Cookie-Einstellungen
Fussball

Pflichtsieg für Barcelona, Torres in Torlaune

SID
Fernando Torres präsentierte sich gegen Genk in Galaform
© Getty

Pflichtsieg für Barcelona, später Dreier für Per Mertesacker mit Arsenal und ein Torfestival für Chelsea: Während sich Titelverteidiger FC Barcelona am dritten Spieltag der Champions-League gegen Viktoria Pilsen zu einem 2:0 mühte, gewann Nationalspieler Mertesacker mit dem FC Arsenal in letzter Sekunde 1:0 bei Olympique Marseille.

In Barcelona sahen 74.376 Zuschauer eine souveräne, aber glanzlose Vorstellung des Topfavoriten.

Dabei gelang den Katalanen ein Start nach Maß: Schon nach zehn Minuten schenkte Welt- und Europameister Andres Iniesta dem Team aus der Bierstadt nach Doppelpass mit Superstar Lionel Messi das 1:0 ein.

Erst kurz vor Schluss brachte Nationalmannschaftskollege David Villa (82.) den zweiten Sieg in Folge unter Dach und Fach.

Barcelona bliebt Tabellenführer

Mit sieben Punkten bleibt Barca in Gruppe H Tabellenführer vor dem AC Mailand, der auch dank eines Traumtores von Kevin-Prince Boateng 2:0 (1:0) gegen BATE Borissow gewann.

Mit einem wuchtigen Distanzschuss unter die Latte sorgte der Ex-Bundesligaprofi in der 70. Minute für Milans Heimsieg. Zuvor hatte der Schwede Zlatan Ibrahimovic in der 33. Minute die Führung erzielt.

Arsenal mühevoll

Schwer tat sich auch Mertesacker mit den Gunners. Der Ex-Bremer zeigte in Marseille beim Duell der Gruppengegner von Borussia Dortmund wie die gesamte Arsenal-Defensive eine starke Leistung, wurde aber erst in der Nachspielzeit belohnt.

Der Waliser Aaron Ramsey schockte die Gastgeber, die mit sechs Zählern in der Tabelle hinter Arsenal (7) zurückfielen.

Torres in Galaform

Ein furioser Fernando Torres führte derweil den FC Chelsea zu einem Kantersieg gegen den KRC Genk. Der spanische Weltmeister, der in der Liga nach einer Roten Karte aktuell gesperrt ist, ließ einem frühen Pfostentreffer (7.) einen Doppelpack (11./27.) folgen. Raul Meireles (8.), Branislav Ivanovic (42.) und Salomon Kalou (73.) verdarben den belgischen Meister endgültig die erste Dienstreise der Klubgeschichte nach England.

In der Gruppe E liegt Chelsea mit sieben Punkten vor Bayer Leverkusen (6), dem FC Valencia (2) und Genk (1).

In Gruppe G verpasste Schachtjor Donezk beim 2:2 (2:1) gegen Zenit St. Petersburg den erhofften ersten Sieg. Tabellenführer bleibt mit fünf Zählern das Überraschungsteam APOEL Nikosia.

Zyperns Meister trotzte dem Europa-League-Sieger FC Porto ein 1:1 (1:1) ab und bleibt ungeschlagen.

Champions League: Der Spielplan im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung