-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München - News und Gerüchte: Watzke widerspricht Hoeneß-Prognose

Von SPOX
Uli Hoeneß (l.) zusammen mit Hans-Joachim Watzke.

Hans-Joachim Watzke hat in einem Interview den Prognosen von Ex-Bayern-Präsident Uli Hoeneß widersprochen. Ein Lob gab es dagegen für Karl-Heinz Rummenigge. Hansi Flick spricht über seine Zukunft und Geisterspiele, Philipp Lahm fordert Solidarität in Zeiten der Coronakrise. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum FCB.

FC Bayern, News: BVB-Boss Watzke widerspricht Hoeneß - "Klubbesitzer werden Lage ausnutzen"

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat der Prognose von Uli Hoeneß widersprochen, wonach es aufgrund der Coronakrise eine "neue Fußball-Welt" geben wird. Er tue sich "schwer mit Zukunftsszenarien. Ich verfüge nicht über hellseherische Fähigkeiten", sagte Watzke im Interview mit der Bild am Sonntag. Kurzfristig könne es Änderungen geben, "ich weiß aber auch, dass es ein paar Klubbesitzer gibt, die ziemlich tiefe Taschen haben und die versuchen werden, die Lage einiger Vereine zu ihrem Vorteil auszunutzen."

Der Fußball sei "zu globalisiert", um langfristig mit niedrigeren Summen zu hantieren, vermutet der 60-Jährige: "Wo es Verlierer gibt, wird es auch immer Gewinner geben." Er rechne im Sommer 2020 aber mit niedrigeren Ablösesummen.

Hoeneß hatte sich im Doppelpass Mitte März empathisch und solidarisch geäußert, Watzkes Aussagen in der Sportschau fielen im gleichen Zeitraum etwas harscher aus - wofür er sich nun entschuldigte. Zu Hoeneß sagte er: "Uli Hoeneß hat in seinem Leben doch auch alle Aggregatzustände durchschritten - von ganz unempathisch bis sehr empathisch. Das sind halt diese Wechselwirkungen."

Zudem verriet Watzke, dass Karl-Heinz Rummenigge das Solidarpaket der Champions-League-Klubs über 20 Millionen Euro angestoßen habe: "Ehre, wem Ehre gebührt. Die Grundidee dazu kam von Karl-Heinz Rummenigge. Es war sofort einen Schulterschluss dieser vier Klubs. Das ist alles an einem Nachmittag entschieden worden."

FC Bayern, News: Hansi Flick will nicht über seine Zukunft sprechen

FCB-Trainer Hansi Flick ist bis zum Saisonende Trainer des Rekordmeisters - wie es danach weitergeht, ist weiter unklar. Für Flick ist sein Vertrag derzeit aber kein Thema: "Es gibt gerade wichtigere Dinge als meine Zukunft", betonte der 55-Jährige im Gespräch mit der dpa.

Er "glaube schon, dass die Saison weitergespielt wird. Ich denke da positiv", sagte Flick über die Coronakrise und die ausgesetzten Wettbewerbe. Die Saison zu beenden, gehe aber wohl nur mit Geisterspielen, das sei mittlerweile allen bewusst."

FC Bayern, News: Philipp Lahm wünscht sich Solidarität

Der langjährige Bayern-Profi und Weltmeister Philipp Lahm hat in Zeiten der Coronakrise Solidarität gefordert. Die vielen ins Leben gerufenen Spendenaktionen zeigten, dass die Stars "ein entsprechendes Verantwortungsbewusstsein haben. Es ist eine gute Zeit, um der Gesellschaft, die unseren Sport trägt, und den Menschen, die sich für den Fußball begeistern, etwas zurückzugeben". Spieler und Offizielle müssten nun weiterhin "eine Vorbildfunktion in der Öffentlichkeit einnehmen."

Außerdem sprach der 36-Jährige in der Welt am Sonntag auch über München als Austragungsort der verschobenen EM, die nun 2021 stattfinden soll. Gesichert sei das bislang nämlich nicht. Hier geht es zur News.

FC Bayern, News: "Philippe Coutinho muss gerettet werden"

Der frühere englische Nationalspieler Rio Ferdinand hat in einem Q&A bei Instagram auch über Philippe Coutinho gesprochen. Dessen Stern war beim FC Liverpool aufgegangen, beim FC Barcelona und nun beim FC Bayern funktioniert der Brasilianer nicht mehr wie früher. "Ich glaube, dass er ein großer Spieler ist, der gerettet werden muss", sagte Ferdinand. Welchen Verein er Coutinho empfiehlt, könnt ihr hier nachlesen.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2573:264755
2.Borussia Dortmund2568:333551
3.RB Leipzig2562:263650
4.Borussia M'gladbach2549:301949
5.Bayer Leverkusen2545:301547
6.Schalke 042533:36-337
7.Wolfsburg2534:30436
8.SC Freiburg2534:35-136
9.TSG Hoffenheim2535:43-835
10.1. FC Köln2539:45-632
11.1. FC Union Berlin2532:41-930
12.Eintracht Frankfurt2438:41-328
13.Hertha BSC2532:48-1628
14.FC Augsburg2536:52-1627
15.1. FSV Mainz 052534:53-1926
16.Fortuna Düsseldorf2527:50-2322
17.Werder Bremen2427:55-2818
18.SC Paderborn 072530:54-2416
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung