Fussball

FC Bayern München: Alphonso Davies muss Training nach Unfall abbrechen - Kimmich fehlt erkältet

Von SPOX
Musste das Bayern-Training am Mittwoch verletzungsbedingt abbrechen: Alphonso Davies.

Neue Velretzungssorgen beim FC Bayern München: Wie Sky-Reporter Torben Hoffmann berichtet, ist Alphonso Davies im Training am Mittwoch bei einem Zweikampf mit Serge Gnabry und Corentin Tolisso umgeknickt und musste mit einem Golfkart vom Platz transportiert werden. Der Rekordmeister gab wenig später jedoch Entwarnung.

Nach dem Trainingsunfall hatte sich der 19-Jährige noch einmal kurz mit Trainer Hans-Dieter Flick ausgetauscht, ehe er von einem Physiotherapeuten des Rekordmeisters abtransportiert werden musste.

Ob sich der kanadische Nationalspieler, der seit Mitte Oktober als Linksverteidiger jedes Pflichtspiel für die Bayern über 90 Minuten gemacht hat, eine schlimmere Verletzung am Sprunggelenk zugezogen hat und sogar länger ausfallen könnte, blieb zunächst unklar. Der FC Bayern gab wenig später Entwarnung und sprach von "leichten Sprunggelenksproblemen" bei Davies.

Vor knapp einer Woche war es beim FC Bayern ebenfalls zu einem Trainingsunfall mit bösen Folgen gekommen: Ivan Perisic zog sich bei einem Zweikampf mit Neuzugang Alvaro Odriozola einen Bruch des Außenknöchels zu und fällt nun wochenlang aus.

FC Bayern: Kimmich fehlt im Training am Mittwoch

Während Davies das Mannschaftstraining abbrechen musste, wirkte Joshua Kimmich am Mittwoch überhaupt nicht mit. Wie der FC Bayern nach der Einheit mitteilte, plage den 25-Jährigen aktuell eine Erkältung.

Das nächste Spiel bestreitet der FC Bayern erst am kommenden Sonntag. Dann gastieren die Münchner beim 1. FC Köln (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung