Cookie-Einstellungen
Fussball

"Weltklasse, Maschine": Goretzka und Nagelsmann adeln Neuer

Von SPOX
Leon Goretzka und Manuel Neuer wechselten jeweils vom FC Schalke 04 zu den Bayern

Den 2:1-Sieg über Freiburg hielt Manuel Neuer in der Nachspielzeit mit mehreren Paraden fest - und heimste dafür ein überschwängliches Lob von seinem Teamkollegen Leon Goretzka und Trainer Julian Nagelsmann ein.

"Du hast einfach das hundertprozentige Vertrauen, dass er da ist. Er ist wie eine Maschine!", sagte Goretzka nach dem Spiel bei Sky.

Nachdem die Bayern die Partie über 90 Minuten komplett im Griff hatten, leistete sich das Team von Trainer Julian Nagelsmann in der Nachspielzeit erneut einige unerklärliche Schwächen. Nur konnte Freiburg diese Nachlässigkeiten nicht nutzen, weil Neuer in den entscheidenden Momenten schlicht unüberwindbar war.

"Klar macht er auch mal einen Fehler. Aber wenn er keinen Fehler machen darf, dann macht er auch keinen Fehler. Und das über Jahre hinweg. Das ist einfach weltklasse", so Goretzka weiter. "Unterm Strich ist er der beste Torhüter der Welt."

Nach der Partie gedachte Goretzka seinem unter der Woche verstorbenen Berater Jörg Neubauer mit einem entsprechend emotionalen Tweet.

Nagelsmann legt mit seinem Lob noch nach

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel schlug Trainer Nagelsmann in dieselbe Kerbe. "Manuel Neuer ist nach wie vor der beste Torwart der Welt. Er ist echt unfassbar in den Trainingseinheiten, ist immer aktiv, will immer mitmachen, hat einen kindlichen Spielbetrieb. Man merkt ihm sein Alter nullkommanull an", so der Bayern-Trainer.

Für Neuer, der in den letzten Partien immer auch ein paar Unsicherheiten zeigte und sowohl gegen Frankfurt als auch in Berlin in der Vorwoche patzte und in Gladbach fünf Gegentore kassierte, eine weitere Bestätigung seiner Leistungen und auch seines Standings innerhalb der Mannschaft.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung