-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München mit FC Liverpool einig: Thiago-Abgang beschlossen

Von Neil Jones
Thiago steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum FC Liverpool.

Der Wechsel von Thiago (29) vom FC Bayern München zum FC Liverpool steht unmittelbar bevor. Nach Informationen von SPOX und Goal ist sich der deutsche Rekordmeister mit dem FC Liverpool über eine Ablösesumme in Höhe von 22 Millionen Euro einig. Plus Boni könnte der FC Bayern aber insgesamt 30 Millionen Euro für den Spanier kassieren.

"Ich kann bestätigen, dass sich der FC Bayern mit dem FC Liverpool final geeinigt hat. Es war der große Wunsch von Thiago, zum Ende seiner Karriere noch einmal etwas Neues zu machen", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge der Bild.

"Es war heute sehr emotional, als er sich verabschiedet hat", sagte Trainer Hansi Flick bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. "Thiago war ein außergewöhnlicher Spieler beim FC Bayern, der einer Mannschaft viele Optionen gegeben hat. Er hat viele Dinge so gelöst, wie man es normalerweise nicht vermutet. Wir haben sehr, sehr gerne mit ihm gearbeitet, weil er ein außergewöhnlicher Spieler und toller Mensch ist. Ich kann Kloppo nur gratulieren."

Wie ESPN berichtet, soll Thiago einen Vierjahresvertrag bei den Reds unterschreiben und die Rückennummer sechs erhalten. Der Deal soll noch in dieser Woche finalisiert werden. Das Duell mit dem FC Chelsea am Sonntag kommt für ein mögliches Debüt noch zu früh, gegen Lincoln am 24. September im Carabao Cup könnte Thiago aber schon für die Reds auf dem Platz stehen.

Thiago hatte sich bereits mit dem FC Bayern auf einen neuen Vertrag über vier Jahre geeinigt, in letzter Minute dann aber doch Abstand davon genommen. Thiago kam 2013 als Wunschtransfer von Pep Guardiola vom FC Barcelona zum FC Bayern und wurde unter anderem siebenmal in Folge Meister. Zum Abschluss seiner Zeit in München gewann er im August dieses Jahres die Champions League.

FC Bayern holt wohl keinen Thiago-Ersatz

Noch am Sonntag hatte Ehrenpräsident und Aufsichtsratsmitglied Uli Hoeneß im "Doppelpass" die Situation von Thiago mit den Worten beschrieben: "Er hat wahrscheinlich eine Vereinbarung mit Liverpool oder Manchester United - oder mit beiden. Und beide Vereine bluffen jetzt, es ist noch keiner offiziell an Bayern München herangetreten. Das ist kein Stil aus meiner Sicht. Die warten ab und wollen uns erpressen, indem sie bis zur letzten Woche warten und dann ein billiges Angebot hinhauen."

Nach dem Abgang von Thiago steht die Frage im Raum, ob die Bayern dann nochmal auf dem Transfermarkt tätig werden. Dem Vernehmen nach scheint das aus Sicht von Sportvorstand Hasan Salihamidzic nicht unbedingt der Fall zu sein. Rummenigge sagte dazu der Bild: "Was mit dem Geld passiert, ist relativ einfach erklärt. Ich glaube ganz Fußballeuropa leidet im Moment unten den finanziellen Auswirkungen von Corona, auch der FC Bayern ist davon betroffen. Dementsprechend werden wir dieses Geld nutzen, um die große finanzielle Herausforderung, die wir in diesem Jahr in München haben, zu kontrollieren und auch zu beherrschen."

Mit Joshua Kimmich und Leon Goretzka steht die Besetzung der Doppel-Sechs im Mittelfeld eigentlich fest. Zudem stehen mit Corentin Tolisso und Michael Cuisance zwei Backups ohnehin im Kader. Darüber hinaus kann auch HSV-Rückkehrer Adrian Fein die Position spielen.

Trainer Hansi Flick ließ auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Auftaktspiel gegen Schalke 04 aber durchklingen, dass er noch nicht zu einhundert Prozent mit seinem Kader zufrieden ist. "Das regeln wir jetzt intern. Es ist in letzter Zeit viel außen diskutiert worden. Wir haben Alternativen und ich bin guter Dinge, dass Hasan den Kader qualitativ aufrüsten kann", sagte Flick.

Laut kicker hat der FC Bayern sowohl für den Flügel als auch für das zentrale Mittelfeld jeweils einen konkreten Kandidaten im Auge. Namen nennt das Magazin nicht. Für die Rechtsverteidgier-Position versucht der FC Bayern offenbar weiterhin Sergino Dest von Ajax Amsterdam zu verpflichten.

FC Bayern: Thiagos Leistungsdaten seit 2013

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga1501721
DFB-Pokal2743
Champions League51812
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung