Cookie-Einstellungen

Die heißesten BVB-Personalien: Kommt eine Arsenal-Leihgabe?

 
Fast kein Tag vergeht ohne neue Gerüchte um die Zukunft von BVB-Torjäger Erling Haaland. Aber bei Borussia Dortmund gibt es auch noch weitere heiß diskutierte Personalien - darunter auch Verstärkungen für die Abwehr. Ein Überblick.
© getty
Fast kein Tag vergeht ohne neue Gerüchte um die Zukunft von BVB-Torjäger Erling Haaland. Aber bei Borussia Dortmund gibt es auch noch weitere heiß diskutierte Personalien - darunter auch Verstärkungen für die Abwehr. Ein Überblick.
ROMAN BÜRKI: Sein Vertrag läuft noch bis 2023, doch der in der Rangfolge der BVB-Keeper auf Rang vier abgerutschte Schweizer sollte den Klub eigentlich schon im vergangenen Sommer verlassen.
© getty
ROMAN BÜRKI: Sein Vertrag läuft noch bis 2023, doch der in der Rangfolge der BVB-Keeper auf Rang vier abgerutschte Schweizer sollte den Klub eigentlich schon im vergangenen Sommer verlassen.
Knackpunkt ist der gut dotierte Vertrag des 31-Jährigen, den er kurz vor seiner Degradierung noch unterschrieben hatte. Eine Leihe im Sommer zum FC Basel soll Bürki laut Sport1 abgelehnt haben.
© getty
Sollte es im Winter ernsthafte Angebote für Bürki geben, steht einem Wechsel wohl nichts im Wege. Das Problem: Wie die Bild zuletzt berichtete, ist das aber aktuell nicht der Fall. Auch Basel soll momentan keinen neuen Anlauf planen.
© getty
Sollte es im Winter ernsthafte Angebote für Bürki geben, steht einem Wechsel wohl nichts im Wege. Das Problem: Wie die Bild zuletzt berichtete, ist das aber aktuell nicht der Fall. Auch Basel soll momentan keinen neuen Anlauf planen.
MARIN PONGRACIC: Der Innenverteidiger ist noch bis Saisonende vom VfL Wolfsburg an den BVB verliehen. Anschließend besitzen die Dortmunder eine Kaufoption in Höhe von 9 Millionen Euro.
© getty
MARIN PONGRACIC: Der Innenverteidiger ist noch bis Saisonende vom VfL Wolfsburg an den BVB verliehen. Anschließend besitzen die Dortmunder eine Kaufoption in Höhe von 9 Millionen Euro.
Der 24-Jährige sorgte kürzlich mit einem Interview beim Twitch-Format "Flügelzange" für Wirbel, als er offen über seinen Wunsch, in Dortmund bleiben zu wollen, sprach und zugleich über den VfL Wolfsburg herzog.
© getty

Der 24-Jährige sorgte kürzlich mit einem Interview beim Twitch-Format "Flügelzange" für Wirbel, als er offen über seinen Wunsch, in Dortmund bleiben zu wollen, sprach und zugleich über den VfL Wolfsburg herzog.

Laut Bild wurde Pongracic dafür vom BVB mit einer Geldstrafe belegt, auch dem VfL stießen einige Aussagen sauer auf. Fraglich, ob der Kroate bei einem der beiden Klubs eine Zukunft hat, zumal seine Leistungen zuletzt sehr wechselhaft waren.
© getty
Laut Bild wurde Pongracic dafür vom BVB mit einer Geldstrafe belegt, auch dem VfL stießen einige Aussagen sauer auf. Fraglich, ob der Kroate bei einem der beiden Klubs eine Zukunft hat, zumal seine Leistungen zuletzt sehr wechselhaft waren.
DAN-AXEL ZAGADOU: Der Vertrag des Franzosen läuft im nächsten Sommer aus. Nach seinem ablösefreien Wechsel 2017 galt der Innenverteidiger als großer Hoffnungsträger für die Zukunft beim BVB.
© getty
DAN-AXEL ZAGADOU: Der Vertrag des Franzosen läuft im nächsten Sommer aus. Nach seinem ablösefreien Wechsel 2017 galt der Innenverteidiger als großer Hoffnungsträger für die Zukunft beim BVB.
Doch immer wieder wurde der 22-Jährige von Verletzungen ausgebremst. Nach seiner Knie-OP hat sich Zagadou aktuell wieder zurückgekämpft. Nach Akanjis Ausfall sind seine Dienste auch gleich wieder gefragt.
© getty
Doch immer wieder wurde der 22-Jährige von Verletzungen ausgebremst. Nach seiner Knie-OP hat sich Zagadou aktuell wieder zurückgekämpft. Nach Akanjis Ausfall sind seine Dienste auch gleich wieder gefragt.
Die Vertragsgespräche lagen zuletzt auf Eis. "Er hatte ein unglaubliches Verletzungspech, aber er weiß, dass er ein wichtiger Spieler für uns ist, wenn er gesund ist", sagte Sebastian Kehl Ende September den Ruhr Nachrichten.
© getty
Die Vertragsgespräche lagen zuletzt auf Eis. "Er hatte ein unglaubliches Verletzungspech, aber er weiß, dass er ein wichtiger Spieler für uns ist, wenn er gesund ist", sagte Sebastian Kehl Ende September den Ruhr Nachrichten.
KONSTANINOS MAVROPANOS: Laut Bild soll der BVB am VfB-Innenverteidiger (r.) interessiert sein. 25 Mio. Euro wären wohl für den von Arsenal ausgeliehenen Griechen fällig. Der VfB besitzt am Saisonende im Falle des Klassenerhalts aber eine Kaufpflicht.
© imago images
KONSTANINOS MAVROPANOS: Laut Bild soll der BVB am VfB-Innenverteidiger (r.) interessiert sein. 25 Mio. Euro wären wohl für den von Arsenal ausgeliehenen Griechen fällig. Der VfB besitzt am Saisonende im Falle des Klassenerhalts aber eine Kaufpflicht.
NICO SCHLOTTERBECK: Der Freiburger spielt eine starke Saison und hat sich in den Fokus einiger Klubs gespielt. Laut Sport Bild ist auch der BVB darunter. Konkurrenz besteht aber wohl durch den FC Bayern.
© getty
NICO SCHLOTTERBECK: Der Freiburger spielt eine starke Saison und hat sich in den Fokus einiger Klubs gespielt. Laut Sport Bild ist auch der BVB darunter. Konkurrenz besteht aber wohl durch den FC Bayern.
NIKLAS STARK: Der Hertha-Verteidiger wird ebenfalls mit dem BVB in Verbindung gebracht. Laut Sport Bild "beschäftigt" sich Dortmund mit einer Verpflichtung des 26-Jährigen, an dem auch West Ham dran sein soll.
© getty
NIKLAS STARK: Der Hertha-Verteidiger wird ebenfalls mit dem BVB in Verbindung gebracht. Laut Sport Bild "beschäftigt" sich Dortmund mit einer Verpflichtung des 26-Jährigen, an dem auch West Ham dran sein soll.
NICO SCHULZ: Bis 2024 läuft noch das Arbeitspapier des Linksverteidigers. Aufgrund der BVB-Personalsorgen kam der ebenfalls verletzungsanfällige 28-Jährige in dieser Saison immerhin schon elfmal zum Einsatz.
© getty
NICO SCHULZ: Bis 2024 läuft noch das Arbeitspapier des Linksverteidigers. Aufgrund der BVB-Personalsorgen kam der ebenfalls verletzungsanfällige 28-Jährige in dieser Saison immerhin schon elfmal zum Einsatz.
Beim Aus in der Champions League bei Sporting Lissabon leitete er mit seinem Fehler die 1:3-Pleite ein. Laut Bild gilt der Ex-Hoffenheimer schon länger als Streichkandidat, ein Abnehmer fand sich bislang aber nicht.
© getty
Beim Aus in der Champions League bei Sporting Lissabon leitete er mit seinem Fehler die 1:3-Pleite ein. Laut Bild gilt der Ex-Hoffenheimer schon länger als Streichkandidat, ein Abnehmer fand sich bislang aber nicht.
FELIX PASSLACK: Der 23 Jahre alte Rechtsverteidiger ist mit einem Vertrag bis 2023 ausgestattet. In der Vergangenheit war Passlack immer wieder verliehen, doch der richtige Durchbruch ist ihm nicht gelungen.
© getty
FELIX PASSLACK: Der 23 Jahre alte Rechtsverteidiger ist mit einem Vertrag bis 2023 ausgestattet. In der Vergangenheit war Passlack immer wieder verliehen, doch der richtige Durchbruch ist ihm nicht gelungen.
Laut Bild würde man dem früheren Dortmunder Jugendspieler bei einem passenden Angebot wohl keine Steine in den Weg legen.
© getty
Laut Bild würde man dem früheren Dortmunder Jugendspieler bei einem passenden Angebot wohl keine Steine in den Weg legen.
AXEL WITSEL: Der Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers läuft im kommenden Sommer aus. Und es gilt als unwahrscheinlich, dass der Belgier auch in der nächsten Saison noch in Schwarzgelb aufläuft.
© getty
AXEL WITSEL: Der Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers läuft im kommenden Sommer aus. Und es gilt als unwahrscheinlich, dass der Belgier auch in der nächsten Saison noch in Schwarzgelb aufläuft.
Immer wieder wurde der 32-Jährige mit Juventus in Verbindung gebracht. Laut Gazzetta dello Sport und Sky könnte er sogar schon im Winter gehen.
© getty
Immer wieder wurde der 32-Jährige mit Juventus in Verbindung gebracht. Laut Gazzetta dello Sport und Sky könnte er sogar schon im Winter gehen.
Zwar könnten die Dortmunder auf diese Weise noch eine Ablösesumme erzielen, doch aufgrund der großen Personalsorgen gerade in der Defensive war der Mittelfeldspieler zuletzt auch in der Abwehr gefordert.
© getty
Zwar könnten die Dortmunder auf diese Weise noch eine Ablösesumme erzielen, doch aufgrund der großen Personalsorgen gerade in der Defensive war der Mittelfeldspieler zuletzt auch in der Abwehr gefordert.
DENIS ZAKARIA: Bedient sich der BVB bei einem Ligakonkurrenten? Laut Sky soll großes Interesse an dem Schweizer bestehen, dessen Vertrag in Gladbach am Saisonende ausläuft.
© getty
DENIS ZAKARIA: Bedient sich der BVB bei einem Ligakonkurrenten? Laut Sky soll großes Interesse an dem Schweizer bestehen, dessen Vertrag in Gladbach am Saisonende ausläuft.
Laut Bild stehen die Chancen auf eine Wiedervereinigung von Ex-Gladbach-Coach Marco Rose und Zakaria in Dortmund aber schlecht. Der 24-Jährige soll einen Wechsel ins Ausland bevorzugen. Auch ein Gladbach-Verbleib ist möglich.
© getty
Laut Bild stehen die Chancen auf eine Wiedervereinigung von Ex-Gladbach-Coach Marco Rose und Zakaria in Dortmund aber schlecht. Der 24-Jährige soll einen Wechsel ins Ausland bevorzugen. Auch ein Gladbach-Verbleib ist möglich.
MARIUS WOLF: Der 26-Jährige galt im Sommer trotz seines Vertrags bis 2024 als potenzieller Verkaufskandidat. Doch mittlerweile hat sich sein Standing verändert. Der Allrounder hat sich als Backup bewährt, aber …
© getty
MARIUS WOLF: Der 26-Jährige galt im Sommer trotz seines Vertrags bis 2024 als potenzieller Verkaufskandidat. Doch mittlerweile hat sich sein Standing verändert. Der Allrounder hat sich als Backup bewährt, aber …
… ein Abschied ist noch nicht komplett vom Tisch. Die Bild berichtete zuletzt allerdings, dass der BVB Wolf im Januar nur ziehen lassen würde, wenn ein unerwartet hohes Angebot eingehen würde.
© getty
… ein Abschied ist noch nicht komplett vom Tisch. Die Bild berichtete zuletzt allerdings, dass der BVB Wolf im Januar nur ziehen lassen würde, wenn ein unerwartet hohes Angebot eingehen würde.
HAKIM ZIYECH: Der BVB könnte womöglich schon im Winter nochmals auf den offensiven Außenbahnen nachrüsten. Der 28-jährige Ziyech könnte Abhilfe schaffen.
© getty

HAKIM ZIYECH: Der BVB könnte womöglich schon im Winter nochmals auf den offensiven Außenbahnen nachrüsten. Der 28-jährige Ziyech könnte Abhilfe schaffen.

Der Marokkaner war erst im vergangenen Sommer für 40 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zum FC Chelsea gewechselt, kam dort aber nur unregelmäßig zum Einsatz. Laut Bild und Sky könnte eine Leihe im Winter eine Option sein.
© getty
Der Marokkaner war erst im vergangenen Sommer für 40 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zum FC Chelsea gewechselt, kam dort aber nur unregelmäßig zum Einsatz. Laut Bild und Sky könnte eine Leihe im Winter eine Option sein.
JOBE BELLINGHAM: Eine mögliche Reunion der Bellingham-Brüder wurde in der Vergangenheit schon häufiger thematisiert. Der 16 Jahre alte Bruder von BVB-Mittelfeldstar Jude Bellingham steht aktuell bei Birmingham City unter Vertrag.
© Instagram
JOBE BELLINGHAM: Eine mögliche Reunion der Bellingham-Brüder wurde in der Vergangenheit schon häufiger thematisiert. Der 16 Jahre alte Bruder von BVB-Mittelfeldstar Jude Bellingham steht aktuell bei Birmingham City unter Vertrag.
Auf seinen ersten Profieinsatz wartet er zwar noch, doch der englische Zweitligist will laut The Athletic den Flügelstürmer mit einer festen Zusage auf einen Profivertrag binden. Laut Bild ist der BVB nicht der einzige Interessent an Jobe Bellingham.
© imago images
Auf seinen ersten Profieinsatz wartet er zwar noch, doch der englische Zweitligist will laut The Athletic den Flügelstürmer mit einer festen Zusage auf einen Profivertrag binden. Laut Bild ist der BVB nicht der einzige Interessent an Jobe Bellingham.
MIKA MARMOL: Der 18-jährige Barca-Verteidiger gilt als hoffnungsvolles Talent. Die Mundo Deportivo bringt ihn mit dem BVB in Verbindung, ebenso mit Sevilla. Schon im Sommer gab es Gerüchte um einen Abgang, seitdem zeigte er bei Barca B starke Leistungen.
© imago images
MIKA MARMOL: Der 18-jährige Barca-Verteidiger gilt als hoffnungsvolles Talent. Die Mundo Deportivo bringt ihn mit dem BVB in Verbindung, ebenso mit Sevilla. Schon im Sommer gab es Gerüchte um einen Abgang, seitdem zeigte er bei Barca B starke Leistungen.
ERLING HAALAND: Keine Personalie wird so heiß diskutiert. Und fast täglich gibt es neue Gerüchte um einen möglichen Abschied des Norwegers im kommenden Sommer. Aber auch der BVB kämpft um den 21-Jährigen.
© getty
ERLING HAALAND: Keine Personalie wird so heiß diskutiert. Und fast täglich gibt es neue Gerüchte um einen möglichen Abschied des Norwegers im kommenden Sommer. Aber auch der BVB kämpft um den 21-Jährigen.
Fest steht: Sein Vertrag in Dortmund läuft bis 2024. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke bestätigte bei Amazon Prime, dass Haaland im Sommer per Ausstiegsklausel gehen kann. Diese soll bei 75 Millionen Euro liegen.
© getty
Fest steht: Sein Vertrag in Dortmund läuft bis 2024. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke bestätigte bei Amazon Prime, dass Haaland im Sommer per Ausstiegsklausel gehen kann. Diese soll bei 75 Millionen Euro liegen.
Wie Bild und Sky zuletzt berichteten, soll der BVB offenbar daran arbeiten, die Gültigkeit der Klausel um ein Jahr zu verschieben. Zudem soll Haaland eine Gehaltserhöhung auf 16 bis 18 Millionen Euro jährlich winken.
© getty
Wie Bild und Sky zuletzt berichteten, soll der BVB offenbar daran arbeiten, die Gültigkeit der Klausel um ein Jahr zu verschieben. Zudem soll Haaland eine Gehaltserhöhung auf 16 bis 18 Millionen Euro jährlich winken.
Die Interessenten stehen aber Schlange. Vor allem die internationalen Topklubs Manchester City, Manchester United, Paris Saint-Germain, Real Madrid oder der FC Barcelona wurden immer wieder genannt.
© getty
Die Interessenten stehen aber Schlange. Vor allem die internationalen Topklubs Manchester City, Manchester United, Paris Saint-Germain, Real Madrid oder der FC Barcelona wurden immer wieder genannt.
Im Falle eines Abschieds tendiert Haaland nach Informationen von SPOX und GOAL zu einem Wechsel zum spanischen Rekordmeister Real Madrid. Er hat mehrfach privat davon gesprochen, dass die Blancos sein bevorzugter Verein seien.
© getty
Im Falle eines Abschieds tendiert Haaland nach Informationen von SPOX und GOAL zu einem Wechsel zum spanischen Rekordmeister Real Madrid. Er hat mehrfach privat davon gesprochen, dass die Blancos sein bevorzugter Verein seien.
Haaland-Agent Mino Raiola sagte zu Sport1: "Er kann und wird den nächsten Schritt machen. Bayern, Real, Barcelona, City - das sind die großen Vereine, zu denen er gehen kann."
© getty
Haaland-Agent Mino Raiola sagte zu Sport1: "Er kann und wird den nächsten Schritt machen. Bayern, Real, Barcelona, City - das sind die großen Vereine, zu denen er gehen kann."
Hoffnung macht sich offenbar vor allem auch Manchester United. Laut Mirror und Sun sind diese an die Personalie Ralf Rangnick geknüpft, der die Red Devils als Interimstrainer übernommen hat.
© getty
Hoffnung macht sich offenbar vor allem auch Manchester United. Laut Mirror und Sun sind diese an die Personalie Ralf Rangnick geknüpft, der die Red Devils als Interimstrainer übernommen hat.
Doch ein etwaiger Vorteil ist spekulativ. Zwar war der ehemalige Sportdirektor von Salzburg und Leipzig bei Haalands Wechsel 2019 von Molde nach Salzburg nicht unbeteiligt. Aber Rangnick und Co. konnten 2020 den BVB-Wechsel auch nicht verhindern.
© getty
Doch ein etwaiger Vorteil ist spekulativ. Zwar war der ehemalige Sportdirektor von Salzburg und Leipzig bei Haalands Wechsel 2019 von Molde nach Salzburg nicht unbeteiligt. Aber Rangnick und Co. konnten 2020 den BVB-Wechsel auch nicht verhindern.
KARIM ADEYEMI: Sein Berater Thomas Solomon hat den Flügelspieler von RB Salzburg zuletzt in ganz Europa angeboten. Inter, Real und Atletico, Paris Saint-Germain - sie alle führten erste Gespräche. Rund 35 bis 40 Millionen Euro soll Adeyemi kosten.
© getty
KARIM ADEYEMI: Sein Berater Thomas Solomon hat den Flügelspieler von RB Salzburg zuletzt in ganz Europa angeboten. Inter, Real und Atletico, Paris Saint-Germain - sie alle führten erste Gespräche. Rund 35 bis 40 Millionen Euro soll Adeyemi kosten.
Nach Informationen von SPOX und GOAL zeigen die genannten Klubs bei weitem aber nicht so starkes Interesse wie Borussia Dortmund, RB Leipzig und der FC Barcelona. Mit diesen drei Vereinen besteht ein enger Austausch.
© getty
Nach Informationen von SPOX und GOAL zeigen die genannten Klubs bei weitem aber nicht so starkes Interesse wie Borussia Dortmund, RB Leipzig und der FC Barcelona. Mit diesen drei Vereinen besteht ein enger Austausch.
Gerade Barca hat seine Bemühungen deutlich intensiviert und macht sich große Hoffnungen auf eine Verpflichtung des 19-Jährigen, von dem Neu-Coach Xavi nach Angaben von Sport1 "ein großer Fan" sein soll.
© getty
Gerade Barca hat seine Bemühungen deutlich intensiviert und macht sich große Hoffnungen auf eine Verpflichtung des 19-Jährigen, von dem Neu-Coach Xavi nach Angaben von Sport1 "ein großer Fan" sein soll.
Auch wenn sich Adeyemi von dem Interesse einiger namhafter Vereine, gerade von Barca, geschmeichelt fühlt, läuft nach Informationen von SPOX und GOAL alles auf einen Wechsel nach Deutschland hinaus.
© getty
Auch wenn sich Adeyemi von dem Interesse einiger namhafter Vereine, gerade von Barca, geschmeichelt fühlt, läuft nach Informationen von SPOX und GOAL alles auf einen Wechsel nach Deutschland hinaus.
Berater Solomon sagte bei der Golden-Boy-Gala: "Vor ein paar Tagen haben wir definitiv 'Nein' zu Barcas Angebot gesagt, Barca ist für Karim keine Option mehr. Das Beste für ihn ist ein deutscher Klub."
© getty

Berater Solomon sagte bei der Golden-Boy-Gala: "Vor ein paar Tagen haben wir definitiv 'Nein' zu Barcas Angebot gesagt, Barca ist für Karim keine Option mehr. Das Beste für ihn ist ein deutscher Klub."

Der BVB hat die besten Karten, weil man neben einem guten Vertrag mit einem Jahresgehalt von fast fünf Millionen Euro auch einen klaren sportlichen Plan bietet. "Hybridspieler" Adeyemi wäre für die Außenbahnen und die offensiven Halbräume vorgesehen.
© getty
Der BVB hat die besten Karten, weil man neben einem guten Vertrag mit einem Jahresgehalt von fast fünf Millionen Euro auch einen klaren sportlichen Plan bietet. "Hybridspieler" Adeyemi wäre für die Außenbahnen und die offensiven Halbräume vorgesehen.
Allerdings ist auch Leipzig weiterhin eng an der Adeyemi-Seite dran. Geschäftsführer Oliver Mintzlaff möchte einen zweiten "Fall Haaland" unbedingt verhindern und Adeyemi in der RB-Familie halten.
© imago images
Allerdings ist auch Leipzig weiterhin eng an der Adeyemi-Seite dran. Geschäftsführer Oliver Mintzlaff möchte einen zweiten "Fall Haaland" unbedingt verhindern und Adeyemi in der RB-Familie halten.
Berater Solomon und Adeyemis Vater Abbey trafen sich im Oktober mit Bayern-Vertretern, wegen der großen Konkurrenz im Kader befand sich der FCB aber schnell in einer Außenseiterrolle. Derzeit gibt es keinen Kontakt.
© imago images / GEPA Pictures
Berater Solomon und Adeyemis Vater Abbey trafen sich im Oktober mit Bayern-Vertretern, wegen der großen Konkurrenz im Kader befand sich der FCB aber schnell in einer Außenseiterrolle. Derzeit gibt es keinen Kontakt.
DUSAN VLAHOVIC: Der Serbe hat beim AC Florenz eine ähnlich starke Trefferquote wie Haaland aufzuweisen. Sein Vertrag läuft noch bis 2023, doch der heiß umworbene 21-Jährige könnte teuer werden.
© getty
DUSAN VLAHOVIC: Der Serbe hat beim AC Florenz eine ähnlich starke Trefferquote wie Haaland aufzuweisen. Sein Vertrag läuft noch bis 2023, doch der heiß umworbene 21-Jährige könnte teuer werden.
Wie Sport1, berichtete soll es bereits Kontakt zwischen Dortmund und den Beratern des Mittelstürmers gegeben haben. Im vergangenen Sommer blitzte allerdings schon Atletico Madrid ab, da die Fiorentina 80 Millionen Euro Ablöse forderte.
© getty
Wie Sport1, berichtete soll es bereits Kontakt zwischen Dortmund und den Beratern des Mittelstürmers gegeben haben. Im vergangenen Sommer blitzte allerdings schon Atletico Madrid ab, da die Fiorentina 80 Millionen Euro Ablöse forderte.
GEORGIOS KOUTSIAS: Der 17 Jahre alte Nachwuchsstürmer steht noch bis 2023 bei PAOK Saloniki unter Vertrag, hat aber bereits das Interesse der Dortmunder geweckt.
© imago images
GEORGIOS KOUTSIAS: Der 17 Jahre alte Nachwuchsstürmer steht noch bis 2023 bei PAOK Saloniki unter Vertrag, hat aber bereits das Interesse der Dortmunder geweckt.
Laut Bild beobachteten zuletzt aber nicht nur Dortmunder Scouts den Griechen. Auch Borussia Mönchengladbach soll Koutsias auf dem Zettel haben.
© getty
Laut Bild beobachteten zuletzt aber nicht nur Dortmunder Scouts den Griechen. Auch Borussia Mönchengladbach soll Koutsias auf dem Zettel haben.
Doch es gibt weitere Optionen auf die mögliche Haaland-Nachfolge: Laut Record soll Benfica-Stürmer DARWIN NUNEZ als möglicher Erbe auserkoren worden sein. Chefscout Markus Pilawa wurde gemeinsam mit Nunez-Berater Edgardo Lasalvia gesichtet.
© getty
Doch es gibt weitere Optionen auf die mögliche Haaland-Nachfolge: Laut Record soll Benfica-Stürmer DARWIN NUNEZ als möglicher Erbe auserkoren worden sein. Chefscout Markus Pilawa wurde gemeinsam mit Nunez-Berater Edgardo Lasalvia gesichtet.
Nunez steht allerdings noch bis 2025 bei bei den Portugiesen unter Vertrag und soll eine Ausstiegsklausel in Höhe von 150 Millionen Euro besitzen. Zudem gebe es mit Milan und Atletico namhafte Konkurrenz.
© getty
Nunez steht allerdings noch bis 2025 bei bei den Portugiesen unter Vertrag und soll eine Ausstiegsklausel in Höhe von 150 Millionen Euro besitzen. Zudem gebe es mit Milan und Atletico namhafte Konkurrenz.
Penarol-Stürmer AGUSTIN ALVAREZ (20) wird von fcinternews.it als Alternative genannt. Dessen Agent - der auch Nunez betreut - soll sich zuletzt in Mailand aufgehalten haben, um Gespräche mit Inter und Milan zu führen.
© getty
Penarol-Stürmer AGUSTIN ALVAREZ (20) wird von fcinternews.it als Alternative genannt. Dessen Agent - der auch Nunez betreut - soll sich zuletzt in Mailand aufgehalten haben, um Gespräche mit Inter und Milan zu führen.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung