Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Sebastian Kehl verteidigt Pfiffe der Fans als "berechtigt"

Von SPOX

Der designierte Sportdirektor von Borussia Dortmund Sebastian Kehl hat die Pfiffe der Fans nach der 3:4-Heimpleite gegen den VfL Bochum verteidigt.

"Drei Heimspiele waren es jetzt vor ausverkauftem Haus. Zwei davon, gegen Leipzig und Bochum, haben wir verloren (gegen den VfL Wolfsburg gewann Dortmund, Anm. d. Red.). Da müssen wir eine solche Reaktion der Fans wie am Samstag akzeptieren und aushalten", sagte Kehl den Ruhr Nachrichten und nannte die Pfiffe "berechtigt".

Kehl fuhr fort: "Wir reden über ein Derby. Davon gibt es nur das eine in dieser Saison. Besonders in einem solchen Spiel dürfen unsere Fans erwarten, dass wir zu 100 Prozent da sind. Und das waren wir nicht." Wegen der schwachen Anfangsphase mutmaßte Kehl, "dass nicht jeder verstanden hat, worum es in einem Derby geht".

Trotz der Niederlage ist Dortmund der zweite Tabellenplatz kaum mehr zu nehmen. Zwei Spieltage vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf das drittplatzierte Bayer 04 Leverkusen acht Punkte. Die Werkself hat aber noch das Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Montag in der Hinterhand.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung