Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: FC Chelsea würde Timo Werner offenbar ziehen lassen

Von Thomas Weber
Timo Werner ist Champions-League-Sieger, mehrfacher Nationalspieler und einer der deutschen Spieler, die mit 75,2 Millionen Euro aus 2 Transfers am meisten Geld gekostet haben.

Der FC Chelsea würde Timo Werner bei einem passenden Angebot offenbar ziehen lassen - womöglich zum BVB. Real Madrid soll ein neues Gehaltsmodell für Erling Haaland entworfen haben. Und Manuel Akanji wird mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Die News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

Die News und Gerüchte rund um den BVB von gestern findet Ihr hier.

BVB, Gerüchte: Lässt Chelsea Timo Werner im Sommer ziehen?

 

Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Timo Werner vom FC Chelsea zum BVB reißen nicht ab. Nun will Sport1 aus dem Umfeld der Blues erfahren haben, dass der Klub aus London bereit wäre, den 26-Jährigen bei einem entsprechenden Angebot ziehen zu lassen. Angeblich geht es dabei um eine Summe von mindestens 40 Millionen Euro.

Nach Informationen von SPOX und GOAL wird in den kommenden Wochen ein Treffen zwischen Werners Beratern und den Chelsea-Verantwortlichen stattfinden. Dabei soll es um die konkreten Pläne von Trainer Thomas Tuchel für die zukünftige Rolle Werners im Team des Champions-League-Siegers gehen. Sollten die Gespräche nicht wie gewünscht verlaufen, könnte der Nationalspieler ernsthaft über einen Wechsel zu Borussia Dortmund nachdenken.

Der BVB wäre daran interessiert, Werner zurück in die Bundesliga zu holen - und für den Spieler selbst ist eine Rückkehr nach Deutschland nach Informationen von SPOX und GOAL ebenfalls eine attraktive Option, zumal er sich in London auch eineinhalb Jahre nach seinem Wechsel von RB Leipzig zu Chelsea weiterhin nicht gänzlich eingelebt hat.

Ob ein Transfer zum BVB auch realistisch umsetzbar wäre, sei momentan dahingestellt. Zum einen steht Werner in London noch bis 2025 unter Vertrag, zum anderen wäre Dortmund wohl kaum bereit, ihm sein aktuelles Gehalt von rund 300.000 Euro pro Woche zu zahlen. Möglicherweise müsste man also auf ein Leihgeschäft zurückgreifen, bei dem Chelsea weiterhin einen Teil von Werners Salär übernimmt.

Allerdings bleibt abzuwarten, inwiefern die Sanktionen gegen Roman Abramovich die Gespräche und Pläne beeinflussen. Werner steht an der Stamford Bridge noch bis 2025 unter Vertrag.

BVB, Gerüchte: Real Madrid mit neuem Gehaltsmodell für Haaland?

Die Verantwortlichen von Real Madrid lassen offenbar nichts unversucht, um Erling Haaland von einem Wechsel in die spanische Hauptstadt zu überzeugen. Wie die Sport meldet, haben die Königlichen Haaland ein Gehaltsmodell mit drei Stufen präsentiert.

Demnach soll Haaland auf der Grundstufe zwölf Millionen Euro netto pro Jahr verdienen. Dazu können in zwei Stufen jeweils fünf Millionen netto hinzukommen.

Die zu erreichenden Parameter der ersten Bonusstufe seien dabei sehr leicht zu erreichen und eine Art Selbstläufer. Kompliziert werde es dem Bericht zufolge in der zweiten Bonusstufe. Dort gehe es unter anderem um Titel, die nötig seien, um die vollen 22 Millionen Euro in Haalands Kasse zu spülen.

Ganz ohne Stufenmodell soll dem spanischen Blatt zufolge übrigens der Verdienst von Haalands Vater Alf-Inge und Mino Raiola fließen: Beiden seien jeweils 30 Millionen Euro Gage in Aussicht gestellt worden.

BVB, Gerüchte: Interessiert sich der FC Bayern für Manuel Akanji?

Der BVB hat dem FC Bayern mit Niklas Süle einen Innenverteidiger abgenommen. Nun gibt es Gerüchte, der FC Bayern könne sich revanchieren und den Dortmundern einen spieler wegschnappen.

Wie transfermarkt.de berichtet, beobachte der FCB die Vertragssituation von Manuel Akanji auf der Suche nach einem Süle-Nachfolger genau. Der aktuelle BVB-Vertrag des Schweizers läuft 2023 aus.

BVB-Spielplan in den kommenden Wochen

DatumWettbewerbGegner
Sonntag, 13.03., 17.30 UhrBundesligaArminia Bielefeld (Heim)
Mittwoch, 16.03., 18.30 UhrBundesligaFSV Mainz 05 (Auswärts)
Sonntag, 20.03., 19.30 UhrBundesliga1. FC Köln, (Auswärts)
Samstag, 02.04., 18.30 UhrBundesligaRB Leipzig (Heim)
Freitag, 08.04., 20.30 UhrBundesligaVfB Stuttgart (Auswärts)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung