-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Kimmich und Goretzka geben "WeKickCorona"-Update: "Macht uns stolz, dass sich so viele engagieren"

Von SPOX
Joshua Kimmich (l.) und Leon Goretzka haben mit "WeKickCorona" schon Millionen Euro an Spendengeldern gesammelt.

Joshua Kimmich und Leon Goretzka vom FC Bayern München haben im Sport1-Doppelpass über ihr "WeKickCorona"-Projekt gesprochen. Mittlerweile steht die karitative Aktion bei eingegangenen Spenden in Höhe von 3,6 Millionen Euro.

2.100 Einzelspenden seien mittlerweile eingegangen, verriet Kimmich: "Es macht uns stolz, dass sich so viele engagieren." Schließlich wollten sie gar nicht "speziell im Fußballbereich helfen", erklärte Goretzka: "Man kann sich [auf der Homepage] als Spender melden, aber auch auf die Spendengelder bewerben, alles ist sehr unkompliziert."

Auf die Idee seien sie in der heimischen Quarantäne gekommen, erklärte Goretzka: "Wir hatten das Gefühl, dass viele nicht wissen, wie sie helfen können. Deshalb haben wir die Initiative gestartet, um allen die Möglichkeit zu geben, helfen zu können ohne das Haus verlassen zu müssen."

Dabei habe man sich zu Beginn darauf konzentriert, "den einen oder anderen Fußballer mit ins Boot zu nehmen, um dadurch eine hohe Summe und eine große Reichweite zu schaffen", sagte Kimmich. Mittlerweile seien auch Basketballer wie Paul Zipser oder NBA-Spieler dabei, dazu auch Tennis-Star Alexander Zverev, Felix Neureuther oder der DJ Felix Jähn: "Wir fokussieren uns nicht nur auf den Fußball, sondern die ganze Gesellschaft."

Mittlerweile habe "WeKickCorona" um die 30 Projekte unterstützt. In den nächsten Tagen sollen etwa 40 weitere dazukommen, erklärte das Bayern-Duo.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung