Cookie-Einstellungen

Trainer-Zwischenzeugnisse nach der Hinrunde: Nur einer verdiente sich eine glatte 1

 
Drei Klubs haben in der Hinrunde ihre Trainer gewechselt, in Mainz und Schalke probieren es sogar schon die vierten Übungsleiter. Die Note 1 verdiente sich ein Außenseiter. Die Zwischenzeugnisse der Bundesligatrainer.
© getty
Drei Klubs haben in der Hinrunde ihre Trainer gewechselt, in Mainz und Schalke probieren es sogar schon die vierten Übungsleiter. Die Note 1 verdiente sich ein Außenseiter. Die Zwischenzeugnisse der Bundesligatrainer.
Hansi Flick (Bayern München, 17 Spiele, 12 Siege, 2 Remis, 3 Niederlagen, 49:25 Tore, 39 Punkte): Bayerns Monsterform hätte keiner konservieren können. Schaffte es nicht, dem Team einen Plan B zu vermitteln. Aber Bayern ist Erster. Note 2,5
© getty
Hansi Flick (Bayern München, 17 Spiele, 12 Siege, 2 Remis, 3 Niederlagen, 49:25 Tore, 39 Punkte): Bayerns Monsterform hätte keiner konservieren können. Schaffte es nicht, dem Team einen Plan B zu vermitteln. Aber Bayern ist Erster. Note 2,5
Julian Nagelsmann (RB Leipzig, 17 Spiele, 10 Siege, 5 Remis, 2 Niederlagen, 29:15 Tore, 35 Punkte): Gerade er braucht Trainingseinheiten. Die sind in der Pandemie rar gesät. Sucht noch die Balance zwischen Selbstbewusstsein und Pragmatismus. Note 2,5
© getty
Julian Nagelsmann (RB Leipzig, 17 Spiele, 10 Siege, 5 Remis, 2 Niederlagen, 29:15 Tore, 35 Punkte): Gerade er braucht Trainingseinheiten. Die sind in der Pandemie rar gesät. Sucht noch die Balance zwischen Selbstbewusstsein und Pragmatismus. Note 2,5
Peter Bosz (Bayer Leverkusen, 17 Spiele, 9 Siege, 5 Remis, 3 Niederlagen, 17:15 Tore, 32 Punkte): Kein Bayer-Coach erreichte einen höheren Punkteschnitt als Bosz (1,93 Punkte). Und: Offensivfetischist Bosz setzt neuerdings sogar auf Manndeckung. Note 2
© getty
Peter Bosz (Bayer Leverkusen, 17 Spiele, 9 Siege, 5 Remis, 3 Niederlagen, 17:15 Tore, 32 Punkte): Kein Bayer-Coach erreichte einen höheren Punkteschnitt als Bosz (1,93 Punkte). Und: Offensivfetischist Bosz setzt neuerdings sogar auf Manndeckung. Note 2
Lucien Favre (BVB, 11 Spiele, 6 Siege, 1 Remis, 4 Niederlagen, 23:15 Tore, 19 Punkte): Sein Aus war folgerichtig und doch unendlich schade. Favre wäre der richtige Coach für die Himmelsstürmer, aber er verstärkte den Wankelmut der Truppe noch. Note 4
© getty
Lucien Favre (BVB, 11 Spiele, 6 Siege, 1 Remis, 4 Niederlagen, 23:15 Tore, 19 Punkte): Sein Aus war folgerichtig und doch unendlich schade. Favre wäre der richtige Coach für die Himmelsstürmer, aber er verstärkte den Wankelmut der Truppe noch. Note 4
Edin Terzic (BVB, 6 Spiele, 3 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen, 10:7 Tore, 10 Punkte): Gerade als man dachte, Favres früherer Co-Trainer und das Team hätten die Kurve gekriegt, stolperte der BVB in die nächste Krise. Note 4
© getty
Edin Terzic (BVB, 6 Spiele, 3 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen, 10:7 Tore, 10 Punkte): Gerade als man dachte, Favres früherer Co-Trainer und das Team hätten die Kurve gekriegt, stolperte der BVB in die nächste Krise. Note 4
Oliver Glasner (VfL Wolfsburg, 17 Spiele, 7 Siege, 8 Remis, 2 Niederlagen, 26:19 Tore, 29 Punkte) Nicht mal ein Führungsstreit und eine Fast-Entlassung brachten ihn und seine Mannschaft aus dem Tritt. Wolfsburg spielt um die CL mit - dank Glasner. Note 2
© getty
Oliver Glasner (VfL Wolfsburg, 17 Spiele, 7 Siege, 8 Remis, 2 Niederlagen, 26:19 Tore, 29 Punkte) Nicht mal ein Führungsstreit und eine Fast-Entlassung brachten ihn und seine Mannschaft aus dem Tritt. Wolfsburg spielt um die CL mit - dank Glasner. Note 2
Urs Fischer (Union Berlin, 17 Spiele, 7 Siege, 7 Remis, 3 Niederlagen, 26:19 Tore, 28 Punkte): Fast noch unfassbarer als der Höhenflug Unions ist, dass Fischer dem Team nebenbei Spitzenteamfußball beigebracht hat – und das so geplant hatte. Note 1
© getty
Urs Fischer (Union Berlin, 17 Spiele, 7 Siege, 7 Remis, 3 Niederlagen, 26:19 Tore, 28 Punkte): Fast noch unfassbarer als der Höhenflug Unions ist, dass Fischer dem Team nebenbei Spitzenteamfußball beigebracht hat – und das so geplant hatte. Note 1
Marco Rose (Gladbach, 17 Spiele, 7 Siege, 7 Remis, 3 Niederlagen, 31:26 Tore, 28 Punkte): Der vom BVB Umworbene hatte mit ein paar eher negativen Höhenflügen gewisser Spieler (Thuram, Embolo) zu kämpfen. Gladbach könnte noch höher stehen. Note 3.
© getty
Marco Rose (Gladbach, 17 Spiele, 7 Siege, 7 Remis, 3 Niederlagen, 31:26 Tore, 28 Punkte): Der vom BVB Umworbene hatte mit ein paar eher negativen Höhenflügen gewisser Spieler (Thuram, Embolo) zu kämpfen. Gladbach könnte noch höher stehen. Note 3.
Adi Hütter (Eintracht Frankfurt, 6 Siege, 9 Remis, 2 Niederlagen, 30:26 Tore, 27 Punkte): Konterte die Kritiker, die ihm seine Offensivliebe negativ auslegen wollten, eiskalt aus. Frankfurt entdeckte eine neue Leichtigkeit. Note 2
© getty
Adi Hütter (Eintracht Frankfurt, 6 Siege, 9 Remis, 2 Niederlagen, 30:26 Tore, 27 Punkte): Konterte die Kritiker, die ihm seine Offensivliebe negativ auslegen wollten, eiskalt aus. Frankfurt entdeckte eine neue Leichtigkeit. Note 2
Christian Streich (SC Freiburg, 17 Spiele, 6 Siege, 6 Remis, 5 Niederlagen, 31:28 Tore, 24 Punkte): Man kann Christian Streich nicht oft genug loben. Darum: Top Job des Freiburger Coaches, mal wieder. Note 1,5
© getty
Christian Streich (SC Freiburg, 17 Spiele, 6 Siege, 6 Remis, 5 Niederlagen, 31:28 Tore, 24 Punkte): Man kann Christian Streich nicht oft genug loben. Darum: Top Job des Freiburger Coaches, mal wieder. Note 1,5
Pellegrino Matarazzo (VfB Stuttgart, 17 Spiele, 5 Siege, 7 Remis, 5 Niederlagen, 32:27 Tore, 22 Punkte): Der VfB spielt besser als im Unterhaus, Matarazzo lässt seine flinken Stürmer laufen, hin und wieder mangelt es an der Balance. Note 2,5
© getty
Pellegrino Matarazzo (VfB Stuttgart, 17 Spiele, 5 Siege, 7 Remis, 5 Niederlagen, 32:27 Tore, 22 Punkte): Der VfB spielt besser als im Unterhaus, Matarazzo lässt seine flinken Stürmer laufen, hin und wieder mangelt es an der Balance. Note 2,5
Sebastian Hoeneß (TSG Hoffenheim, 17 Spiele, 5 Siege, 4 Remis, 8 Niederlagen, 25:30 Tore, 19 Punkte): Mit dieser Mannschaft darfst du nicht in Abstiegsgefahr geraten, auch nicht zeitweise. Der Drittliga-Meistertrainer bewahrte aber die Ruhe. Note 4
© getty
Sebastian Hoeneß (TSG Hoffenheim, 17 Spiele, 5 Siege, 4 Remis, 8 Niederlagen, 25:30 Tore, 19 Punkte): Mit dieser Mannschaft darfst du nicht in Abstiegsgefahr geraten, auch nicht zeitweise. Der Drittliga-Meistertrainer bewahrte aber die Ruhe. Note 4
Heiko Herrlich (FC Augsburg, 17 Spiele, 5 Siege, 4 Remis, 8 Niederlagen, 17:26 Tore, 19 Punkte): Augsburg hat sich im Lauf der Hinrunde eher zurückentwickelt, steht aber da, wo die Mannschaft stehen kann. Note 4
© getty
Heiko Herrlich (FC Augsburg, 17 Spiele, 5 Siege, 4 Remis, 8 Niederlagen, 17:26 Tore, 19 Punkte): Augsburg hat sich im Lauf der Hinrunde eher zurückentwickelt, steht aber da, wo die Mannschaft stehen kann. Note 4
Florian Kohfeldt (Werder Bremen, 17 Spiele, 4 Siege, 6 Remis, 7 Niederlagen, 19:25 Tore, 18 Punkte) Schon ziemlich atemberaubend, was für eine Trümmerfußballtruppe Werder geworden ist. Kohfeldt ist daran zumindest nicht unschuldig. Note 4
Florian Kohfeldt (Werder Bremen, 17 Spiele, 4 Siege, 6 Remis, 7 Niederlagen, 19:25 Tore, 18 Punkte) Schon ziemlich atemberaubend, was für eine Trümmerfußballtruppe Werder geworden ist. Kohfeldt ist daran zumindest nicht unschuldig. Note 4
Bruno Labbadia (Hertha BSC, 17 Spiele, 4 Siege, 5 Remis, 8 Niederlagen, 23:28 Tore, 17 Punkte) Labbadia galt ja schon immer als brillanter Stabilisator, der sich aber bald abnutzte. Herthas Kaderplanung macht es ihm schwer. Note 4,5
© getty
Bruno Labbadia (Hertha BSC, 17 Spiele, 4 Siege, 5 Remis, 8 Niederlagen, 23:28 Tore, 17 Punkte) Labbadia galt ja schon immer als brillanter Stabilisator, der sich aber bald abnutzte. Herthas Kaderplanung macht es ihm schwer. Note 4,5
Uwe Neuhaus (Arminia Bielefeld, 17 Spiele, 5 Siege, 3 Remis, 10 Niederlagen, 13:24 Tore, 17 Punkte): Vom Ballbesitzfußball, mit dem Arminia den Aufstieg schaffte, ist nicht mehr viel übrig. Neuhaus‘ Truppe spielt bieder, aber jetzt auch effektiv. Note 3
© getty
Uwe Neuhaus (Arminia Bielefeld, 17 Spiele, 5 Siege, 3 Remis, 10 Niederlagen, 13:24 Tore, 17 Punkte): Vom Ballbesitzfußball, mit dem Arminia den Aufstieg schaffte, ist nicht mehr viel übrig. Neuhaus‘ Truppe spielt bieder, aber jetzt auch effektiv. Note 3
Markus Gisdol (1. FC Köln, 17 Spiele, 3 Siege, 6 Remis, 8 Niederlagen, 15:28 Tore, 15 Punkte): Ganz schwer zu bewerten. Köln spielte ganz oft elend. Der Mannschaft fehlt aber auch die Qualität. Note 4,5
© getty
Markus Gisdol (1. FC Köln, 17 Spiele, 3 Siege, 6 Remis, 8 Niederlagen, 15:28 Tore, 15 Punkte): Ganz schwer zu bewerten. Köln spielte ganz oft elend. Der Mannschaft fehlt aber auch die Qualität. Note 4,5
Achim Beierlorzer (FSV Mainz 05, 2 Spiele, 0 Siege, 0 Remis, 2 Niederlagen, 0 Punkte): Nach dem ersten Spieltag schon den ganzen Kader so gegen sich aufgebracht zu haben, dass die Spieler das Training bestreiken, muss man erst mal schaffen. Note 5
© getty
Achim Beierlorzer (FSV Mainz 05, 2 Spiele, 0 Siege, 0 Remis, 2 Niederlagen, 0 Punkte): Nach dem ersten Spieltag schon den ganzen Kader so gegen sich aufgebracht zu haben, dass die Spieler das Training bestreiken, muss man erst mal schaffen. Note 5
Jan-Moritz Lichte (FSV Mainz 05, 12 Spiele, 2 Siege, 3 Remis, 7 Niederlagen, 12:20 Tore, 9 Punkte): Das Team wirkte teils in Ketten, über weite Strecken spielten die Mainzer unter ihm den hässlichsten Fußball der Liga – und das will was heißen. Note 4,5
© getty
Jan-Moritz Lichte (FSV Mainz 05, 12 Spiele, 2 Siege, 3 Remis, 7 Niederlagen, 12:20 Tore, 9 Punkte): Das Team wirkte teils in Ketten, über weite Strecken spielten die Mainzer unter ihm den hässlichsten Fußball der Liga – und das will was heißen. Note 4,5
Jan Siewert (FSV Mainz 05, 1 Spiel, 0 Siege, 0 Remis, 1 Niederlage, 2:5 Tore, 0 Punkte): Übernahm interimistisch, befreite die Mannschaft von ihren Fesseln und ärgerte eine Halbzeit lang die Bayern. Von ihm wird noch zu hören sein. Keine Bewertung.
© getty
Jan Siewert (FSV Mainz 05, 1 Spiel, 0 Siege, 0 Remis, 1 Niederlage, 2:5 Tore, 0 Punkte): Übernahm interimistisch, befreite die Mannschaft von ihren Fesseln und ärgerte eine Halbzeit lang die Bayern. Von ihm wird noch zu hören sein. Keine Bewertung.
Bo Svensson (FSV Mainz 05, 3 Spiele, 0 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen, 1:5 Tore, 1 Punkt): Die Ergebnisse stimmen noch nicht, aber immerhin versucht auch er es mit mutigem Fußball. Keine Bewertung
© getty
Bo Svensson (FSV Mainz 05, 3 Spiele, 0 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen, 1:5 Tore, 1 Punkt): Die Ergebnisse stimmen noch nicht, aber immerhin versucht auch er es mit mutigem Fußball. Keine Bewertung
David Wagner (FC Schalke 04, 2 Spiele, 0 Siege, 0 Remis, 2 Niederlagen, 1:11 Tore, 0 Punkte): Nur Manager Jochen Schneider dürfte verstanden haben, wieso Schneider mit ihm in die Saison ging und ihn nach zwei Spielen doch freistellte. Note 5
© getty
David Wagner (FC Schalke 04, 2 Spiele, 0 Siege, 0 Remis, 2 Niederlagen, 1:11 Tore, 0 Punkte): Nur Manager Jochen Schneider dürfte verstanden haben, wieso Schneider mit ihm in die Saison ging und ihn nach zwei Spielen doch freistellte. Note 5
Manuel Baum (FC Schalke 04, 10 Spiele, 0 Siege, 4 Remis, 6 Niederlagen, 7:24 Tore, 4 Punkte): "Lasst mich mal machen", sagte er bei seiner ersten PK. Er machte, aber es klappte nichts. Note 5
© getty
Manuel Baum (FC Schalke 04, 10 Spiele, 0 Siege, 4 Remis, 6 Niederlagen, 7:24 Tore, 4 Punkte): "Lasst mich mal machen", sagte er bei seiner ersten PK. Er machte, aber es klappte nichts. Note 5
Huub Stevens (FC Schalke 04, 1 Spiel, 0 Siege, 0 Remis, 1 Niederlage, 0:1 Tore, 0 Punkte): "Diese fünf Tage haben mir Spaß gemacht", verkündete er nach einer Pleite in der Liga und einem eher müden Sieg im Pokal in Ulm. Wenigstens ihm. Keine Bewertung.
© getty
Huub Stevens (FC Schalke 04, 1 Spiel, 0 Siege, 0 Remis, 1 Niederlage, 0:1 Tore, 0 Punkte): "Diese fünf Tage haben mir Spaß gemacht", verkündete er nach einer Pleite in der Liga und einem eher müden Sieg im Pokal in Ulm. Wenigstens ihm. Keine Bewertung.
Christian Gross (FC Schalke 04, 4 Spiele, 1 Sieg, 0 Remis, 3 Niederlagen, 6:8 Tore, 3 Punkte): Seine PKs haben einen gewissen Unterhaltungswert. Schalke retten wird er aber eher nicht. Keine Bewertung.
© getty
Christian Gross (FC Schalke 04, 4 Spiele, 1 Sieg, 0 Remis, 3 Niederlagen, 6:8 Tore, 3 Punkte): Seine PKs haben einen gewissen Unterhaltungswert. Schalke retten wird er aber eher nicht. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung