Fussball

Neuer Sportdirektor: Calli rät Bayern zu Linke

Von SPOX
Reiner Calmund (l.) könnte sich Thomas Linke gut als Bayern-Sportdirektor vorstellen

Reiner Calmund hat sich zur Suche des FC Bayern nach einem neuen Sportdirektor geäußert. Der langjährige Manager von Bayer Leverkusen ist zudem voll des Lobes für Neuzugang James Rodriguez.

"Der Thomas Linke wäre eine gute Wahl", sagte Calmund bei einem Sky-Event in Unterföhring. Der 47-Jährige, der zwischen 1998 und 2005 bei den Bayern spielte, ist seit 2011 Sportdirektor beim Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt.

"Es ist ja nicht mehr ein Sportdirektor, wie es Uli Hoeneß früher war. Sie suchen ja jetzt mehr einen Teammanager. Wie sie das offiziell nennen, ist mir egal. Sie suchen einen, der alles rund um die Mannschaft abwickelt", so Calmund weiter, der auch Miroslav Klose und Philipp Lahm geeignet für den Posten hält.

Und Calli weiter: "Generell muss der Sportdirektor ein wichtiger Partner für den Trainer sein. Darf aber nicht denken, dass er wichtiger als der Trainer ist. Das ist ganz wichtig! Er muss den Trainer voll unterstützen. Wenn es ein Ex-Bayern-Spieler wird, wäre es ganz gut."

Calmund schwärmt von James

Der 68-Jährige outete sich als großer Fan von Thomas Müller. Gleichzeitig ist er von der Verpflichtung von James Rodriguez von Real Madrid begeistert.

"James ist Torschützenkönig der WM, das spricht für sich. Stellst du eine Cola-Flasche auf die Latte, schießt er dir die bei 20 Schüssen 19 Mal runter. Im Mittelfeld und in der Offensive haben die Bayern jetzt noch mehr Optionen", so Calmund.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung