Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Robert Lewandowski solidarisiert sich mit der Ukraine

Von Christian Guinin
Robert Lewandowski

Robert Lewandowski hat sich mit den Menschen in der Ukraine solidarisiert und kündigt Maßnahmen für das WM-Playoff-Spiel seiner Mannshaft gegen Russland an. Auch Coach Julian Nagelsmann äußert sich zur Invasion in der Ukraine. Außerdem: Leon Goretzka macht wohl Fortschritte bei seiner Reha.

Hier geht's zu den Bayern-News und -Gerüchten des gestrigen Tages.

FCB, News: Lewandowski solidarisiert sich mit der Ukraine

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat sich in einem Statement mit den Menschen in der Ukraine solidarisiert. "Alles Schöne im Sport steht im Widerspruch zu dem, was Krieg bringt. Alle Menschen, die Freiheit und Frieden wertschätzen, müssen sich mit den Opfern der militärischen Aggression gegen die Ukraine solidarisieren", schrieb der Pole auf seinem Twitter-Account.

Gleichzeitig kündigte Lewandowski an, für das anstehende WM-Playoff-Spiel seiner polnischen Nationalmannschaft gegen Russland (24. März) "eine gemeinsame Position herauszuarbeiten. Als Kapitän der Nationalmannschaft werde ich das zusammen mit meinen Teamkollegen tun." Diese Position soll schließlich mit dem Präsidenten des polnischen Verbandes, Cezary Kulesza, abgestimmt werden.

Kurz darauf äußerte sich Kulesza bei Twitter und kündigte an, dass die polnische Nationalmannschaft nicht gegen Russland antreten wolle. "Genug der Worte, es ist Zeit, zu handeln", schrieb Kulesza: "Aufgrund der Aggression Russlands in der Ukraine plant Polen nicht, gegen die russische Mannschaft anzutreten. Das ist die einzig richtige Entscheidung."

In den frühen Morgenstunden des 24. Februar hatte die russische Armee mit der Invasion der Ukraine begonnen. Neben Lewandowski hatte auch der FC Bayern sein Mitgefühl mit den Menschen in der Ukraine bekundet.

Bayern, News: Nagelsmann äußert sich zu Ukraine-Krieg

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat sich auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel der Münchner bei Eintracht Frankfurt zur russischen Invasion in der Ukraine geäußert.

Er sei angesichts der "fürchterlichen Bilder" aus der Ukraine "schockiert und ein Stück weit ängstlich, was in einem Land passiert, wo wir vor nicht allzu langer Zeit noch über den Platz gejoggt sind und uns die schöne Stadt angeschaut haben." Erst Ende November gastierte der FC Bayern beim Gruppenspiel der Champions League bei Dynamo Kiew (2:1) in der ukrainischen Hauptstadt.

Nagelsmann verurteilte darüber hinaus das aggressive Vorgehen Russlands: "Natürlich verurteile ich Krieg. Es ist nicht leicht, über Fußball zu sprechen. Man hat Gedanken daran, seinen Job weiter gut zu machen, aber wenn man die Nachrichten sieht, denkt man natürlich daran, welche Konsequenzen das haben wird, auch für die Menschen in der Ukraine", so der FCB-Coach.

Alle weiteren Aussagen von Nagelsmann findet Ihr hier.

FCB, Gerücht: Goretzka macht Reha-Fortschritte

Das Comeback von Leon Goretzka beim FC Bayern München rückt offenbar näher. Der seit Dezember an hartnäckigen Patellasehnenproblemen laborierende Nationalspieler macht in seiner Reha Fortschritte.

Die Bild-Zeitung vermeldete, dass Goretzka am Donnerstag erstmals seit dem 6. Januar wieder mit Fußballschuhen trainieren konnte. Ein Indiz dafür, dass wieder mehr gemacht werden kann als nur geradeaus zu laufen.

Nagelsmann sagte hierzu: "Leon bewegt sich wieder deutlich schneller. Da freue ich mich, dass es erstmals Schritte in die richtige Richtung geht. Ich will keine Prognose abgeben, um ihn nicht unter Druck zu setzen, aber natürlich vermissen wir ihn auf dem Platz."

Zuletzt hatten vor allem Seitwärtsbewegungen dem deutschen Nationalspieler Schmerzen bereitet. Nach sieben Wochen ohne Ball machte Goretzka erstmals auch wieder leichte Passübungen mit Reha-Coach Simon Martinello. Bis zu einem möglichen Comeback wird es aber noch eine Weile dauern.

Bayern zu Gast in Frankfurt: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Der FC Bayern ist heute Abend um 18.30 Uhr zum 24. Spieltag der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt zu Gast (im SPOX-Liveticker). So könnten beide Teams auflaufen:

  • Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Chandler, Sow, Hasebe, C. Lenz - Lindström, Kostic - Borre
  • FC Bayern: Ulreich - Pavard, Upamecano, Süle, Hernandez - Kimmich, Musiala - Gnabry, L. Sane, Coman - Lewandowski

FC Bayern: Die kommenden Spiele

TerminWettbewerbGegner
Samstag, 26.02., 18.30 UhrBundesligaEintracht Frankfurt (Auswärts)
Samstag, 05.03., 15.30 UhrBundesligaBayer Leverkusen (Heim)
Dienstag, 08.03., 21 UhrChampions LeagueRB Salzburg (Heim)
Samstag, 12.03., 15.30 UhrBundesligaTSG Hoffenheim (Auswärts)
Samstag, 19.03., 18.30 UhrBundesligaUnion Berlin (Heim)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung