Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Köln: Reue für Spacken-Spruch - Drexler mit Shirt-Botschaft

SID
Dominick Drexler hat sich bei den Fans des 1. FC Köln entschuldigt.

Offensivspieler Dominick Drexler vom Bundesligisten 1. FC Köln hat mit einer weiteren Aktion Reue für seinen "Spacken"-Spruch gegen die eigenen Fans gezeigt.

Am Mittwochmorgen erschien der 30-Jährige mit einem bedruckten Sweatshirt am Trainingsgelände, "Nur Spacken nennen andere Spacken", war dort zu lesen.

Drexler hatte bei der Bus-Abfahrt der FC-Profis zum Derby bei Borussia Mönchengladbach (2:1) eine Pyro-Show der Kölner Fans kommentiert und die Anhänger dabei als "Spacken" bezeichnet. Die Aussage geriet an die Öffentlichkeit, weil ein Video aus dem Inneren des Busses im Internet auftauchte.

Noch am Samstag vor dem Spiel veröffentlichte der Klub eine Entschuldigung Drexlers. Am Abend nach dem Derby traf sich der gebürtige Bonner zudem mit Fanvertretern, um über sein Verhalten zu sprechen. Das berichtete der Express. Manager Horst Heldt hatte nach dem Eklat eine Geld-Strafe angekündigt, die Summe soll wohltätigen Zwecken zugeführt werden.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung