Cookie-Einstellungen
Fussball

Dante: "Lewandowski bester Stürmer der Welt"

Von Max Marbeiter
Dante (l.) und Lewandwoski werden in Wembley des öfteren aufeinandertreffen
© getty

Dante ist sich der Herkules-Aufgabe, die es für ihn in London zu bewältigen gilt, durchaus bewusst. (13.29 Uhr). BVB-Geschäftsführer sieht in Europa einzig den BVB in der Lage, Bayern zu schlagen (11.55 Uhr). "Rund ums Finale" ist der LIVE-TICKER ausschließlich zum Champions-League-Endspiel zwischen Dortmund und Bayern. Den "normalen" Fußball-Ticker "Rund um den Ball" gibt's natürlich auch.

20.14 Uhr: Einen haben wir dann doch noch. Um schon mal in Final-Stimmung zu kommen, haben sich die Kollegen auf den Weg zum Endspiel der Frauen-Champions-League gemacht. Was die Herren Gaber, Gruber und Tittmar vom Spiel zwischen Wolfsburg und Lyon erwarten, seht Ihr hier:

19.30 Uhr: Das soll's dann auch für heute gewesen sein. Morgen öffnet der Final-Ticker wieder seine Pforten. Bis dahin noch einen schönen Abend.

19.17 Uhr: Bereit für den nächsten Fun-Fact? Dortmund schoss in der Bundesliga 69 Prozent seiner Tore durch die Mitte. Ausgerechnet dort stehen die Bayern dank Bastian Schweinsteiger und Javi Martinez allerdings extrem sicher, kassierten in der Liga nur zwei Treffer.

19.06 Uhr: "Bwin" hat Arjen Robben getroffen und mit dem Niederländer über die Rollenverteilung im europäischen Fußball, das anstehende Finale, die Stärken der Borussia und sein persönliches Highlight der Saison gesprochen. Einige interessante Aussagen:

19.01 Uhr: Was macht das Spiel der Bayern eigentlich aus? Wird an der Isar tatsächlich kopiert? Kollege Rommel hat sich die Münchner einmal genauer angesehen und dabei einige Rückschlüsse gezogen. Speziell zwei Neuzugänge nennt er als wichtige Bausteine des Erfolgs. Hier geht's zur Taktikanalyse der Bayern.

18.51 Uhr: Im Übrigen wurde Bastian Schweinsteiger während der Pressekonferenz auch zu einem möglichen Elfmeterschießen befragt. Die klare Antwort: "Ja klar würde ich schießen." Zudem erklärt er, aus der bitteren Pleite gegen Chelsea eine gehörige Portion Motivation gezogen zu haben.

18.36 Uhr: Natürlich wurde auch der personifizierte Siegeswille Oliver Kahn zum anstehenden Finale befragt. Im "Kicker"-Interview erklärt der Titan, wie sich Dortmund die vergangenen Final-Schlappen der Bayern zunutze machen kann. "Die Dortmunder können das sehr gut nutzen, indem sie das Spiel gegen Bayern anlegen wie in den letzten Jahren: Mit dieser hohen Aggressivität, dieser enormen Laufbereitschaft, dieser Defensivarbeit, mit diesem Gegenpressing und Umkehrspiel im höchsten Tempo nach vorne." Stünde es lange 0:0, könnten bei den Münchnern unter Umständen Ängste aufkommen, dass es mit dem Titel erneut nicht klappt.

18.21 Uhr: Einmal Götze-Ausfall geht noch. Wie soll der BVB eigentlich ohne den Nationalspieler auflaufen? Großkreutz oder Sahin? Gündogan auf der Zehn? Doppelsechs mit Bender und Kehl? Was wäre Eure Top-Variante?

18.13 Uhr: Wie die Dortmunder ist auch der FC Bayern voll von sich überzeugt. "Es liegt nur an uns, ob wir gewinnen oder nicht", erklärte Bastian Schweinsteiger auf der Pressekonferenz der Münchner. Völlig entspannt geht der FCB dennoch nicht ins Endspiel - jedenfalls nicht ganz. "Die Spannung ist sehr groß. Auf der anderen Seite sind wir sehr entspannt, weil wir eine sehr konstante Saison gespielt haben, in den letzten Wochen sehr gut gearbeitet und sehr viel Selbstvertrauen haben", so der Vize-Kapitän.

17.59 Uhr: Nur der Vollständigkeit halber hat sich "Sky"-Tierorakel, der Eisbär Antonia, übrigens ebenfalls auf den BVB als neuen Champions-League-Sieger festgelegt. SPOX-Orca Xaver ist sich dagegen noch nicht ganz sicher.

17.46 Uhr: Die "Sportbild" versorgt uns via "Twitter" bereits den ganzen Tag mit Fakten rund um das Finale. Der nächste: Dortmund ist in der gesamten Champions-League-Saison noch komplett ohne Joker-Tor, die Bayern haben drei erzielt. Entsprechend gelangen den Münchnern nach der 60. Minute auch sechs Treffer mehr, als der Borussia.

17.28 Uhr: Norbert "Nobby" Dickel kundschaftet schon mal die Londoner City aus - gemeinsam mit BVB-Legende Paul Lambert. Und welcher Platz ist wohl besser für ein Interview geeignet, als der Trafalgar Square?

17.17 Uhr: Nach dem Flughafen kommt der Mietwagen, kommt das Hotel. Die SPOX-Mannschaft hat inzwischen ihre Zimmer bezogen und schmökert gleich fleißig in der Presse. Thema natürlich: der Götze Ausfall. Interessanterweise sind sich die Kollegen Gaber und Gruber einig, dass das Fehlen des Nationalspielers für den BVB eigentlich nur von Vorteil sein kann. Wieso? Klick!

16.34 Uhr: Dass Thomas Müller in dieser Saison in unglaublich guter Form ist, hat wahrscheinlich auch der letzte Begriffen. Die folgenden Zahlen lesen sich dann aber noch mal ein Stück beeindruckender. Jeder vierte Schuss des Nationalspielers in der Champions League landete schlussendlich auch im Netz. Dazu nutzte er 56 Prozent seiner Großchancen - der Durchschnitt liegt bei 40 Prozent. Nicht übel, Herr Müller!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung