Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - Stadtbeschluss: Doch keine Zuschauer beim Bundesliga-Auftaktspiel gegen Schalke 04

Von SPOX
In der Allianz Arena werden nun doch keine Zuschauer beim ersten Bundesligaspiel der neuen Saison zugegen sein.

Beim Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern und Schalke 04 am Freitag (ab 20.30 Uhr live auf DAZN) wird es nun doch keine Zuschauer geben. Das geht aus einem Beschluss der Stadt hervor.

Grund dafür sind die weiter steigenden Corona-Infektionszahlen in München. Oberbürgermeister Dieter Reiter sagte dazu am Donnerstag: "Es wäre ein falsches Signal, vor dem Hintergrund der aktuellen Inzidenzzahl des Robert-Koch-Instituts von 47,6, Zuschauer in die Sportstadien zu lassen. Gestern noch lag dieser Wert unter 35, weshalb wir, dem Beschluss der Staatskanzleichefs der Bundesländer vom Dienstag folgend, eine stark begrenzte Zahl von Zuschauern am Wochenende zugelassen hätten."

Reiter räumte ein, die Fans zu verstehen, "die sich bereits gefreut hatten, endlich wieder live dabei sein zu können und ein wenig Fußballatmosphäre zu genießen, wenn sie diese Entscheidung nicht nachvollziehen können."

Am Mittwoch noch hatten Stadt, Land und der FC Bayern beschlossen, 7500 Zuschauer zum Bundesliga-Auftakt zuzulassen, was zehn Prozent der Kapazit#t der Allianz Arena entsprochen hätte.

Bayern-Trainer Hansi Flick nahm die plötzliche Umstellung gelassen: "Wir haben gelernt, auf Situationen einzugehen. Wir müssen uns an die Regeln halten. Jetzt müssen wir auch damit sehr professionell umgehen."

 

 

 

 

 

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung