Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Vertragsverhandlungen in naher Zukunft nur mit Manuel Neuer?

Von SPOX
Will zeitnah mit Neuer über Vertragsverlängerung verhandeln: Hasan Salihamidzic.

Der FC Bayern will in den kommenden Wochen keine Verhandlungen über Vertragsverlängerungen führen - mit einer Ausnahme. Oliver Kahn hat sich in einer ersten Mail an die Vereinsmitarbeiter gewandt und den Teamgedanken hervorgehoben.

Alle News und Gerüchte zum FC Bayern gibt es hier.

FC Bayern will wohl vorerst nur mit Neuer über neuen Vertrag verhandeln

Der FC Bayern will in der entscheidenden Saisonphase wohl nur mit Manuel Neuer über eine Vertragsverlängerung verhandeln. Dies berichten Bild und Sport Bild. Nachdem der Nationaltorhüter nach dem Leipzig-Spiel noch gesagt hatte, dass es keine Gespräche über eine Ausdehnung seines bis 2021 laufenden Vertrages gebe, sollen diese nun zeitnah aufgenommen werden.

Bereits in der vergangenen Woche soll der Verein um einen Termin mit Neuer-Berater Thomas Kroth gebeten haben, der beim Topspiel am Sonntag auf der VIP-Tribüne der Allianz Arena saß. Demnach sei man sich im Klub darüber einig, dass der Vertrag des Ex-Schalkers in jedem Falle verlängert werden soll.

Anders gestaltet sich die Lage bei Thiago und Thomas Müller. Beide blühten zuletzt unter Hansi Flick auf und sind absolute Stammspieler, auch ihre Verträge laufen nach der Saison 2021 aus. Im Gegensatz zu Neuer wollen die Verantwortlichen jedoch anscheinend abwarten, wie sie sich in den Champions-League-Spielen gegen den FC Chelsea (25. Februar und 18. März) präsentieren.

Sollte Thiago seine Leistungen bestätigen, winkt ihm demnach eine Verlängerung des Vertrags samt Gehaltserhöhung. Gleiches gilt für Müller sowie David Alaba, der ebenfalls in die Riege der Top-Verdiener aufsteigen könnte. "Wir werden sicher Gespräche führen. Aber wir konzentrieren uns in den nächsten Wochen auf das Sportliche", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic zuletzt bezüglich der weiteren Planung.

Manuel Neuer: Statistiken bei Schalke 04 und dem FC Bayern

VereinSpieleMinutenGegentoreSpiele ohne Gegentor
FC Bayern36733.195263187
Schalke 0420318.42019480

FC Bayern: Martinez, Boateng und Tolisso vor Abgang?

Beim derzeit verletzten Javi Martinez - ebenfalls mit Vertrag bis 2021 ausgestattet- stehen die Zeichen im Sommer nach Informationen derSport Bild auf Trennung. Der Spanier, derzeit von einem Müskelbündelriss ausgebremst, stand in der aktuellen Spielzeit nur in drei Bundesligaspielen von Beginn an auf dem Platz, der Verein soll nach einem neuen Sechser Ausschau halten.

Ebenfalls vor einem Abschied stehen Jerome Boateng, für den es im Winter kein passendes Angebot gab, sowie Sven Ulreich, der durch die Verpflichtung von Alexander Nübel in der Torwarthierarchie auf Platz drei rutschen würde. Auch Ron-Thorben Hoffmann, der im Tor von Bayern II steht, soll unzufrieden sein.

Auch Corentin Tolisso könnte den Verein im Sommer verlassen: Obwohl der Vertrag des Franzosen erst 2022 endet, streben Verein und Spieler wohl schon im kommenden Sommer eine Trennung an. Tolisso ist mit seiner Spielzeit unzufrieden, der FC Bayern hofft auf eine Ablöse, die in neue Spieler investiert werden kann.

Weitere Infos zu Tolisso gibt es hier.

Oliver Kahn wendet sich erstmals mit Mail an Mitarbeiter

Das neue Vorstandsmitglied Oliver Kahn hat sich laut Bild und Sport Bild in der vergangenen Woche erstmals an die Bayern-Mitarbeiter gewandt. In einer internen Mail schwor der Ex-Keeper die Kollegen auf die anstehenden Herausforderungen ein und hob die Bedeutung von Emotionen hervor.

"Uns stehen intensive Wochen und Monate bevor, in denen wir auf und neben dem Platz große und wichtige Aufgaben bewältigen werden", schrieb Kahn und ergänzte: "Die Emotionen, der Erfolgshunger und die starke Verbindung zwischen den Fans und dem Verein - das macht den FC Bayern München so einzigartig, und das habe ich wirklich vermisst."

Seit seinem Karriereende im Jahr 2008 sei ihm klar gewesen, dass er zum Verein zurückkehrt: "Es ist ein besonderes Gefühl, wieder heimgekommen zu sein, und ich freue mich darauf, die einzigartige Erfolgsgeschichte des Klubs gemeinsam mit Ihnen fortzuschreiben."

Kahn wird bei seiner Einarbeitung beim FCB alle Abteilungen durchlaufen. Die Mannschaft lernte er erstmals im Trainingslager in Katar besser kennen, auch in die Kaderplanung wird er zukünftig integriert und sagte zuletzt: "Der FC Bayern darf sich nicht treiben lassen von den Summen, die heute gezahlt werden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung