Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Reinier bekommt offenbar Frist bis zum Winter

Von Christian Guinin
Reinier muss sich steigern.

Dortmunds Reinier bekommt von den BVB-Bossen offenbar bis zum kommenden Winter Zeit, um mit guten Leistungen aufhorchen zu lassen. Andernfalls droht ein Leih-Abbruch. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier gibt's noch mehr News und Gerüchte zum BVB.

BVB, Gerücht: Reinier bekommt Frist bis zum Winter

Knapp 350 Pflichtspielminuten verteilt auf 20 Einsätze absolvierte Reinier in seinem ersten Jahr beim BVB. Gute Leistungen blieben dabei meistens aus, für den Brasilianer soll es deshalb offenbar eine Frist bis zum Winter geben.

Bis dahin, so berichtet die Bild-Zeitung, wollen Sportdirektor Michael Zorc und dessen designierter Nachfolger Sebastian Kehl dem 19-Jährigen Zeit geben, um den erhofften Sprung nach vorne zu machen. Eine Entscheidung soll dann nach der Hinrunde gefällt werden.

Gelingt es Reinier, sein Niveau anzuheben und zunehmend Spielzeit zu sammeln, dürften ihn die Schwarz-Gelben wie vorgesehen bis Juni 2022 behalten. Bleibt eine merkliche Steigerung allerdings aus, ist wohl auch ein Leih-Abbruch denkbar. Dann könne es vorzeitig zurück nach Madrid gehen.

Die Königlichen hatten Reinier im Januar 2020 gegen eine Ablöse von 30 Millionen Euro von Flamengo Rio de Janeiro verpflichtet und ein halbes Jahr später für zwei Jahre nach Dortmund verliehen. In diesem Sommer gewann der Offensivmann mit Brasilien olympisches Gold. In der Bundesliga durfte er seitdem aber noch nicht wieder auflaufen.

Reinier: Leistungsdaten 20/21

WettbewerbSpieleToreAssistsGespielte Minuten
Bundesliga1411245
Champions League2--17
DFB-Pokal2--54
DFL-Supercup1--23
GESAMT1911339

BVB, News: Watzke adelt Ex-Trainer Klopp

Liverpool-Trainer Jürgen Kopp ist am gestrigen Freitag Abend in seiner alten Heimat Dortmund mit dem "German-British #Freundship Award" ausgezeichnet worden. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zeigte sich dementsprechend voll des Lobes für den ehemaligen Trainer der Schwarz-Gelben.

"Er hat diese Gabe: Wenn Jürgen in den Raum kommt, wird es heller", schwärmte der Borussen-Chef und ergänzte: "Er schafft es, einen ganzen Verein zum Strahlen zu bringen, alle auf ein Ziel einzuschwören."

Auf diese Weise hatte Klopp den BVB einst aus seinem Dornröschenschlaf geweckt und den Klub innerhalb weniger Jahre vom Tabellenkeller der Bundesliga zurück in die europäische Spitze geführt. Ähnliches gelang dem Deutschen in den Folgejahren beim FC Liverpool, mit dem er 2019 die Champions League und 2020 die englische Meisterschaft gewann.

Entsprechend überschwänglich fiel Watzkes Fazit zu Klopps Wirken auf der Insel aus: "Jürgen hat mehr für die Beziehung zwischen Deutschland und England getan, als es jemals ein Diplomat leisten kann."

BVB, News: Wenger glaubt an PL-Wechsel von Haaland

Arsenal-Trainer-Legende Arsene Wenger glaubt fest daran, dass Stürmerstar Erling Haaland künftig in der Premier League auflaufen wird. Zudem stellte er klar, dass es dem DFB-Team genau an einem solchen Spielertypen fehle und prangerte diesbezüglich die Entwicklung in Deutschland an.

"Ich glaube, das wird passieren", sagte der 71-jährige Franzose bei Bild Live angesprochen darauf, ob der künftige Klub von BVB-Star Haaland in England liegen wird. Weiter schwärmte er vom Norweger, der in 64 Pflichtspielen bereits 63-mal für die Borussia traf. "Haaland ist wahrscheinlich nach Mbappe der nächste Torschütze, der einen großen Ruf hat. Er ist ein Supertalent."

Haaland zeichne "sein Ehrgeiz, sein Wille, Tore zu machen und seine Zweikampfstärke" aus. "Er ist da und will gewinnen, es steckt etwas in ihm, was super ist für einen Stürmer", sagte Wenger weiter. Neben dem FC Barcelona, Real Madrid und PSG wurde der 21-Jährige zuletzt auch mit einem Wechsel auf die Insel in Verbindung gebracht.

Beim Blick auf den Zustand der deutschen Nationalmannschaft stellte Wenger fest, dass es dem DFB-Team genau an einem solchen Spieler fehle. "Deutschland hatte vorher Weltklasse-Stürmer in jedem Verein, jetzt habt ihr Haaland und Lewandowski. Ja, ihr habt was falsch gemacht. Im Moment hat Deutschland nicht genügend Stürmer."

BVB-Spielplan nach der Länderspielpause

DatumWettbebwerbGegnerSpielort
11.09.2021BundesligaBayer LeverkusenA
15.09.2021Champions LeagueBesiktasA
19.09.2021BundesligaUnion BerlinH
25.09.2021BundesligaBorussia MönchengladbachA
28.09.2021Champions LeagueSporting LissabonH
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung