Cookie-Einstellungen
Fussball

Timo Werner: Gespräche mit Chelsea über Zukunft geplant - Wechsel zum BVB möglich?

Von Nizaar Kinsella
Timo Werner kam in dieser Saison erst 11-mal in der Premier League zum Einsatz.

Der deutsche Nationalstürmer Timo Werner ist mit seinen Einsatzzeiten beim FC Chelsea weiterhin unzufrieden und nach Informationen von SPOX und GOAL wurde für die nächsten Wochen ein Treffen seiner Berater mit den Verantwortlichen der Blues angesetzt.

Dabei soll es um die konkreten Pläne von Trainer Thomas Tuchel für die zukünftige Rolle Werners im Team des Champions-League-Siegers gehen. Sollten die Gespräche nicht wie gewünscht verlaufen, könnte der 25-Jährige ernsthaft über einen Wechsel zu Borussia Dortmund nachdenken.

Der BVB wäre daran interessiert, Werner zurück in die Bundesliga zu holen - und für den Spieler selbst ist eine Rückkehr nach Deutschland nach Informationen von SPOX und GOAL ebenfalls eine attraktive Option, zumal er sich in London auch eineinhalb Jahre nach seinem Wechsel von RB Leipzig zu Chelsea weiterhin nicht gänzlich eingelebt hat.

Ob ein Transfer zum BVB auch realistisch umsetzbar wäre, sei momentan dahingestellt. Zum einen steht Werner in London noch bis 2025 unter Vertrag, zum anderen wäre Dortmund wohl kaum bereit, ihm sein aktuelles Gehalt von rund 300.000 Euro pro Woche zu zahlen. Möglicherweise müsste man also auf ein Leihgeschäft zurückgreifen, bei dem Chelsea weiterhin einen Teil von Werners Salär übernimmt.

Timo Werner: Möglicher Transfer hängt auch von Adeyemi ab

Zudem hängt ein mögliches Dortmunder Werben um Werner auch daran, ob man sich mit RB Salzburg auf einen Transfer von Karim Adeyemi einigen kann. Sollte dessen Verpflichtung scheitern, würde ein Bemühen um Werner wieder realistischer werden.

Werner avancierte im FA-Cup-Achtelfinale bei Zweitligist Luton Town am Mittwoch zum entscheidenden Mann für Chelsea. Der gebürtige Stuttgarter steuerte zwei Assists und ein Tor zum 3:2-Erfolg der Tuchel-Elf bei.

Ansonsten kommt Werner in der laufenden Saison aber nicht wie gewünscht zum Zug. In der Premier League steht er derzeit bei lediglich elf Saisoneinsätzen (ein Tor, eine Vorlage), in der Champions League spielte er erst einmal über die vollen 90 Minuten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung