Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB-Trainer Rose verärgert über ausgebliebenen Elferpfiff: "Erwarte, dass die Dinge anständig geregelt werden"

Von Thomas Lehmitz
BVB-Trainer Marco Rose hat sich mit Kritik zurückgehalten.

BVB-Trainer Marco Rose hat nach dem 1:3 im Spitzenspiel gegen den FC Bayern München mit Sarkasmus auf eine äußerst fragwürfige Entscheidung des das Schiedsrichter-Gespanns um Daniel Siebert und des VARs reagiert.

"Es ist ein absolutes Spitzenspiel. Es geht um jede Menge. Ich erwarte, dass die Dinge anständig geregelt werden", sagte Rose zu der Szene in der 60. Minute, als dem BVB nach einem Foul von Benjamin Pavard vom FCB an Jude Bellingham der fällige Elfmeter verweigert wurde.

Doch auf übermäßige lautstarke Kritik am Schiedsrichtergespann verzichtete er: "Was willst du jetzt von mir hören? Ich kann hier einen Purzelbaum machen und krieg auch keinen Elfmeter." Außerdem wagte der Dortmunder Trainer noch einen Seitenhieb auf Sky-Reporter Uli Köhler, der Rose attestiert habe, "ein bisschen abgehangen und emotionslos" zu sein.

Rose wird sarkastisch: "Hut ab!"

Pavard hatte in der fraglichen Szene beim Stand von 1:2 Jude Bellingham im Strafraum mit einer Grätsche gestoppt und erst nachdem er Bellingham getroffen und zu Fall gebracht hatte den Ball gespielt. Die Fernsehbilder zeigten ein eindeutiges Foul. Siebert hatte weiterspielen lassen, die Partie aber anschließend kurz gestoppt.

Der VAR untersuchte die Szene kurz, entschied aber, dass keine eindeutige Fehlentscheidung vorgelegen habe. Siebert ließ weiterspielen. "Ich denke, da gibt es ein paar Leute, die sich das hätten anschauen können. Das ist aber nichts Neues für uns", sagte Rose weiter und ergänzte sarkastisch: "Dann muss ich sagen: Hut ab!"

Matthäus überrascht von Schiedsrichter-Entscheidung

Auch Sky-Experte Lothar Matthäus sprach von einem klaren Elfmeter. "Dafür sollte der VAR da sein. Ich war überrascht, dass er diesen Elfmeter nicht gegeben hat", wunderte sich der ehemalige Bayern-Spieler.

Marco Reus sah im Interview nach dem Spiel bei Sky auch eher seine Mannschaft in der Pflicht. "Klar kann man sagen der nicht gegebene Elfmeter war mit ausschlaggebend, aber die Bayern hatten schon mehr Chancen. Acht Niederlagen sind einfach zu viel. Wir waren einfach nicht gut genug. Auch heute nicht", haderte der BVB-Kapitän mit dem Saisonverlauf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung