Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Kimmich sauer wegen zu später Goretzka-Auswechslung

Von SPOX
Joshua Kimmich, FC Bayern

Beim FC Bayern machte sich bei der 2:3-Pleite gegen Paris St.-Germain in der Champions League schon während des Spiels Unmut breit. Joshua Kimmich beschwerte sich lautstark beim Trainerteam. Zudem drohen dem FCB weitere Ausfälle. Die News und Gerüchte aus München.

Die Meldungen zum FC Bayern vom Vortag findet Ihr hier.

FC Bayern: Joshua Kimmich frustriert über zu späte Auswechslung von Leon Goretzka

Der FC Bayern hat das Hinspiel des Viertelfinals in der Champions League gegen Paris St.-Germain 2:3 verloren. Unmut herrschte dabei schon während des Spiels, unter anderem bei Mittelfeldmotor Joshua Kimmich.

Der Sechser echauffierte sich über die aus seiner Sicht zulange Zeit zwischen der Verletzung von Nebenmann Leon Goretzka und dessen letztendlicher Auswechslung noch vor der Pause. Goretzka schleppte sich bis dahin noch über den Platz.

Als es dann zum Wechsel für Alphonso Davies kam, rief Kimmich laut hörbar zur Trainerbank: "Wir spielen seit fünf Minuten mit einem Mann weniger, Mann! Ich glaub' das nicht, ehrlich!"

Angesprochen auf die Kritik vom eigenen Spieler, erklärte Trainer Hansi Flick nach der Partie: "Es ist nicht spät reagiert worden. Es geht darum, dass man sich warm machen muss."

Zudem habe es eine zusätzliche Verzögerung gegeben, da erst noch entschieden werden musste, wer denn nun ins Spiel komme: "Wir wollten erst Jerome reinbringen, haben uns dann aber für Davies entschieden. Alphonso war dann relativ schnell bereit. Es war unsere Überlegung, Geschwindigkeit auf dem Flügel zu bringen."

FC Bayern: Abschied von Jerome Boateng steht fest

Jener Boateng kam wenig später für den ebenfalls verletzten Niklas Süle ins Spiel und war direkt am 2:3 durch Kylian Mbappe in der zweiten Halbzeit beteiligt. Vor dem Spiel wiederum hatte Sportvorstand Hasan Salihamidzic bereits dessen Abgang beim Rekordmeister bestätigt.

Boateng wurde im Vorfeld der Partie erklärt, dass dessen Vertrag nicht verlängert werde. Jedoch werde der zweifache Triple-Gewinner "durch das große Tor" verabschiedet werden, wie Salihamdzic zu sky sagte.

Eine ausführliche News zum Thema findet Ihr hier!

FC Bayern, Gerücht: TSG Hoffenheim will Chris Richards halten

Der 21 Jahre alte Innenverteidiger ist derzeit in den Kraichgau ausgeliehen und hat sich dort zum Stammspieler gemausert. Laut Sport1 will ihn Hoffenheim deshalb gerne langfristig verpflichten, Stand jetzt endet die Leihe zum Saisonende. Es soll bereits Kontakt zwischen Hoffenheims Sportdirektor Alexander Rosen und Hasan Salihamidzic gegeben haben.

Fraglich jedoch, ob ihn die Bayern nach dem feststehenden Abgang von Jerome Boateng freigeben. Richards hat noch Vertrag bis 2023. Eine Verlängerung der Leihe wäre aber womöglich eine Option.

FC Bayern: Leon Goretzka und Niklas Süle verletzt

Das Lazarett des FC Bayern wird wieder größer. Nachdem vor allem Topstürmer Robert Lewandowski, der im Vorfeld der Partie gegen PSG erklärte, auch beim Rückspiel auszufallen, und Serge Gnabry (Coronavirus) länger ausfallen, hat es nun auch Süle und Goretzka erwischt.

Nach 33 Minuten musste Goretzka vom Feld, nach 42 Minuten dann auch noch Süle. Bei beiden soll es sich um muskuläre Verletzungen handeln, die die Einsätze am kommenden Samstag gegen Union Berlin stark gefährden.

Was das Rückspiel gegen PSG am kommenden Dienstag betrifft, stehen die Einsätze der beiden in den Sternen. Genauere Diagnosen werden im Laufe des Donnerstags erwartet.

FC Bayern am Samstag gegen Union Berlin

Am Samstag geht es für den FC Bayern bereits in der Bundesliga weiter. Dann empfängt der Tabellenführer Union Berlin (15.30 Uhr im LIVETICKER). Den Sechsten der Tabelle sollten die Münchner jedoch keineswegs auf die leichte Schulter nehmen. Am 11. Spieltag nämlich kamen die Bayern nicht über ein 1:1 an der Alten Försterei hinaus.

Und wer am Samstag überhaupt für die Münchner auflaufen wird, ist ebenso unklar ob der zahlreichen angeschlagenen Spieler. Das könnte auch zu einem möglichen Bundesliga-Debüt führen. Bereits am Dienstag hatte Trainer Hansi Flick nämlich angekündigt, dass Offensivspieler Christopher Scott (FC Bayern II) gegen Union im Kader stehen werde.

In 19 Spielen in dieser Saison in der 3. Liga traf der 18-Jährige zweimal und sorgte für fünf Assists.

So könnte der FC Bayern gegen Union auflaufen:

  • FC Bayern: Neuer - Pavard, Martinez, Boateng, Hernandez - Kimmich, Alaba - Musiala, Müller, Coman - Choupo-Moting.

FC Bayern: Spielplan in den kommenden Wochen

WettbewerbDatumGegnerA/H
Bundesliga10.04.Union BerlinH
Champions League13.04.PSGA
Bundesliga17.04.VfL WolfsburgA
Bundesliga20.04.Bayer LeverkusenH
Bundesliga24.04.FSV Mainz 05A
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung