Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Unzufriedener Hansi Flick denkt angeblich über FCB-Abschied nach

Von SPOX
Hansi Flick soll unzufrieden mit der aktuellen Situation beim FC Bayern München sein und macht sich wohl Gedanken über seine Zukunft.

Hansi Flick soll unzufrieden mit der aktuellen Situation beim FC Bayern München sein: Er macht sich laut Sport Bild Gedanken über einen Abschied im Sommer. Im Abschlusstraining hat der FCB-Coach offenbar die Verteidigung bei Kontern trainieren lassen. Alle News und Gerüchte zum deutschen Rekordmeister im Überblick.

Die Meldungen zum FC Bayern vom Vortag findet Ihr hier.

FC Bayern: Flick macht sich wohl Gedanken um Zukunft

Seit mehreren Wochen ist die sportliche Zukunft von Trainer Hansi Flick beim FC Bayern das bestimmende Thema. Wie die Sport Bild berichtet, soll der 56-Jährige nun intern seine Unzufriedenheit mit der "aktuellen Arbeitssituation" hinterlegt haben: Er mache sich Gedanken über seine Zukunft über den Sommer hinaus.

Flick selbst hatte am Rande des Spitzenspiels gegen RB Leipzig trotz mehrerer Nachfragen zuletzt ein Bekenntnis zum deutschen Rekordmeister vermieden. Für SPOX-Bayernreporter Kerry Hau ist nachvollziehbar, dass er sich die Option DFB offen hält. Hier geht's zu seinem Kommentar.

Die Spekulationen über eine mögliche Nachfolge von Joachim Löw bei der deutschen Nationalmannschaft seien für Flick dabei nicht der ausschlaggebende Punkt. Vielmehr würden die anhaltenden Spannungen mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic eine Rolle spielen. Neustes Beispiel dafür: Der laut kicker bevorstehende Abgang von Jerome Boateng.

Flick soll sich mehr Mitspracherechte bei Kader und Transferfragen, wünschen, bei seinen vergangenen Stationen beim DFB und der TSG Hoffenheim war er auch für solche Fragen verantwortlich. Bei den Bayern beansprucht Salihamidzic diese Themenfelder jedoch für sich.

Intern hätten sich laut Sport Bild zwei Lager gebildet: Der scheidende Klubchef Karl-Heinz Rummenigge stärke Flick den Rücken, Salihamidzic könne auf die Unterstützung von Ehrenpräsident Uli Hoeneß bauen. Rummenigges Nachfolger Oliver Kahn halte sich im Machtkampf zwischen Flick und Salihamidzic bislang noch zurück.

Salihamidzic sagte vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen PSG bei Sky zu dieser Debatte: "Die Vertragslaufzeiten sind bekannt, wir arbeiten jeden Tag am Erfolg, wir haben uns auch heute sehr gut auf das Spiel vorbereitet. Alles andere ist das, was ihr in dieser Debatte hochbringt. An weiterem will ich mich nicht beteiligen."

FC Bayern: Flick trainiert Organisation nach Ballverlusten

Der FC Bayern München trifft um 21 Uhr im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League auf Paris Saint-Germain (Liveticker).

Im Abschlusstraining soll Trainer Hansi Flick laut der Bild besonders die Organisation nach Ballverlusten geübt haben, um schnelle Konter von Kylian Mbappe und Neymar zu unterbinden.

"Es ist einfach wichtig, dass wir möglichst im Ballbesitz eine gute Ordnung haben, gute Positionen haben, dass wir da auch schon an die Restverteidigung denken, dass wir da bei Ballverlust schnell den Zugriff auf die Gegenspieler haben", hatte Flick bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gesagt.

FC Bayern ohne Serge Gnabry gegen PSG

Der FC Bayern München muss gegen PSG auf Serge Gnabry verzichten. Der 25-Jährige war positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Gnabry dürfte damit nicht nur das Hinspiel gegen Paris Saint-Germain verpassen, sondern auch das Rückspiel in der kommenden Woche und die Partie in der Bundesliga gegen Union Berlin.

Neben Gnabry wird dem FCB auch Robert Lewandowski nicht zur Verfügung stehen. Somit gilt als wahrscheinlich, dass Eric Maxim Choupo-Moting wie bereits am Wochenende in der Bundesliga von Beginn an spielen wird.

FC Bayern: PSG mit neun Ausfällen

Paris Saint-Germain plagen noch erheblichere Personalsorgen. Gleich neun Spieler werden gegen den FC Bayern nicht dabei sein.

Trainer Mauricio Pochettino muss auf Juan Bernat, Alessandro Florenzi, Denis Franchi, Mauro Icardi, Layvin Kurzawa, Edouard Michut, Leandro Paredes, Xavi Simons und Marco Verratti verzichten.

FC Bayern: Spielplan in den kommenden Wochen

WettbewerbDatumGegnerA/H
Champions League07.04.PSGH
Bundesliga10.04.Union BerlinH
Champions League13.04.PSGA
Bundesliga17.04.VfL WolfsburgA
Bundesliga20.04.Bayer LeverkusenH
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung