Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Philippe Coutinho? "Vielleicht nicht einmal die Hälfte wert"

Von SPOX
Hat noch nicht seine Liverpool-Form beim FC Bayern abgerufen: Philippe Coutinho.

TV-Experte Dietmar Hamann hat den vom FC Barcelona an den FC Bayern ausgeliehenen Mittelfeldstar Philippe Coutinho scharf kritisiert. Interimstrainer Hansi Flick erklärt, warum Joshua Kimmich anstelle von Thiago aktuell auf der Sechserposition gesetzt ist.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

FC Bayern: Philippe Coutinho? "Vielleicht nicht einmal die Hälfte wert"

TV-Experte Dietmar Hamann hat den vom FC Barcelona aktuell an den FC Bayern München ausgeliehenen Mittelfeldstar Philippe Coutinho scharf kritisiert. "Er hat bis heute nicht gezeigt, was eine Ablöse von 100 Millionen Euro rechtfertigen würde", sagte der ehemalige Nationalspieler im Gespräch mit dem Nachrichtenportal t-online.de.

Der deutsche Rekordmeister hatte den Brasilianer im Sommer für 8,5 Millionen Euro von den Katalanen ausgeliehen und hat nach Ende der Saison die Möglichkeit, ihn für 120 Millionen Euro fest zu verpflichten. Eine Summe, die Hamann nicht ansatzweise für den 27-Jährigen hinblättern würde. "Im Moment ist er vielleicht nicht einmal die Hälfte wert", stellte der ehemalige Bayern-Mittelfeldspieler fest.

Coutinho, der im Januar 2018 für 145 Millionen Euro (plus Zuschläge von 15 Millionen Euro) vom FC Liverpool nach Barcelona gewechselt war und dort bereits nach eineinhalb Jahren als Transferflop abgestempelt wurde, könne nur in einem bestimmten Umfeld sein volles Potenzial entfalten, behauptet Hamann: "In Liverpool haben sie eine Oase um Coutinho herum errichtet, deswegen hat er dort funktioniert."

Während Coutinho beim FC Bayern unter Niko Kovac noch gesetzt war, jedoch hinter den Erwartungen zurückblieb, musste er sich nach der Kovac-Entlassung bei Interimstrainer Hansi Flick in den ersten beiden Spielen mit einem Bankplatz begnügen. Gegen Fortuna Düsseldorf spielte der Brasilianer hingegen durch und erzielte seinen dritten Saisontreffer.

Bayern-Trainer Flick erklärt Thiago-Verzicht: "Viele Spieler haben nicht performt"

Bayerns Interimstrainer Hansi Flick hat seinen Verzicht auf Thiago in der Startelf des deutschen Rekordmeisters erklärt und dabei auf die hinzugewonnene Stabilität durch Joshua Kimmich auf der Sechserposition betont.

"Thiago ist ein Top-Spieler, aber viele Spieler haben nicht performt, als ich übernommen habe. Ich musste mich auf eine Mannschaft festlegen und das habe ich gemacht", sagte Flick vor dem Champions-League-Spiel der Münchner bei Roter Stern Belgrad (21 Uhr im LIVETICKER). Seit der Entlassung von Niko Kovac und der Übernahme von Flick stand Thiago nicht mehr in der Startelf der Bayern und kommt insgesamt auf lediglich 37 Einsatzminuten. Der Rekordmeister fand ohne den Spanier jedoch wieder zurück in die Erfolgsspur, kassierte in drei Spielen kein einziges Gegentor und gab keinen einzigen Punkt ab.

"Mir war es wichtig, dass wir mit der Viererkette und einem defensiven Mittelfeldspieler stabil stehen", sagte Flick, der Kimmich anstelle von Thiago von der Rechtsverteidigung ins zentrale defensive Mittelfeld beorderte. "Er hat seine Sache sehr gut gemacht", betonte Flick, der außerdem einen erneuten Bankplatz für den am Handgelenk verletzten Thiago andeutete. "Er ist ein Spieler, den man immer bringen kann."

FC Bayern München: Spielplan bis zur Winterpause

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
26. November21 UhrChampions LeagueRoter Stern Belgrad
30. November18.30 UhrBundesligaBayer Leverkusen (H)
7. Dezember15.30 UhrBundesligaBorussia Mönchengladbach (A)
11. Dezember21 UhrChampions LeagueTottenham Hotspur (H)
14. Dezember15.30 UhrBundesligaWerder Bremen (H)
18. Dezember20.30 UhrBundesligaSC Freiburg (A)
21. Dezember15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (H)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung