Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Thomas Müller spricht über neue Fitnessmethoden

Von SPOX
Die Bayern im Training beim Stretching.

Thomas Müller spricht in der Corona-Zeit über Videochat mit Tennis-Star Alexander Zverev und erzählt von den neuen Trainingsmethoden der Bayern. Die Zukunft von Youngster Adrian Fein ist dagegen weiter unklar. Hier gibt es aktuelle News und Gerüchte zum FCB.

FC Bayern, News: Thomas Müller spricht über Fitnesstraining

Thomas Müller nahm gestern an einem Gespräch mit dem deutschen Tennis-Star Alexander Zverev teil, welches der gemeinsame Ausrüster adidas für den eigenen Instagram-Kanal organisiert hatte. Dort sprach der Bayern-Star über die Ungeduld und die Frage, wann es denn endlich weitergehen würde.

"Man sitzt so ein bisschen auf glühenden Kohlen, man weiß nicht wann es weitergeht", erklärte Müller, der aber auch angab, dass sich die Stimmung bei den Bayern verbessert habe, da man nun wieder mehr mit dem Ball trainieren würde. Neben dem Training mit dem Ball mache man bei den Bayern aber auch viel Krafttraining - was auch Zverev miterlebte, als er vor kurzem via Videochat an einer solchen Einheit teilnahm.

Müller erklärte, dass Fitness-Trainer Peter Schlosser vor "zwei, drei Jahren" das funktionelle Training eingeführt habe, was bei den Spielern für ein wenig Verwunderung sorgte. "Am Anfang haben wir auch gedacht, was macht jetzt der da für Übungen vor? Wir sind doch jetzt nicht im Rentner-Yoga-Pilates-Kurs. Aber danach hat's geglüht, das war unglaublich."

FC Bayern, News: Scharfe Kritik von Manuel Neuer

Kapitän Manuel Neuer hat sich in der Diskussion über seine Vertragsgespräche mit dem deutschen Rekordmeister FC Bayern "irritiert" darüber gezeigt, dass bestimmte Gesprächsinhalte an die Öffentlichkeit gelangt sind. "Nie ist etwas nach außen gedrungen. Jetzt aber stehen ständig Details aus den aktuellen Gesprächen in den Medien, die oft nicht einmal stimmen", sagte Neuer mit der Bild am Sonntag. Hier geht es zur ausführlichen News.

Saison 2019/20: Manuel Neuer in Zahlen

Einsätze37
Davon zu Null15
Gegentore38
Davon außerhalb des Strafraums6
Gehaltene Elfmeter1
Paraden insgesamt85

FC Bayern: Was passiert mit Leihgabe Adrian Fein?

Adrian Fein überzeugte beim Hamburger SV in dieser Saison mit guten Leistungen. Das honorierten auch die Bayern, die eigentlichen Arbeitgeber von Fein, mit einer Vertragsverlängerung bis 2023. Allerdings ist noch völlig unklar, ob der Mittelfeldspieler in der kommenden Saison im Kader der Bayern stehen wird.

"Ideal wäre es, wenn er sich beim HSV durchboxt, die Hamburger aufsteigen und der Adrian noch mindestens eine Saison mit dem HSV in der Bundesliga spielen würde", zitierte Sky Feins Vater.

Sportdirektor Hasan Samihamidzic äußerte sich zu Feins Verlängerung vor einigen Monaten wie folgt: "Wir sehen hier die Chance, dass eines unserer Talente nach überzeugenden Lehrjahren im Profifußball zum FC Bayern zurückkehrt und Mitglied unserer Mannschaft wird." Dazu fügte er an: "Wir stehen in regelmäßigem Austausch mit dem Jungen, er hat die Qualität, das zu schaffen."

Der 21-jährige Fein wurde im vergangenen Sommer an den HSV ausgeliehen und konnte sich sofort unter Trainer Dieter Hecking in der Hansestadt durchsetzen. In der 2. Liga kam der Sechser in 23 Spielen zum Einsatz, erzielte dabei ein Tor und gab drei Vorlagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung