Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Andersson rät Haaland zu Abschied von Dortmund: "Was ihm fehlt, ist ..."

Von Tim Ursinus
Der ehemalige Bayern-Spieler Patrik Andersson hat Erling Haaland dazu geraten, Borussia Dortmund zu verlassen.

Der ehemalige Bayern-Spieler Patrik Andersson hat Erling Haaland dazu geraten, Borussia Dortmund zu verlassen. "Was ihm fehlt, ist ein Wechsel", sagte der Schwede im Interview mit t-online.

"Mit seiner überragenden Schnelligkeit und Physis, aber auch einer sehr guten Technik. Da kommt einem im ersten Moment natürlich die Premier League in den Sinn", führte Andersson aus und ergänzte, dass er sich den Norweger auch in "anderen Topligen vorstellen" könne.

Auch die Dominanz der Münchner in der Bundesliga spiele eine große Rolle dabei, dass Haaland sich nach einem neuen Verein umschauen solle, "weil Bayern die Meisterschaft meistens sicher hat und zudem die Champions League gewinnen kann. Das kann Dortmund nicht - und genau das ist der Unterschied. Wenn er fit ist, trägt Haaland bei Dortmund die gesamte Mannschaft. Er macht immer seine Tore und bereitet mittlerweile auch viele Treffer vor", sagte Andersson.

Der 50-Järhige, der mit dem deutschen Rekordmeister 2001 unter anderem die Champions League gewann und mit einem indirekten Freistoß die Bayern zur Last-Second-Meisterschaft 2001 schoss, verglich Haaland außerdem mit seinem Landsmann Zlatan Ibrahimovic.

Der 21-Jährige sei "klar besser" als der Milan-Stürmer, "auch wenn er aktuell verletzt ist. Hoffentlich kehrt Haaland bald zurück auf den Platz". Allerdings brauche Haaland unbedingt einen Tapetenwechsel, um ähnlich erfolgreich wie Ibrahimovic zu werden.

"Um auf ein Level wie Zlatan zu kommen und sich mit ihm vergleichen zu können", merkte Andersson an, "muss er diesen letzten Schritt machen und wechseln."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung