Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Zahlt FCB für Nagelsmann-Co-Trainer ebenfalls Ablöse?

Von SPOX
Julian Nagelsmann (l.) und Xaver Zembrod (r.) arbeiteten bei RB Leipzig zusammen.

Der FC Bayern könnte auch für den neuen Co-Trainer von Julian Nagelsmann eine Ablöse zahlen. Der Rekordmeister wird erneut mit Callum Hudson-Odoi in Verbindung gebracht. Die wichtigsten News und Gerüchte zum FC Bayern findet Ihr hier.

Die News und Gerüchte zum FC Bayern vom Vortag gibt es hier.

FC Bayern: Zahlt FCB für Nagelsmann-Co-Trainer ebenfalls Ablöse?

Der FC Bayern will offenbar seinem neuen Trainer Julian Nagelsmann dessen Co-Trainer aus Leipzig auch in München zur Seite stellen. Das berichtet die Bild.

Demnach soll Xaver Zembrod zusammen mit Nagelsmann und Videoanalyst Benjamin Glück an die Isar wechseln. Der 54-Jährige steht jedoch noch bis 2023 bei Leipzig unter Vertrag, weswegen eine Ablöse fällig werden würde.

Diese soll bei rund 200.000 Euro liegen. Nagelsmann hatte eigentlich betont, dass er außer Glück keinen Mitarbeiter mit zum FC Bayern nehmen werde.

Bei den Münchnern ist der Posten des Co-Trainers aber vakant. Sowohl Miroslav Klose als auch Hermann Gerland haben den Verein nach der Saison verlassen.

FC Bayern: Chelsea bei Hudson-Odoi zu Leihe bereit?

Die Verantwortlichen des FC Bayern sind auf der Suche nach preisgünstigen Neuzugängen in diesem Sommer. Nach Informationen der Bild ist Callum Hudson-Odoi erneut ein Thema beim FC Bayern, da der FC Chelsea nun doch offen für eine Leihe ist.

Die Münchner können nach eigenen Angaben nach der Verpflichtung von Dayot Upamecano keine großen Transfers in diesem Sommer stemmen. Daher werde man vermutlich wieder auf Leihen zurückgreifen.

Hudson-Odoi steht schon lange im Fokus des FC Bayern. Vor allem Sportvorstand Hasan Salihamidzic hält große Stücke auf den 20-Jährigen. Eine feste Verpflichtung zerschlug sich im vergangenen Jahr jedoch an den Ablöseforderungen der Blues.

FC Bayern, Gerücht: Busquets wohl ablösefrei zu haben

Die AS hat den FC Bayern mit Sergio Busquets in Verbindung gebracht. Dem spanischen Blatt zufolge bahnt sich beim FC Barcelona ein Kaderumbruch an, dem auch der Routinier zum Opfer fallen könnte.

Um das Gehalt des spanischen Nationalspielers einzusparen, sind die Blaugrana angeblich sogar bereit, den 32-Jährigen ablösefrei ziehen zu lassen. In diesem Fall wäre wohl der FC Bayern ein möglicher Kandidat für einen Wechsel.

Busquets, der aus der Jugend der Katalanen stammt, steht eigentlich noch bis 2023 bei Barca unter Vertrag.

FC Bayern: Zu-und Abgänge zur Saison 2021/22

ZugängeAbgänge
Dayot Upamecano (RB Leipzig, 42,5 Mio. Euro)David Alaba (Real Madrid)
Omar Richards (FC Reading, ablösefrei)Jerome Boateng (Ziel unbekannt)
Christian Früchtl (1. FC Nürnberg, Leih-Ende)Javi Martinez (Ziel unbekannt)
Adrian Fein (PSV Eindhoven, Leih-Ende)Tiago Dantas (Benfica Lissabon, Leih-Ende)
Michael Cuisance (Olympique Marseille, Leih-Ende)
Joshua Zirkzee (FC Parma, Leih-Ende)
Lars Lukas Mai (Darmstadt 98, Leih-Ende)
Chris Richards (TSG Hoffenheim, Leih-Ende)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung