Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte - Ex-Trainer: Giovanni Reyna könnte bei Bayern spielen

Von Tim Ursinus
Reyna gehört zu den Stammspielern des BVB.

Raphael Wicky, ehemaliger U17-Trainer der US-Nationalmannschaf, traut Giovanni Reyna den großen Durchbruch zu. Ein Wechsel zum FC Bayern halte er für möglich. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke stichelt gegen Schalke 04. Alle News und Gerüchte zum BVB im Überblick.

Hier geht's zu den Meldungen über den BVB vom Vortag.

BVB, News - Ex-Trainer: Reyna könnte bei Bayern spielen

Raphael Wicky, ehemaliger U17-Nationalcoach des US-Teams, hat von Giovanni Reyna geschwärmt. Der heutige Trainer von MLS-Klub Chicago Fire könne sich vorstellen, dass der 18-Jährige künftig beim FC Bayern unter Vertrag steht.

"Wenn Gio sich so weiterentwickelt, kann er noch eine Stufe höher gehen und bei einem der fünf besten Vereine der Welt, darunter auch der FC Bayern, spielen", sagte Wicky im Interview mit der Sport Bild.

Der 44-Jährige habe das Potenzial von Reyna früh erkannt. "Als sein Trainer bei der U17 war ich gleich fasziniert von Gios unglaublicher Spielintelligenz, seinen technischen Fähigkeiten, kombiniert mit super physischen Voraussetzungen", erklärte der ehemalige Profi des HSV und SV Werder Bremen.

Dass Reyna inzwischen zu den Stammspielern von Borussia Dortmund gehöre, überrasche ihn nicht. "Der Wechsel nach Deutschland war goldrichtig für ihn. Durch das Training beim BVB hat er sein Spiel gegen den Ball und das Verteidigen verbessert, das Kämpfen für die Mannschaft und die Sieger-Mentalität verinnerlicht", sagte Wicky.

Reyna kam seit seinem Debüt 2020 in 69 Pflichtspielen für den BVB zum Einsatz und erzielte dabei 21 Scorerpunkte (zehn Tore, elf Vorlagen). In Dortmund besitzt der Offensivmann noch einen Vertrag bis 2025.

BVB, News: Watzke stichelt gegen Schalke 04

Jürgen Klopp ist am vergangenen Freitag Abend in seiner alten Heimat Dortmund mit dem "German-British #Freundship Award" ausgezeichnet worden. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeigte sich dementsprechend voll des Lobes für den heutigen Trainer des FC Liverpool.

"Jürgen hat mehr für die Beziehung zwischen Deutschland und England getan, als es jemals ein Diplomat leisten kann", sagte Watzke am Rande der Verleihung.

In diesem Zusammenhang ließ es sich der 62-Jährige außerdem nicht nehmen, gegen Erzrivale Schalke 04 zu sticheln. "Ich habe vom Protokoll drei Minuten bekommen, um alles über Jürgen zu erzählen. Das ist sehr ambitioniert. Ungefähr so, als würde man von Schalker Profis gerade verlangen, Borussia Dortmund zu schlagen", erklärte Watzke augenzwinkernd.

Die Königsblauen waren in der vergangenen Spielzeit abgeschlagen in die 2. Bundesliga abgestiegen.

BVB: Klopp kündigt Sabbatical an

Jürgen Klopp hat über seine Zeit nach Liverpool gesprochen und eine Auszeit angekündigt. "Wenn der Vertrag in Liverpool beendet ist, wann auch immer das sein wird, muss ich erst mal feststellen, wie das ist, wieder ein 'normales' Leben zu führen. Ein Jahr Pause. Das hatte ich noch nie", sagte er im Interview mit RTL.

Klopps Vertrag bei den Reds läuft noch bis 2024. Wie es nach seinem Sabbatical weitergeht, ließ er völlig offen. Auch ein Karriereende sei denkbar, so der 52-Jährige: "Wenn man ein Jahr raus ist, kann es auch gut sein, dass vielleicht kein Hahn mehr nach mir kräht, was auch vollkommen in Ordnung ist. Es gibt so viele gute Trainer da draußen. Kann sein, dass es das mit dem Trainer Jürgen Klopp dann war."

Eine Rückkehr zum BVB sei eher nicht denkbar. "Ich würde gerne mal in Dortmund ins Stadion gehen, ohne dass jemand denkt: 'Och, wäre schön, wenn der wieder zurückkommen würde'", erklärte Klopp vielsagend.

Mit dem BVB hatte Klopp 2011 und 2012 die Meisterschaft geholt. 2015 übernahm er den FC Liverpool.

BVB-Spielplan nach der Länderspielpause

DatumWettbebwerbGegnerSpielort
11.09.2021BundesligaBayer LeverkusenA
15.09.2021Champions LeagueBesiktasA
19.09.2021BundesligaUnion BerlinH
25.09.2021BundesligaBorussia MönchengladbachA
28.09.2021Champions LeagueSporting LissabonH
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung