Fussball

BVB, News und Gerüchte - Sebastian Kehl über DFB-Pokalfinale 2012: "Haben Bayern gedemütigt"

Von SPOX
Sebastian Kehl holte mit dem BVB 2012 das Double.

BVB-Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl hat den 5:2-Sieg von Borussia Dortmund gegen Bayern München im DFB-Pokalfinale 2012 als Demütigung für den FCB bezeichnet. Leonardo Balerdi hat offenbar eine Freigabe für einen Wechsel erhalten. Hier gibt es News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News - Kehl über Pokalfinale 2012: "Haben Bayern gedemütigt"

Sebastian Kehl, Chef der Lizenzspielerabteilung bei Borussia Dortmund, hat sich in einem Interview an den 5:2-Sieg des BVB gegen Bayern München im DFB-Pokalfinale 2012 erinnert. "Die Lust auf diesen Titel und die Überzeugung, ihn auch zu gewinnen, war unfassbar groß", sagte Kehl der Sport Bild. "In der Liga hatten wir beide Duelle gegen Bayern gewonnen - wie auch schon im Jahr zuvor. Wir strotzten nur so vor Selbstvertrauen."

Mit dem Titelgewinn sicherte sich Dortmund das erste Double in der Vereinsgeschichte. "Wir haben sie nicht nur fünfmal in Serie geschlagen, sondern damals auch kurzzeitig an ihrer Vormachtstellung im deutschen Fußball gekratzt", sagte Kehl. Anschließend rüstete der FCB allerdings personell auf und wurde achtmal in Folge deutscher Meister.

"Wir haben Bayern München damals in einem denkwürdigen Finale gedemütigt, das erste und bis heute einzige Double der Vereinsgeschichte gewonnen und Borussia Dortmund einen historischen Moment beschert", sagte Kehl. "Den möchte ich nicht eintauschen. Natürlich haben wir Bayern München in diesen zwei Jahren mehr als nur geärgert. Sie haben darauf reagiert und uns mit Mario Götze 2013 und Robert Lewandowski 2014 zwei ganz entscheidende Spieler genommen."

Auf die Aussage von Philipp Lahm nach der Partie, dass Bayern über 90 Minuten die bessere Mannschaft gewesen sei, habe der damalige BVB-Kapitän mit einem Schmunzeln reagiert. "Mir kann keiner erzählen, dass wir dieses Spiel nicht völlig verdient gewonnen haben. Wir können drüber streiten, ob es um ein Tor zu hoch war - mehr aber auch nicht. Ich glaube, in Philipps Aussage steckte eine Menge Frust über das, was den Bayern in diesen zwei Jahren von 2010 bis 2012 sportlich widerfahren ist", sagte der 40-Jährige.

BVB, Gerücht: Balerdi hat angeblich Freigabe erhalten

In den vergangenen Tagen kursierten Gerüchte über einen möglichen Abgang von Leonardo Balerdi in Richtung Olympique Marseille. Wie die Bild nun berichtet, habe der BVB dem 21-Jährigen schon vor Monaten eine Wechselfreigabe erteilt. Marseille hofft dem Bericht zufolge auf eine einjährige Leihe mit Kaufoption in Höhe von 12 Millionen Euro.

Der argentinische Innenverteidiger wechselte erst im Januar 2019 für 15 Millionen Euro von den Boca Juniors zur Borussia. Bei den Schwarz-Gelben konnte sich Balerdi allerdings nicht durchsetzen. Vergangene Saison kam er vorrangig bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz, bei den Profis hat er nur 128 Einsatzminuten vorzuweisen. Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis 2024.

BVB bekommt einen neuen Rasen für die Saison 2020/21

Borussia Dortmund wurde in der vergangenen Woche mit der Auszeichnung "Pitch of the Year" für den besten Rasen der Bundesliga geehrt. Um auch in der kommenden Saison auf einem Spitzenplatz zu landen, laufen beim BVB derzeit die Arbeiten, den Rasen auszutauschen.

"Wir liegen immer unter den ersten Dreien, das ist auch unser Ansporn", wird Platzwart Willi Droste auf der BVB-Homepage zitiert. Bereits zwei Tage nach dem letzten Bundesliga-Spiel gegen Hoffenheim wurde der alte Rasen im Signal Iduna Park entfernt und der neue eingesät. Ursprünglich waren die Arbeiten für den Mai geplant, aufgrund der Coronavirus-Pandemie verzögerte sich allerdings der Zeitplan.

BVB: Die Abschlusstabelle der Bundesliga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München34100:326882
2.Borussia Dortmund3484:414369
3.RB Leipzig3481:374466
4.Borussia M'gladbach3466:402665
5.Bayer Leverkusen3461:441763
6.TSG Hoffenheim3453:53052
7.Wolfsburg3448:46249
8.SC Freiburg3448:47148
9.Eintracht Frankfurt3459:60-145
10.Hertha BSC3448:59-1141
11.1. FC Union Berlin3441:58-1741
12.Schalke 043438:58-2039
13.1. FSV Mainz 053444:65-2137
14.1. FC Köln3451:69-1836
15.FC Augsburg3445:63-1836
16.Werder Bremen3442:69-2731
17.Fortuna Düsseldorf3436:67-3130
18.SC Paderborn 073437:74-3720
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung