Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Pressekonferenz mit Hansi Flick nach Supercup-Triumph und vor dem Hoffenheim-Spiel im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Wird sich zu ungewohnter Stunde am Samstag um 12 Uhr Mittags zum Supercup-Gewinn und zum Auswärtsspiel in Hoffenheim äußern: Bayern-Trainer Hansi Flick.

Auf den großen Triumph von Budapest und den Gewinn des zweiten Quadruples der Vereinsgeschichte folgt für den FC Bayern München am Sonntag die Rückkehr in den grauen Bundesliga-Alltag - dann geht es nämlich nach 120 kräftezehrenden Minuten gegen Sevilla gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Vor dem Auswärtsspiel gab Trainer Hansi Flick Einblicke in den Fitnessstand der Mannschaft, die Lage von Javi Martinez und mögliche Transfers.

"Er hat sehr vieles für den Verein geleistet, er hat zum zweiten Mal vier Titel mit dem Klub geholt", sagte Flick über Martinez. Sollte es keine neuen Entwicklung im Transferbereich geben, "hat er es verdient, im Kader zu stehen".

Eine zusätzliche Alternative für Flick gegen die Kraichgauer könnte Kingsley Coman sein, der nach seiner häuslichen Quarantäne mit großer Wahrscheinlichkeit in Sinsheim wieder zum Bayern-Kader gehört. "Er hat am Freitag nochmals einen Test gemacht", berichtete Flick, sollte dieser negativ ausfallen, so könnte der französische Nationalspieler am Samstagnachmittag mittrainieren.

Flick: "Er hat 14 Tage Cybertraining gemacht, aber wenn er 20 Minuten spielen könnte, wäre dies natürlich schon hilfreich." Man müsse aber sehen, wie sich der Offensivspieler nach dem Training fühle.

FC Bayern München: Die Pressekonferenz mit Hansi Flick vor dem Hoffenheim-Spiel im Liveticker zum Nachlesen

Flick über mögliche Verbesserungen: "Es gibt immer Situationen im Spiel, wo wir uns verbessern müssen. Auch gegen Sevilla gab es Situationen, wo wir Probleme hatten. Wenn wir Ballbesitz haben, wollen wir uns Chancen erarbeiten, aber auch da gibt es Dinge, an denen wir arbeiten müssen."

Flick über Javi Martinez: "Wir haben uns gestern zuletzt gesehen. Es gibt aber keine neuen Informationen. Solange er hier ist werde ich weiter mit ihm planen. Javi hat für den Verein unheimlich viel geleistet. Wenn er fit war, konnte man sich immer auf ihn verlassen. Das hat er gegen Sevilla wieder gezeigt. So kennt man ihn. Wenn er im Kader ist, hat er es verdient mitzumachen."

Flick über mögliche weitere Transfers: "Hasan und ich sind im Austausch und es ist noch Zeit, Änderungen vorzunehmen. Wir werden den Ball aber flach halten. Ich werde hier keine Namen nennen."

Flick über Kingsley Coman: "Kingsley hat gestern noch einmal einen Test gemacht. Wenn dieser negativ ist, kann er heute mittrainieren. Dann wird man sehen, wie er sich fühlt und ob er mitkommen kann oder nicht. Er hat 14 Tage Cybertraining gemacht, aber wenn er 20 Minuten spielen könnte, wäre dies natürlich schon hilfreich. Er wäre eine gute Option, man muss aber abwarten."

Flick über Andre Kramaric: "Für mich gehört er zu den besten Stürmern der Bundesliga. Er ist ein Spieler, auf den man aufpassen muss, weil er vor dem Tor viele Qualitäten hat und äußerst vielseitig ist. Auf ihn müssen wir ein besonderes Auge haben."

Flick über Sebastian Hoeneß: "Er hat hier bei uns einen überragenden Job gemacht und ist Meister in der dritten Liga geworden. Im Winter hatte man sich noch Gedanken gemacht, dass man in der Liga bleiben muss. Dann wurde er ruckzuck Meister. Deshalb kam ja die Anfrage aus Hoffenheim. Er ist ein junger Trainer, der einen dynamischen Fußball spielen lässt, deshalb freue ich mich auf das Wiedersehen."

Flick über das Personal: "Wir haben um 14:30 Training. Wir müssen gucken, wie alle so beisammen sind. Danach werden wir dementsprechend die Mannschaft aufstellen, die zu 100 Prozent gegen Hoffenheim spielen kann. Es ist natürlich wichtig, dass man auch entlastet."

Flick über die hohe Belastung: "Heute werden wir nicht mehr viel machen. Der Fokus wird auf der Regeneration liegen. Aber das ist natürlich ein Problem."

Flick über die Auszeichnung zu Europas Fußballer des Jahres: "Manuel Neuer und Robert Lewandowski haben beide den Titel verdient und haben auf ihren Positionen großes geleistet. Es wird eine Jury geben, die das bewertet. Ich denke danach können beide mit der Entscheidung leben."

Flick über Sevilla: "Sevilla hat eine sehr gute Mannschaft. Die Mannschaft ist taktisch gut ausgebildet, der Trainer macht das sehr gut. Das hat man gesehen. Für und war es ein Spiel, aus dem wir lernen können."

Vor Beginn: Hansi Flick betritt den Raum, es geht los..

Vor Beginn: Auch klar ist, dass die 120 Minuten von Budapest nicht spurlos an den Bayern vorbeigegangen sind. So sagte Robert Lewandowski beispielsweise, dass er jetzt lieber "fünf Tage Eistonne" als das Spiel am Sonntag in Hoffenheim bevorzugen würde. Wie also will Flick die Kräfte steuern? Es bahnen sich ein paar Umstellungen in der Startelf an und vielleicht bekommt ein Youngster seine erste Bewährungschance von Beginn an. Die Quarantäne von Kingsley Coman endet am Sonntag um 0 Uhr, er wird angesichts der Belastungen sicherlich in der Startelf stehen.

Vor Beginn: Was war das für eine märchenhafte Geschichte am Donnerstag. Der FC Bayern tat sich lange schwer gegen den hart kämpfenden Europa-League-Sieger aus Sevilla. Dann kommt ausgerechnet der schon fast weg gewesene Javi Martinez und köpft den FCB wie schon 2013 gegen Chelsea in der Verlängerung zum Titel. OKay, 2013 ermöglichte er per Ausgleich das Elfmeterschießen, aber sei's drum. Die Geschichte passt. Und Martinez wird wohl auch heute Thema auf der PK sein. Die Frage: Steht er erneut im Kader oder war das in Budapest seine endgültige Abschiedsvorstellung vor seiner Rückkehr zu Sevilla oder einem Wechsel zu einem anderen Klub

Vor Beginn: Herzlich willkommen zur heutigen Pressekonferenz des frisch gebackenen Quadruple-Siegers FC Bayern München kurz vor Beginn der Bundesliga am Samstag. Auf dem Podium wird heute lediglich Trainer Hansi Flick Platz nehmen. Der Beginn wurde vom deutschen Rekordmeister auf 12 Uhr gesetzt.

1899 Hoffenheim - FC Bayern München: Die voraussichtlichen Aufstellungen

  • 1899 Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Bicakcic, K. Adams, Skov - Grillitsch - Geiger, Samassekou - Baumgartner - Dabbur, Kramaric
  • FC Bayern: Neuer - Pavard, J. Boateng, Alaba, Hernandez - Kimmich, Goretzka - L. Sané, T. Müller, Coman - Lewandowski

FC Bayern zu Gast bei 1899 Hoffenheim: Das Spiel im Livestream und TV verfolgen

Das Spiel zwischen dem FC Bayern und 1899 Hoffenheim am Sonntag wird ausschließlich und exklusiv im Pay-TV bei Sky zu sehen sein. Der andere Live-Anbieter DAZN zeigt lediglich das Freitagsspiel und die fünf frühen Sonntagsspiele live und exklsuiv auf seiner Plattform. Demnach ist auch das Livestream-Angebot limitiert. Lediglich via Sky Go können mobile Nutzer das Spiel im Livestream verfolgen.

Wer kein Sky-Abonnement hat, aber dennoch nichts vom Spiel verpassen möchte, bleibt mit dem Liveticker von SPOX dennoch am Ball und verpasst kein Tor.

Bundesliga: Die Paarungen des 2. Spieltags im Überblick

UhrzeitHeimGastErgebnis
Freitag, 20.30 UhrHertha BSCEintracht Frankfurt1:3
Samstag, 15.30 UhrBorussa M'gladbachUnion Berlin-:-
Samstag, 15.30 UhrBayer LeverkusenRB Leipzig-:-
Samstag, 15.30 UhrMainz 05VfB Stuttgart-:-
Samstag, 15.30 UhrFC AugsburgBorussia Dortmund-:-
Samstag, 15.30 UhrArminia Bielefeld1. FC Köln-:-
Samstag, 18.30 UhrSchalke 04Werder Bremen-:-
Sonntag, 15.30 Uhr1899 HoffenheimBayern München-:-
Sonntag, 18 UhrSC FreiburgVfL Wolfsburg-:-
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung