Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Salihamidzic schließt Wintertransfers aus

Von Chris Lugert/Stefan Petri
Hasan Salihamidzic schließt Wintertransfers beim FC Bayern klar aus.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic schließt Wintertransfers beim FC Bayern aus. Manuel Neuer ist unterdessen beim Thema Vertragsverlängerung zurückhaltend. Alles zu den Bayern heute.

Hier gibt's die jüngsten News der Bayern der vergangenen Tage.

FC Bayern, News heute: Salihamidzic schließt Transfers aus

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat Neuzugänge im laufenden Transferfenster eine klare Absage erteilt und damit auch eine Verpflichtung von Denis Zakaria ausgeschlossen. "Wir sind sehr, sehr gut besetzt. Wir haben eine gute Truppe, die steht. Da wird nichts passieren", sagte Salihamidzic im Vorfeld des Bundesligaspiels bei Hertha BSC (4:1) bei DAZN.

Der Schweizer Zakaria wird Borussia Mönchengladbach spätestens nach seinem Vertragsende im Sommer verlassen, aber auch ein Wechsel noch im Winter ist möglich. Denn nur dann würde Gladbach noch eine Ablösesumme kassieren. Die Bayern wurden zuletzt als möglicher Abnehmer gehandelt, Trainer Julian Nagelsmann bezeichnete es auf der Spieltagskonferenz vor der Partie in Berlin als "Pflicht, immer über Spieler zu diskutieren, die ablösefrei sind".

Auch auf der Linksverteidigerposition werde laut Salihamidzic im Winter nichts passieren, trotz des Ausfalls von Alphonso Davies. Der Kanadier laboriert an einer leichten Herzmuskelentzündung und hat bis Mitte Februar Sportverbot. Doch auch ohne Davies seien die Bayern auf der Position "gut besetzt. Wir haben Lucas Hernández, wir haben Omar Richards", sagte Salihamidzic. Davies werde man derweil "so viel Zeit geben, wie es geht", ergänzte er.

FC Bayern, News: Neuer zurückhaltend zum Thema Zukunft

Kapitän Manuel Neuer hat sich zurückhaltend über Berichte geäußert, wonach er seinen Vertrag bei den Bayern zeitnah verlängern werde. "Der aktuelle Stand ist, der Vertrag läuft bis 2023 und alles andere ist jetzt Spekulation. Es ist nicht so, dass es jetzt eilt, dass wir das planen müssen. Sondern ich fühle mich gut, ich bin fit, freue mich in der Mannschaft zu spielen und meinen Vertrag zu erfüllen", sagte Neuer bei DAZN.

Zuletzt hatten unter anderem die Bild und der Sportbuzzer berichtet, dass eine Vertragsverlängerung bis 2025 bevorstehe. Sportvorstand Hasan Salihamidzic signalisierte zumindest Interesse seitens des Vereins, mit Neuer zu verlängern. "Wir haben größtes Vertrauen zu Manuel und werden da irgendwann mit Sicherheit drüber reden", sagte er.

FC Bayern, News heute: Nagelsmann sauer auf Upamecano

Trainer Julian Nagelsmann hat nach dem 4:1-Sieg des FC Bayern bei Hertha BSC Dayot Upamecano kritisiert. Der Grund: Er verschuldete das Gegentor in der 80. Minute durch Jurgen Ekkelenkamp.

"Am Ende stört mich das Gegentor mehr als die vergebenen Torchancen. Das war überflüssig. Manuel Neuer spielt gerne zu Null und ärgert sich. Die anderen, die von Anfang an auf dem Platz standen, haben das sehr gut und gewissenhaft gemacht", sagte Nagelsmann auf DAZN.

Innenverteidiger Upamecano war erst eine Minute zuvor für Lucas Hernandez ins Spiel gekommen. Sein Rückpass auf Neuer geriet zu kurz, weshalb Stevan Jovetic Torhüter Neuer entscheidend stören und Ekkelenkamp den Ball ins Tor schießen konnte.

"Warum spielt man den Ball direkt? Wenn ich 95 Kilo habe und sehr, sehr schnell bin, dann dribble ich noch ein, zwei Meter und gucke dann, was passiert. Der Jovetic muss auf den Torwart Druck machen, dann kannst du auf deinen Innenverteidiger-Kollegen spielen", bemängelte Nagelsmann die Aktion des 23-Jährigen.

Den Ball direkt zu spielen, sei immer schwierig, meinte der Bayern-Trainer: "Wenn du dir nicht sicher bist, dann bleibst du erstmal am Ball. Ich bin ein großer Freund, das mit Kontrolle zu machen. Es steht 4:0, dann kannst du die Aktion kontrollierter spielen."

FC Bayern, News: Schweinsteiger hält sich Rückkehr offen

Vereinsikone Bastian Schweinsteiger hält sich eine Rückkehr zum FC Bayern als Funktionär offen. "Man soll niemals nie sagen", entgegnete der Weltmeister von 2014 in der Sendung "Bayern-Insider" bei Bild live. Jedoch relativierte er: "Ein bisschen später vielleicht. Aktuell ist es nicht reizvoll für mich. Ich bin sehr glücklich mit meinem Leben, mit meinem Jahresplan. Auch wenn man selbst bestimmen kann, das ist ein gutes Gefühl."

Nach seinem Karriereende im Dezember 2019 arbeitet Schweinsteiger aktuell unter anderem als TV-Experte. Der 37-Jährige sehe sich "jetzt noch nicht gezwungen oder an den Punkt aktuell wieder irgendwo einzusteigen. Aber es kann sich heutzutage schnell ändern", sagte er.

Nach dem Umbruch in der Führungsetage der Bayern sind im neuen Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidzic zwei ehemalige Mitspieler von Schweinsteiger die neuen Entscheidungsträger beim Rekordmeister.

FC Bayern München, Spielplan: Die kommenden Spiele

TerminWettbewerbGegner
Samstag, 05.02., 18.30 UhrBundesligaRB Leipzig (Heim)
Samstag, 12.02., 15.30 UhrBundesligaVfL Bochum (Auswärts)
Mittwoch, 16.02., 21 UhrChampions LeagueRB Salzburg (Auswärts)
Sonntag, 20.02., 15.30 UhrBundesligaSpVgg Greuther Fürth (Heim)
Samstag, 26.02., 18.30 UhrBundesligaEintracht Frankfurt (Auswärts)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung