Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Thomas Müller spricht sich für Coman-Verbleib aus

Von Tim Ursinus
Thomas Müller hat sich für einen Verbleib von Kingsley Coman beim FC Bayern München ausgesprochen.

Thomas Müller hat sich für einen Verbleib von Kingsley Coman beim FC Bayern München ausgesprochen. Der Vertrag des Franzosen läuft 2023 aus, weshalb die Gerüchteküche im Hinblick auf den Sommer brodelt.

"Wenn das funktioniert, ihn zu halten, wäre das super - für uns als Team und für den ganzen Verein", sagte Müller gegenüber Sport1.

Der deutsche Rekordmeister will einen ablösefreien Abgang von Coman unbedingt vermeiden. Eine Vertragsverlängerung ist aufgrund der hohen Gehaltsforderungen derzeit aber nicht in Sicht. Comans Vater und Berater signalisierte bereits mehrfach, dass sich sein Sohn nach einem neuen Verein umschauen wolle, sollte der Klub ihn nicht in die Gehaltsphären von Leroy Sane hieven.

Nach Informationen von SPOX und Goal rechnen die FCB-Verantwortlichen um Sportvorstand Hasan Salihamidzic deshalb weiterhin mit einem Abgang von Coman im kommenden Sommer.

"Aber wir wissen alle, dass da viele Faktoren stimmen müssen und da bin ich zu wenig im Detail, ob das möglich ist", erklärte Müller dahingehend vielsagend und unterstrich nochmal seinen Wunsch, Coman länger im Bayern-Trikot sehen zu wollen: "Aber wir haben ihn gerne hier, denn er ist nicht nur ein guter Spieler, sondern auch ein super Typ."

Nagelsmann: Coman einer der besten der Welt

Auch Julian Nagelsmann hatte sich auf der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach (20.45 Uhr im LIVETICKER) zu Coman geäußert.

"Ich habe schon oft betont, dass King ein herausragender Mensch ist, mit dem ich sehr gerne arbeite. In meinen Augen ist er einer der Top-Flügelspieler der Welt, wenn er fit ist. In den letzten Jahren hat er in manchen Situationen zu viel Kraft benutzt hat, obwohl er so eine gute Technik ist. Ich würde gerne noch viele Jahre mit ihm arbeiten", sagte der 34-Jährige.

Einen potenziellen Ersatz für Coman hat der FC Bayern mit Salzburgs Karim Adeyei bereits ins Visier genommen. Nach Informationen von SPOX und Goal wäre der 19-Jährige als Nachfolger eingeplant.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung