Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Trainer Marco Rose strich Thorgan Hazard bewusst aus dem Kader

Von Tim Ursinus
Marco Rose hat bei der Partie gegen Union Berlin aus Leistungsgründen auf Thorgan Hazard verzichtet.

Marco Rose hat bei der Partie gegen Union Berlin aus Leistungsgründen auf Thorgan Hazard verzichtet. Marco Reus erntete nach seinem Doppelpack gegen Union Berlin viel Lob. Alle News und Gerüchte zum BVB im Überblick.

Zu den Meldungen über den BVB vom Vortag geht es hier entlang.

BVB, News: Rose verpasste Hazard einen Denkzettel

Thorgan Hazard hatte beim 3:0-Sieg von Borussa Dortmund bei Union Berlin etwas überraschend nicht im Kader gestanden. Das hatte allerdings keine gesundheitlichen Gründe.

"Ich habe gestern einfach mit dem Trainerteam entschieden, welchen Kader wir mitnehmen und wer sich in der Trainingswoche aufgedrängt hat", sagte Rose nach dem Spiel. Hazard hatte unter der Woche wohl schlechte Leistungen gezeigt.

"Da war Toto nicht mit dabei", legte Rose nach und versicherte auf Nachfrage: "Keine Verletzung!"

Der Belgier hatte in den vergangenen Wochen mehrfach enttäuscht. Sein letzer Treffer liegt bereits vier Monate zurück. Für Hazard agierte Jude Bellingham in Berlin auf dem linken Flügel.

"Er hat die Position schon gegen die Bayern gespielt und es gut gemacht. Jude kann alles spielen. Er erledigt die Aufgaben, die man ihm stellt und vorgibt", sagte Rose. Außerdem hätte Giovanni Reyna, der aus einer langen Verletzungspause kommt, im Kader stehen sollen. Der US-Amerikaner erkrankte allerdings kurzfristig.

BVB, News: Mats Hummels lobt Marco Reus

Marco Reus hat beim 3:0 über Union Berlin als Doppeltorschütze geglänzt. Anschließend erntete er lobende Worte. "Ich finde Marcos größte Stärken sind im und um den Strafraum, also auf der Zehn. Das ist seine Paradisziplin", sagte Mats Hummels über den Kapitän nach dem Spiel: "Je zentraler und näher am Tor er ist, desto besser für uns."

Aber auch in der Rückwärtsbewegung sei Reus ein wichtiger Baustein im Spiel von Borussia Dortmund. "Dann hat er im Gegenpressing auch noch besondere Momente. Da kann er uns dann fantastisch helfen, so wie er es heute zum Beispiel gemacht hat", erklärte Hummels und schlussfolgerte: "Es steht und fällt immer mit den Spielern, die auf dem Platz stehen."

Reus hatte gegen die Eisernen nicht wie zuletzt oft auf dem Flügel, sondern zentral in der Offensive agiert. "Reus ist schon eher ein zentraler Spieler", erklärte Marco Rose.

BVB: Hummels spricht Klartext

Mats Hummels hat nach dem 3:0-Sieg gegen Union Berlin Kritik an den unbeständigen Leistungen von Borussia Dortmund geübt. Hier findet Ihr die Aussagen.

BVB, Spielplan: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegner
Donnerstag, 17.02., 18.45 UhrEuropa LeagueGlasgow Rangers (Heim)
Sonntag, 20.02., 17.30 UhrBundesligaBorussia Mönchengladbach (Heim)
Donnerstag, 24.02., 21 UhrEuropa LeagueGlasgow Rangers (Auswärts)
Sonntag, 27.02., 17.30 UhrBundesligaFC Augsburg (Auswärts)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung