Fussball

FC Bayern - Lewandowski: Zeitpunkt der Kovac-Entlassung "unglücklich"

Von SPOX
Robert Lewandowski hat sich zum Aus von Niko Kovac geäußert.

Robert Lewandowski hat den Zeitpunkt der Entlassung von Trainer Niko Kovac beim FC Bayern als "unglücklich" bezeichnet. "Weil wir mitten in der Saison sind und es nicht viele Trainer auf dem Markt gibt", sagte der Stürmer dem polnischen TV-Sender TVN 24.

Interimstrainer Hansi Flick sei derweil "der richtige Mann" für die Münchner, meinte Lewandowski: "Er hat eine Chance, unser Trainer zu sein. Zumindest bis zum Ende der Saison."

Vom Angreifer gab es ein Lob für den Interimstrainer: "Wir haben ein gutes Verhältnis zu ihm, sein taktisches und fußballerisches Wissen sind auf einem hohen Niveau. In kurzer Zeit hat er uns gezeigt, woran wir arbeiten können, um besser zu spielen und zu gewinnen."

Lewandowski: "Bin in der besten Form meiner Karriere"

Lewandowski ist mit seinen Toren bisher der Garant dafür, dass die Bayern in der Champions League bereits für das Achtelfinale qualifiziert sind und in der Bundesliga zumindest Rang drei belegen, mit vier Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach. Er kommt in der laufenden Saison in 18 Pflichtspielen auf 23 Treffer.

"Es stimmt, ich bin in der besten Form meiner Karriere. Das Alter ist nur eine Zahl. Ich bin froh, dass ich in einer guten physischen Verfassung bin. Ich fühle mich nicht nur beim Toreschießen gut, sondern unterstütze meine Teamkollegen auch im Aufbauspiel", so der 31-Jährige, der 2014 von Borussia Dortmund nach München wechselte und dort bis 2023 unter Vertrag steht.

Allerdings plagt sich der Pole derzeit mit Leistenproblemen herum. Einem kicker-Bericht zufolge wird er sich deshalb noch vor dem letzten Hinrundenspiel am 21. Dezember einer Operation unterziehen. Er würde damit die Partie gegen den VfL Wolfsburg verpassen, zur Rückrunde aber wieder fit sein.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Borussia M'gladbach1124:111325
2.RB Leipzig1129:121721
3.Bayern München1129:161321
4.SC Freiburg1120:12821
5.TSG Hoffenheim1116:14220
6.Borussia Dortmund1123:15819
7.Schalke 041120:14619
8.Bayer Leverkusen1117:15218
9.Eintracht Frankfurt1121:16517
10.Wolfsburg1111:10117
11.1. FC Union Berlin1113:17-413
12.Hertha BSC1117:21-411
13.Fortuna Düsseldorf1115:19-411
14.Werder Bremen1118:24-611
15.FC Augsburg1113:24-1110
16.1. FSV Mainz 051112:30-189
17.1. FC Köln1110:23-137
18.SC Paderborn 071111:26-154
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung