Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Taktische Vertragsverlängerung! Rüstet sich Turin für ein Bayern-Angebot?

Von Johannes Ohr und Nizaar Kinsella
Der FC Bayern München bemüht sich offenbar weiterhin um eine Verpflichtung von Andreas Christensen. Für den Fall eines Scheiterns soll Gleison Bremer die erste Alternative als neuer Innenverteidiger sein. Oder kommt etwa doch Matthias Ginter?

Der FC Bayern München bemüht sich offenbar weiterhin um eine Verpflichtung von Andreas Christensen. Für den Fall eines Scheiterns soll Gleison Bremer die erste Alternative als neuer Innenverteidiger sein. Oder kommt etwa doch Matthias Ginter? SPOX und GOAL erklären den Stand der Dinge.

Die Suche nach einem Nachfolger von Niklas Süle (wechselt zum BVB) bleibt beim FC Bayern weiter spannend. Der Rekordmeister beschäftigt sich unter anderem mit drei Spielern - mit zum Teil kniffligen Voraussetzungen für einen möglichen Transfer.

Andreas Christensen: Bayern oder Barca?

Über das Interesse des Rekordmeisters am Innenverteidiger vom FC Chelsea (im Sommer ablösefrei) hatten SPOX und GOAL bereits vor einigen Wochen berichtet. Zwischen der Christensen-Seite und dem FC Bayern gab es bereits mehrere Gesprächsrunden. Die Münchner haben das Umfeld des Dänen erstmals im Dezember kontaktiert, ein weiteres Mal dann im Januar.

Während zu diesem Zeitpunkt viel auf einen Transferzweikampf zwischen Bayern und Chelsea hinaus lief, gibt es jetzt eine neue Entwicklung. Wie die spanische Sport berichtet, ist der FC Barcelona ins Rennen um Christensen eingestiegen und drückt dabei wohl aufs Gaspedal. Demnach gebe es sogar schon eine mündliche Einigung zwischen Spieler und Verein.

Nach Informationen von SPOX und GOAL ist jedoch weiter alles offen. Christensen soll weiter keine Eile haben, eine Entscheidung über seine Zukunft zu treffen. Dazu passt: Laut Sport1 soll in den kommenden Tagen eine neue Gesprächsrunde zwischen Vertretern des Nationalspielers und Bayern vereinbart worden sein.

Knackpunkt ist das Gehalt: Christensen verlangte schon von Noch-Arbeitgeber Chelsea eine Verdopplung seiner Bezüge auf rund zehn bis 12 Mio. Euro pro Jahr - zu viel für die Londoner.

Für Christensen geht es nur noch um zwei Vereine: Barcelona oder Bayern.

Matthias Ginter: Bayern-Bosse nicht komplett überzeugt

Laut italienischen Medien hat der ablösefreie Innenverteidiger Inter Mailand abgesagt, weil er auf einen Wechsel nach München hofft.

Berichte, wonach die Verantwortlichen des FC Bayern jedoch nicht hundertprozentig von Ginter überzeugt sind, decken sich mit Informationen von SPOX und GOAL. Ein Wechsel des Nationalspielers von Gladbach nach München ist aktuell kein heißes Thema.

Gleison Bremer zu Bayern? Turin rüstet sich für Verhandlungen

Falls die Bosse um Sportvorstand Hasan Salihamidzic das Rennen um Christensen verlieren, ist der Brasilianer der bevorzugte Ersatzkandidat. Das berichtet zumindest Sport1. Doch auch in diesem Fall müsste sich Bayern finanziell strecken: Anders als Christensen und Ginter ist Bremer nicht ablösefrei zu haben.

Der Brasilianer verlängerte seinen Vertrag beim FC Turin erst Anfang Februar vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2024. Insider gehen davon aus, dass der Klub damit die eigene Position bei künftigen Transferverhandlungen stärken will um eine höhere Ablöse herauszuschlagen.

Bremer gilt aktuell als einer der besten Innenverteidiger in der Serie A. In dieser Saison kommt er auf 24 Pflichtspieleinsätze, zeitweise fungierte er sogar als Kapitän des Tabellenelften.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung