Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: FCB-Kaderplaner angeblich erbost über Coman-Berater

Von SPOX
Der Kaderplaner des FC Bayern München Marco Neppe soll das Verhalten eines Beraters von Kingsley Coman (24) bei den Gesprächen über dessen mögliche Vertragsverlängerung als "respektlos und arrogant" empfunden haben.

Der Kaderplaner des FC Bayern München Marco Neppe soll das Verhalten eines Beraters von Kingsley Coman (24) bei den Gesprächen über dessen mögliche Vertragsverlängerung als "respektlos und arrogant" empfunden haben. Aufgrund einer Klausel darf Dayot Upamecano (22) womöglich erst zum 15. Juli von RB Leipzig zum FC Bayern wechseln. Hier gibt es News und Gerüchte zum FCB.

Hier geht's zu den Meldungen über den FC Bayern vom Vortag.

FC Bayern: Kaderplaner angeblich erbost über Coman-Berater

Der Kaderplaner des FC Bayern München Marco Neppe soll das Verhalten eines langjährigen Familien-Freundes von Kingsley Coman bei den Gesprächen über dessen mögliche Vertragsverlängerung laut der SportBild als "respektlos und arrogant" empfunden haben und "entsprechend laut" geworden sein.

Dem Bericht zufolge habe sich der Vorfall bei einer ergebnislosen Verhandlungsrunde vor mehreren Wochen zugetragen. Von der Coman-Seite soll neben besagtem langjährigem Freund der Familie auch Vater Christian anwesend gewesen sein.

Comans Vertrag beim FC Bayern läuft 2023 aus. Angeblich forderten seine Berater für eine Verlängerung des Kontrakts eine Gehaltserhöhung von aktuell rund zwölf auf knapp 20 Millionen Euro. Der FC Bayern würde demnach aber nur ein neues Gehalt von rund 13 Millionen Euro anbieten.

FC Bayern: Dayot Upamecano darf womöglich erst später wechseln

Aufgrund einer Klausel darf Dayot Upamecano (22) womöglich erst zum 15. Juli von RB Leipzig zum FC Bayern München wechseln. Das berichtet die SportBild.

Der Hintergrund: Als Upamecano seinen Vertrag in Leipzig samt Ausstiegsklausel in Höhe von 42,5 Millionen Euro verlängerte, einigten sich die Parteien auf den 15. Juli als Vertragsstart bei einem neuen Arbeitgeber. Im Zuge des Wechsels zum FC Bayern wurde aber offenbar keine Zusatzvereinbarung getroffen, wonach der Spieler doch früher wechseln darf. Angeblich weigerte sich der FC Bayern, das halbe Juli-Gehalt von kolportierten 200.000 Euro zu übernehmen.

"Es wäre sicher für beide Vereine sinnvoller, wenn Dayot Upamecano nach der Sommerpause bei seinem neuen Klub in die Vorbereitung startet. Es ist aber richtig, dass dies durch die aktuelle Vertragskonstellation nicht gegeben ist. Daher erwarten wir ihn Stand heute zum Trainingsstart bei RB Leipzig", sagte Leipzigs Kaufmännischer Leiter Sport Florian Scholz der SportBild.

Alle weiteren Informationen gibt es hier.

FC Bayern - News: Früchtl verletzt sich im Urlaub - Wechsel wohl vom Tisch

Torwarttalent Christian Früchtl vom FC Bayern München ist weiter vom Pech verfolgt. Nach seiner schweren Zeit in Nürnberg muss er nun wohl acht bis zehn Wochen in Folge eines Urlaubsunfalls pausieren. Der 23-Jährige hat sich beim Mountainbiken nach Angaben der Bild das Schlüsselbein gebrochen. Ein erneuter Wechsel auf Leihbasis ist somit erstmal vom Tisch. Hier gibt es die ausführliche News.

FC Bayern: Zu-und Abgänge zur Saison 2021/22

ZugängeAbgänge
Dayot Upamecano (RB Leipzig, 42,5 Mio. Euro)David Alaba (Real Madrid)
Omar Richards (FC Reading, ablösefrei)Jerome Boateng (Ziel unbekannt)
Christian Früchtl (1. FC Nürnberg, Leih-Ende)Javi Martinez (Ziel unbekannt)
Adrian Fein (PSV Eindhoven, Leih-Ende)Tiago Dantas (Benfica Lissabon, Leih-Ende)
Michael Cuisance (Olympique Marseille, Leih-Ende)
Joshua Zirkzee (FC Parma, Leih-Ende)
Lars Lukas Mai (Darmstadt 98, Leih-Ende)
Chris Richards (TSG Hoffenheim, Leih-Ende)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung