Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Rose widerspricht Nagelsmann - keine "Roboter" aus den Spielern machen

Von Stefan Petri
Marco Rose sieht Änderungen im Fußball nicht so enthusiastisch wie Bayern-Coach Julian Nagelsmann.

BVB-Trainer Marco Rose hat Julian Nagelsmann in puncto Kommunikation mit den Spielern auf dem Rasen widersprochen. Co-Trainer Rene Maric erklärt, wie man in Salzburg damals Erling Haaland entdeckte. Hier gibt es aktuelle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

Hier gibt es weitere News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Marco Rose will keine Spieler als "Roboter"

Borussia Dortmunds Trainer Marco Rose hat sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Samstag gegen Mainz 05 (15.30 Uhr) eine ständige Verbindung der Spieler auf dem Platz zum Trainer an der Seitenlinie ausgesprochen. Eine solche Entwicklung hatte Bayern-Coach Julian Nagelsmann vor einigen Wochen angestoßen, analog zum American Football, wo der Quarterback durch einen Knopf im Ohr mit dem Head Coach verbunden ist.

"Ich habe für mich den Eindruck, dass es nicht auch noch meine Stimme am Trikot des Spielers braucht", erklärte Rose am Donnerstag. Er sei der Meinung, dass "die Jungs ihre eigenen Entscheidungen treffen müssen." Und weiter: "Ich halte wenig davon, Roboter aus den Spielern zu machen, die wie auf Knopfdruck reagieren."

Auch als Spieler hätte er nicht positiv auf die Trainerstimme im Ohr reagiert, mutmaßte er: "Ich würde ihm heute vermutlich sagen, er solle doch mal die Klappe halten." Schließlich dienten einige der Aussagen während des Spiels "auch einfach nur dem Stressabbau".

Beim BVB steigt zudem die Hoffnung auf die Rückkehr von Erling Haaland. Und Rose wünschte sich klügere Belastungen für seine Nationalspieler in den Länderspielpausen. Alle Infos dazu findet ihr hier.

BVB, News: Co-Trainer Rene Maric spricht über seine Karriere

Rene Maric ist erst 29, aber schon die rechte Hand von BVB-Trainer Marco Rose. Diesen unterstützte er auch schon bei Red Bull Salzburg und Borussia Mönchengladbach. "Im Studium habe ich versucht, alles Richtung Fußball zu lenken, sodass ich in dem Bereich arbeiten kann", erklärte Maric im BVB-Podcast seine Laufbahn. "Ich habe Marco getroffen, wir hatten eine Zeit lang Kontakt und ich habe mich dann seinem Trainerstab angeschlossen."

Dabei sei man in Salzburg auch auf Supertalent Erling Haaland gestoßen: "In Salzburg gibt es ein großes Netzwerk und Scouts mit einer großen Datenbank. Am Ende bekommt man eine Auswahl an Spielern, die man sich ansieht", sagte Maric. "Im Trainerteam haben wir die Entscheidung unterstützt, dass Erling ein vielversprechender Spieler ist mit enormem Potenzial."

BVB, Tabellensituation: Am Samstag Tabellenführer?

In der aktuellen Tabelle stehen die Dortmunder vor dem achten Spieltag mit 15 Punkten auf dem dritten Rang, punktgleich mit dem SC Freiburg und nur einen Zähler hinter Bayern München und Bayer Leverkusen. Da diese Teams am Sonntag aufeinandertreffen, würde der BVB mit einem Sieg gegen Mainz auf jeden Fall die Tabellenführung übernehmen und auch am Sonntag entweder Bayern oder die Werkself überholen - vielleicht sogar beide.

BVB-Spielplan in den kommenden Wochen

DatumAnpfiffWettbewerbGegnerOrt
16.10.15.30 UhrBundesligaMainz 05Mainz
19.10.21 UhrChampions LeagueAjax AmsterdamAmsterdam
23.10.15.30 UhrBundesligaArminia BielefeldBielefeld
26.10.20 UhrDFB-PokalFC IngolstadtDortmund
30.10.15.30 UhrBundesliga1. FC KölnDortmund
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung