-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München - PK mit Hansi Flick: "Bin guter Dinge, dass Hasan den Kader qualitativ aufrüsten kann"

Von SPOX

Vor dem Auftaktspiel der Bundesliga gegen den FC Schalke 04 am Freitag (20.30 Uhr live bei DAZN und im Liveticker) äußerten sich der Trainer des FC Bayern München Hansi Flick und Neuzugang Alexander Nübel bei einer Pressekonferenz. Dabei sprach Flick unter anderem über den Abgang von Thiago - und die Folge für die Kaderplanung.

Sichere Dir jetzt Deinen DAZN-Gratismonat und schaue ausgewählte Bundesligaspiele umsonst!

"Thiago war ein außergewöhnlicher Spieler beim FC Bayern, der einer Mannschaft viele Optionen gegeben hat. Er hat viele Dinge so gelöst, wie man es normalerweise nicht vermutet. Wir haben sehr, sehr gerne mit ihm gearbeitet, weil er ein außergewöhnlicher Spieler und toller Mensch ist. Ich kann Kloppo nur gratulieren", sagte Flick. "Es war heute sehr emotional, als er sich verabschiedet hat."

Flick hofft auf weitere Verstärkungen bis zum Schließen des Transferfensters am 5. Oktober: "Ich bin guter Dinge, dass Hasan den Kader qualitativ aufrüsten kann."

FC Bayern: Alle Aussagen von Hansi Flick zum Nachlesen

14.09: Das war es für heute.

14.08: Flick über die fehlenden Fans: "Wenn ich in der Verantwortung bin, muss ich den Zahlen Rechnung tragen. Ich möchte das nicht bewerten, weil ich nicht so tief in der Materie drinnen bin. Das sind Dinge, gegen die ich und die Mannschaft nichts machen können."

14.06: Flick über Thiago und Tolisso: "Er hat mir ganz offen gesagt, dass er eine neue Herausforderung sucht. Ich habe versucht, ihn umzustimmen. Aber es war seine Entscheidung. Wie schwer es ihm gefallen ist, hat man heute bei der Verabschiedung gemerkt. Die Familie hat sich in München sehr wohlgefühlt. Im Leben fängt vieles immer mal wieder neu an. Tolisso hat enorme Qualitäten. Er hat in der vergangenen Saison wegen kleinerer Verletzungen seinen Rhythmus verloren. Jetzt ist er topfit. Er ist ein Spieler, der sowohl defensiv, als auch offensiv das ganze umsetzen kann. Ich bin froh, dass wir einen fitten Coco haben."

14.02: Flick über den psychischen Zustand der Mannschaft: "Es ist der Job der Spieler, sich von Spiel zu Spiel messen zu lassen. Das ist eine Aufgabe der Mannschaft. Wenn man das Triple geholt hat, hat man auch weiterhin Ziele. Ich habe noch in keiner Phase in den zehn Tagen auch nur ein Anzeichen davon gesehen, dass einer müde ist, oder nicht mehr bereit ist, 100 Prozent zu gehen. Jetzt möchten sie es beweisen. Egal wie der Kader letztendlich aussieht, ist es Pflicht, Meister zu werden."

14.01: Flick über Alaba: "David hat heute trainiert und ich gehe davon aus, dass er morgen im Kader mit dabei ist."

14.00: Flick über Boateng und Coman: "Jerome ist sei Montag im Mannschaftstraining. Er hat in seinem Urlaub viel trainiert, es lief alles nach Plan. Er ist eine absolute Alternative. Bei Kingsley ist es so, dass er nicht dabei sein wird. Er hat jetzt den dritten oder vierten Test gemacht, alle negativ. Ich weiß nicht, ob man da eine 14-tägige Quarantäne braucht. Das bin nicht ich, der das entscheidet. Ich finde das manchmal nicht ganz nachvollziehbar."

13.59: Flick über die Breaking News, dass doch keine Fans im Stadion zugelassen sein werden: "Wir haben gelernt, auf Situationen einzugehen. Wir müssen uns an die Regeln halten. Jetzt müssen wir auch damit sehr professionell umgehen."

13.58: Flick über Sane: "Er hat bei der Nationalmannschaft gespielt. Warum sollte er bei uns nicht anfangen? Ich hoffe, dass er bei 90, 95 Prozent bei uns ist. Damit bin ich happy. In den nächsten Wochen wird er bei 100 Prozent sein."

13.55: Flick über Alaba: "Ich kann über den David nur das Beste sagen. Er ist seit zwölf Jahren in dem Verein, hat seine große Klasse hier entwickelt und hat sich jede Saison neu bewiesen und durchgesetzt. Er ist eines der Herzstücke dieser Mannschaft. Er ist nicht nur auf dem Platz, sondern gerade neben dem Platz enorm wichtig für diese Mannschaft. Er hat eine ganz besondere Art, die uns Trainern eine Freude macht. Gerade wenn ich an die Kleingruppentrainings denke, wie er da jeden Spieler mitzieht. Wenn er nicht schon in unseren Reihen wäre, würde ich mir genau so einen Spieler wünschen. Auf dieser neuen Position ist er mit einer der besten, wenn nicht sogar der Beste. Weil er dieses Spiel als Innenverteidiger gerade mit Ball auf ein neues Level gehoben hat. Ich wünsche mit - und ich glaube, da gibt es keine zwei Meinungen -, dass er weiterhin bei Bayern München spielt. Ich hoffe, dass beide Seite aufeinander zugehen und die Schärfe rausnehmen. Uns als Trainern gibt er so viel. Er ist für neue Spieler immer ansprechbar, sehr, sehr verbindend."

13.53: Flick über Kadergröße: "Es ist wichtig, dass wir die Belastungssteuerung im Auge haben. Es ist wichtig, dass man eine gute Kadergröße hat. Wir sind dran, daran zu arbeiten."

13.51: Flick über Schalke: "Wir haben den notwendigen Respekt vor jedem Gegner, das geht mit Wertschätzung einher."

13.50: Flick über Goretzkas Vorschlag, das Pressing hin und wieder zurückzustellen: "Da bin ich Leons Meinung, bzw: Er ist meiner Meinung. Von unserer Spielidee werden wir nicht abgehen. Es gibt aber Phasen in Spielen, die wir cleverer lösen müssen. Dass wir uns mit dem Ball erholen. Man kann sich ein bisschen zurückziehen und dann wieder intensiv pressen."

13.48: Flick über die kurze Vorbereitung: "Wir haben rein physisch nicht viel verloren, das haben die Leistungstests auch gezeigt. Es wäre schön gewesen, wenn man mehr Zeit gehabt hätte. Die nächsten Tage und Monate werden nicht so sein, dass man sich im Training gut einspielen kann. Es wird sein: spielen, regenerieren."

13.47: Flick: "Alle Spieler sind froh, dass Zuschauer wieder da sind. Wir sehen die Situation mit Corona aber auch mit einem kritischen Auge. Jetzt liegt es an uns, uns dementsprechend zu verhalten."

13:46: Flick über Sane: "Die Position, die er spielt, ist sehr sehr intensiv. Er hat die Qualität, das zu machen. Er hat es im Training auch gezeigt Er hat eine gute Basis. Jetzt geht es Stück für Stück, immer den nächsten Schritt zu machen. Ich traue ihm das absolut zu, sonst hätten wir ihn nicht geholt."

13.45: Flick über die Kadergröße: "Das regeln wir jetzt intern. Es ist in letzter Zeit viel außen diskutiert worden. Wir haben Alternativen und ich bin guter Dinge, dass Hasan den Kader qualitativ aufrüsten kann."

13.41: Flick über die Fan-Rückkehr: "Ich bin dafür, dass man die Dinge beobachtet. Wir müssen aus der Situation, die uns noch lange begleiten wird, das beste machen. Wenn wir jetzt die Chance zu diesem Testlauf haben, müssen wir uns an die Vorgaben halten."

13.40: Flick über den Thiago-Abgang: "Thiago war ein außergewöhnlicher Spieler beim FC Bayern, der einer Mannschaft viele Optionen gegeben hat. Er hat viele Dinge so gelöst, wie man es normalerweise nicht vermutet. Wir haben sehr, sehr gerne mit ihm gearbeitet, weil er ein außergewöhnlicher Spieler und toller Mensch ist. Ich kann Kloppo nur gratulieren. Es war heute sehr emotional, als er sich verabschiedet hat. Was ersetzen betrifft: Wir sind mit Hasan und seiner Abteilung in Kontakt und sind gutes Mutes, dass wir noch was machen können. Aktuell wird es sehr sehr eng mit den Spielern."

13.38: Weiter geht es mit Hansi Flick.

FC Bayern: Alle Aussagen von Alexander Nübel zum Nachlesen

Eine Info zwischendurch: Thiagos Wechsel zum FC Liverpool ist nach Informationen von SPOX und Goal fix. Alle Infos dazu gibt es hier.

13.24: Und das war es auch schon von Nübel.

13.23: Nübel über Schalke: "Ich hoffe, dass es so ruhig wie möglich bleibt und da eine gewisse Konstanz reinkommt. Nur so kannst du erfolgreich Fußball spielen. Das ist mein Wunsch, den ich für Schalke habe."

13.23: Nübel: "Geduld gehört dazu, als Torwart noch mehr als als Feldspieler. Ich versuche so lange wie möglich, geduldig zu bleiben."

13.21: Nübel über Torwarttrainer Tapalovic: "Ich will neuen Input, hatte einen Torwarttrainer zuletzt sechs Jahre lang. Für mich war es an der Zeit, was Neues kennenzulernen. Neue Sachen, neue Trainingsmethoden."

13.20: Nübel über Sane, mit dem er in der Saison 2015/16 bei Schalke zusammenspielte: "Vom Charakter ist er in England sehr gereift, das merkt man hier. Vom Trainingseifer und der Intensität, die er jeden Tag an den Tag legt. Das war damals bei Schalke noch nicht so extrem, vielleicht auch dem Alter geschuldet. Du merkst, dass er unbedingt spielen will, dass er ehrgeizig ist. Menschlich ist er ähnlich geblieben wie damals, sehr ruhig und gelassen - und trotzdem kannst du mit ihm auch mal einen Spaß machen."

13.19: Nübel: "Ich weiß, was ich kann. Nicht ohne Grund hat mich der FC Bayern geholt. Ich will der bestmögliche Herausforderer sein."

13.18: Nübel über eine Einsatz-Absprache: "Zu Vertragssachen sagt man nichts. Der Trainer wird das morgen früh mit uns besprechen. Dann werde ich sehen, ob ich auf der Bank sitze oder nicht."

13.17: Nübel über Vergleiche zu Schalke: "Ein großer Unterschied ist der Ehrgeiz innerhalb der Gruppe. Wenn du Trainingsspiele hast, ist der Ehrgeiz so riesig, da brauchst du fast keinen Trainer von außerhalb, der da irgendwen motivieren muss. Das läuft alles intern. Das ist ein großer Unterschied zu Schalke, dass man hier jeden Tag spürt, dass hier jeder alles gewinnen will. Sei es nur ein Lattenschießen."

13.16: Nübel über Neuer: "Er hat eine Lockerheit und ist trotzdem immer voll da. Er ist immer on point da, wenn es darauf ankommt. Seine Tipps sind sehr, sehr hilfreich."

13.15: Nübel über seinen Wechsel: "Bayern ist im Moment der größte Verein der Welt. Ich kann von Manuel Neuer extrem viel lernen. Er ist über die letzten Jahre der Welttorhüter gewesen. Ich versuche so viel wie möglich aufzusaugen. Als ich zu Schalke gekommen bin, war die Situation ähnlich, da war Fährmann nahe an der Nationalmannschaft. Ich brauche Zeit und die gebe ich mir auch."

13.14: Nübel über das Einleben in München: "Ich habe mich sehr gut eingelebt in Stadt und Verein. Es sind alle sehr sympathisch."

13.13: Da ist Alexander Nübel, es geht los.

Bundesliga: Der 1. Spieltag im Überblick

DatumUhrzeitHeimAuswärts
Freitag, 18. September20.30 UhrFC Bayern MünchenFC Schalke 04
Samstag, 19. September15.30 UhrEintracht FrankfurtArminia Bielefeld
Samstag, 19. September15.30 UhrUnion BerlinFC Augsburg
Samstag, 19. September15.30 Uhr1. FC KölnTSG Hoffenheim
Samstag, 19. September15.30 UhrWerder BremenHertha BSC
Samstag, 19. September15.30 UhrVfB StuttgartSC Freiburg
Samstag, 19. September18.30 UhrBorussia DortmundBorussia Mönchengladbach
Sonntag, 20. September15.30 UhrRB Leipzig1. FSV Mainz 05
Sonntag, 20. September18 UhrVfL WolfsburgBayer 04 Leverkusen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung