dortmunder jedoch genug, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren - der abschließende 2:0-Erfolg über die AS Monaco war dann lediglich kosmetischer Natur.

Zum Start des Achtelfinals reiste die Mannschaft von Lucien Favre nach London - im Wembley-Stadion wartete Tottenham Hotspur. Nach einer relativ ereignislosen ersten Halbzeit erwischten die Gastgeber den BVB nach der Pause eiskalt - Heung-Min Son schoss die Spurs nach 47 Minuten in Führung. Dortmund wirkte anschließend etwas mutlos, Jan Vertonghen und Fernando Llorente machten durch ihre Tore die Ausgangslage der Schwarz-Gelben für das Rückspiel wenig prickelnd.

Dort gab die Mannschaft im Signal Iduna Park alles, konnte sich vor heimischem Publikum jedoch nicht für ihren Offensivfußball belohnen. Stattdessen traf Harry Kane nach dem Seitenwechsel für die Engländer, womit der BVB sich frühzeitig aus der Königsklasse verabschieden durfte.

Champions League live im TV und Livestream

In der Saison 2019/20 teilen sich DAZN und Sky die Rechte an der Champions League. Wo die einzelnen Partien ausgestrahlt werden, muss noch durch ein Picking-System bestimmt werden - jedoch wird DAZN über 100 Spiele live und exklusiv in voller Länge zeigen, Sky hat 34 Begegnungen im Programm.

Neben der Champions League zeigt DAZN auch alle Spiele der Europa League live sowie die Freitags- und frühen Sonntagsspiele in der Bundesliga. Ihr könnt den Streamingdienst auf allen internetfähigen Endgeräten empfangen, egal ob zuhause oder unterwegs. Hier geht es zu Eurem Gratismonat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung