Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Angebliches Transferziel Gleison Bremer offenbar bei Inter Mailand auf dem Zettel

Von Tim Ursinus
Der FC Bayern München hat im Rennen um Innenverteidiger Gleison Bremer offenbar namhafte Konkurrenz aus Italien.

Der FC Bayern München hat im Rennen um Innenverteidiger Gleison Bremer offenbar namhafte Konkurrenz aus Italien.

Wie Sport1 berichtet, soll Inter Mailand intensiv um die Dienste des Brasilianers vom FC Turin buhlen. Die Turiner würden mit Blick auf die direkte Konkurrenz zwar einen Verkauf in eine andere Liga bevorzugen, ein höheres Angebot aber wohl nicht ablehnen.

Demnach fordert der Verein eine Ablösesumme von mindestens 20 Millionen Euro. Bremer verlängerte seinen Vertrag erst Anfang Februar vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2024. Damit erhoffte sich Turin ohnehin, bei künftigen Transferverhandlungen eine höhere Ablöse herausschlagen zu können.

Beim FC Bayern stellt die Wunschlösung für die Nachfolge von Niklas Süle, der im Sommer ablösefrei zu Borussia Dortmund wechselt, weiterhin Andreas Christensen vom FC Chelsea dar. Allerdings halten sich Gerüchte, wonach sich der FC Barcelona bei dem Dänen in der Pole Position befinden soll.

Nach Informationen von SPOX und GOAL hat Christensen jedoch noch keine Entscheidung getroffen. Sollte der Rekordmeister aber das Tauziehen mit Barca verlieren, ist Bremer laut Sport1 der bevorzugte Ersatzkandidat.

Bremer würde im Gegensatz zu Christensen zwar eine Ablöse kosten, aber voraussichtlich deutlich weniger Gehalt verlangen. Der ehemalige Gladbacher soll von Noch-Arbeitgeber Chelsea zuletzt eine Verdopplung seiner Bezüge auf rund zehn bis zwölf Millionen Euro pro Jahr gefordert haben.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung