Cookie-Einstellungen
Fussball

Rose hofft auf Haaland-Rückkehr in diesem Jahr - Trio einsatzbereit

SID
Erling Haaland (r.) fehlte Coach Marco Rose in dieser Saison bislang in acht von 18 Pflichtspielen.

Borussia Dortmund hofft noch vor der Winterpause auf eine Rückkehr von Torjäger Erling Haaland. "Wir sind vorsichtig optimistisch, dass Erling dieses Jahr noch einmal auf dem Feld steht", sagte Trainer Marco Rose vor dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr im Liveticker).

Der norwegische Torjäger fällt derzeit aufgrund einer Muskelverletzung am Hüftbeuger aus. Das Topspiel gegen Tabellenführer Bayern München am 4. Dezember könnte für Haaland noch zu früh kommen.

Insgesamt entspannt sich die personelle Situation aber etwas. Raphael Guerreiro ist laut Rose wieder "fit" und damit auch eine Option für die Startelf gegen Stuttgart. Emre Can steht ebenfalls wieder zu Verfügung, aber nur für einen "Kurzeinsatz". Auch Youngster Youssoufa Moukoko ist gegen den VfB im Kader.

Mit Mahmoud Dahoud rechnet Rose wieder für die Champions League am kommenden Mittwoch, Nico Schulz und Maris Wolf seien "die nächsten Spieler, die zurückkommen".

BVB: "Wochen der Wahrheit" stehen bevor

Für den Tabellenzweiten ist es der Start in wegweisende Wochen. Nach dem Spiel gegen Stuttgart geht es bei Sporting Lissabon um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League.

In der Liga stehen danach die Spiele in Wolfsburg und gegen die Bayern an. "Wir können in den nächsten Tagen und Wochen viele Dinge in die richtigen Bahnen lenken", sagte Rose.

VfB will kein Risiko bei Silas eingehen

Von Personalproblemen kann der VfB ein Lied singen. Chris Führich, Erik Thommy und Silas Katompa Mvumpa können in Dortmund nicht mitwirken. Das gab Trainer Pellegrino Matarazzo am Freitag bekannt.

Bei Silas, der wegen eines Kreuzbandrisses lange ausgefallen war, wollen die Schwaben kein Risiko eingehen. "Er ist erst diese Woche voll ins Mannschaftstraining eingestiegen", sagte Matarazzo.

Hinter einem Einsatz von Stürmer Omar Marmoush und Verteidiger Marc Oliver Kempf steht noch ein Fragezeichen. Konstantinos Mavropanos kehrt hingegen zurück.

Matarazzo hofft trotzdem auf eine Überraschung beim ersten Bayern-Verfolger. "Es ist immer ein besonderer Moment, dort zu spielen. Wir haben genug Qualität und den Glauben an das, was wir können", betonte er.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung