Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt

Von SPOX
1:1 trennten sich Frankfurt und Nürnberg am 2. Spieltag, Bunjaku egalisierte Caios Führung

Dieter Hecking feiert Heimpremiere und hofft auf die ersten Punkte in der Rückrunde. Beim Auftakt auf Schalke spielte der Club gut mit, doch vorne fehlte die letzte Entschlossenheit. Die Bayern-Leihspieler Breno und Ottl machten einen sehr positiven Eindruck. Die Eintracht setzte mit dem verdienten 1:0-Sieg gegen Werder Bremen wie schon zu Saisonbeginn ein Ausrufezeichen, trotz Stürmernot steht Frankfurt auf Rang sieben.

Bei Nürnberg fehlen: Risse (Bänderriss im Sprunggelenk), Frantz (Muskelfaserriss), Pinola (Gelb-Sperre)

Tipps für Comunio: Nürnberg gegen Frankfurt - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Bei Frankfurt fehlen: Vasoski (Knie-OP), Bajramovic (Achillessehnenentzündung), Clark (Trainingsrückstand), Fenin (Leistenprobleme), Amanatidis (Knie-OP), Chris (Gelb-Sperre), Tosun (Patellasehnenreizung)

Sonstiges: Hecking dürfte nur eine Änderung zum Auftritt auf Schalke vornehmen. Bieler ersetzt den gesperrten Pinola.

Franz rückt für den gesperrten Chris in die Mitte. Dafür verteidigt Jung auf rechts. Im Mittelfeld ist Schwegler (Bluterguss im Oberschenkel) fraglich. Sollte es nicht gehen, könnte Köhler den defensiven Part ausfüllen und Korkmaz auf links rücken. Sollte Caio beginnen, würde Skibbe auf 4-4-2 mit Raute umstellen.

Spielbericht: Eiglers Tor reicht Nürnberg nicht

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Die Bilanz

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung