Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB - News und Gerüchte: Witsel kann sich Wechsel zu Juventus Turin offenbar vorstellen

Von Tim Ursinus
Axel Witsel kann sich offenbar vorstellen, Dortmund in Richtung Juventus Turin zu verlassen.

Axel Witsel kann sich offenbar vorstellen, Dortmund in Richtung Juventus Turin zu verlassen. Lothar Matthäus schießt gegen die Borussia und Legende Jürgen Kohler wird deutlich. Alle News und Gerüchte zum BVB im Überblick.

Hier geht's zu den Medungen über den BVB vom Vortag.

BVB-Gerücht: Witsel wohl offen für Juventus-Wechsel

Seit mehreren Wochen gibt es Gerüchte über einen möglichen Abgang von Borussia Dortmunds Axel Witsel. Laut dem Sport1-Podcast "Die Dortmund-Woche" sei der Mittelfeldspieler "offen" für einen Wechsel. Zumal es für den 33-Jährigen um den letzten großen Vertrag seiner Karriere geht.

Als größter Interessent gilt weiterhin Juventus Turin. Wie SPOX und Goal bereits am vergangenen Freitag berichteten, denkt die Alte Dame schon für das anstehende Wintertransferfenster über einen Vorstoß bei Witsel nach.

Auch für den kommenden Sommer könnte ein Wechsel nach Turin infrage kommen. Dann wäre Witsel nämlich nach Ablauf seines Vertrags ablösefrei zu haben. Schon vor der laufenden Spielzeit soll die Witsel-Seite mit der Alten Dame verhandelt haben, BVB-Trainer Marco Rose sprach sich allerdings gegen einen Wechsel aus.

Mit knapp zehn Millionen Euro Jahresgehalt gehöre Witsel laut Sport1 zu den Topverdienern von Dortmund. Verhandlungen über eine Ausdehnung des auslaufenden Kontrakts würden derzeit nicht laufen.

Auch Witsel scheint sich noch nicht sicher über seinen weiteren Werdegang zu sein. "Ehrlich, ich weiß es nicht", sagte er Ende September auf der BVB-Webseite bezüglich einer möglichen Vertragsverlängerung: "Ich habe noch keinen Plan."

BVB: Matthäus kritisiert Dortmund scharf

TV-Experte Lothar Matthäus hat Borussia Dortmund in seiner Sky-Kolumne scharf kritisiert. "Wenn Dortmund in ein paar Wochen auf den FCB trifft, wird der Abstand höchstwahrscheinlich nicht geringer geworden sein", prognostizierte der Rekordnationalspieler.

Der derzeitige Punkte-Schnitt sei für "Trainer, Klubs und Bosse, die endlich mal wieder Deutscher Meister werden wollen" nicht in Ordnung.

Insgesamt laufe der BVB Gefahr, den Titelkampf bereits Anfang Dezember aus der Hand zu geben: "Es ist einfach zu wenig, was der BVB mal wieder anbietet. Das Thema hatten wir ja schon des Öfteren in den letzten Jahren - egal wer an der Seitenlinie stand oder das schwarz-gelbe Trikot trug."

Der BVB steht mit 24 Punkten nach elf Spielen derzeit auf dem zweiten Platz der Bundesliga-Tabelle. Spitzenreiter FC Bayern hat vier Zähler mehr auf dem Konto.

BVB: Kohler sieht "Alibi-Schutzbehauptung" in Kritik von Reus

Der Frustfaktor bei Borussia Dortmund war nach einer gebrauchten Woche besonders hoch. BVB-Kapitän Marco Reus verschaffte sich mit seiner Systemkritik Luftund sorgte damit für Unruhe. Für den Ex-Dortmunder Jürgen Kohler ist der Ärger nachvollziehbar. Er nimmt jedoch auch die Spieler in die Pflicht.

Hier findet Ihr alle Stimmen.

BVB: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
20. November, 15.30 UhrBundesligaVfB StuttgartHeim
24. November, 21 UhrChampions LeagueSporting LissabonGast
27. November, 15.30 UhrBundesligaVfL WolfsburgGast
4. Dezember, 18.30 UhrBundesligaFC BayernHeim
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung