Fussball

FC Bayern München: Transfer von Talent Armindo Sieb sorgt für Streit mit TSG Hoffenheim

Von SPOX
Armindo Sieb wechselt im Sommer von Hoffenheim zu den Bayern.

Sportdirektor Alexander Rosen von 1899 Hoffenheim hat im Zuge des Wechsels von Nachwuchstalent Armindo Sieb zum FC Bayern München schwere Vorwürfe gegen das Vorgehen des Rekordmeisters erhoben.

Der 17 Jahre alte Offensivspieler Sieb hatte am Donnerstag seinen Medizincheck bei den Bayern absolviert und wird im Sommer ablösefrei an die Isar wechseln. Laut Rosen war der Medizincheck mit der TSG jedoch nicht abgesprochen.

Es sei "irritierend, dass der Spieler ohne Abstimmung mit uns vom FC Bayern zu einer medizinischen Untersuchung nach München bestellt wurde", sagte Rosen gegenüber Sport1. Er schob nach: "Vor dem Hintergrund der aktuellen Coronakrise mit all ihren Einschränkungen und Herausforderungen fehlen mir für so ein Verhalten die Worte."

Wie Sport1 berichtet, wurde die TSG erst am Dienstagnachmittag darüber informiert, dass für den Donnerstag der Medizincheck angesetzt worden war - ohne Zustimmung von Seiten Hoffenheims.

Für den Medizincheck in München soll Sieb zudem ein kurzfristig anberaumtes Krafttraining auf dem TSG-Gelände geschwänzt haben, worüber er die Kraichgauer erst nach seiner Ankunft in München informierte.

Als Rosen daraufhin Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic dazu aufforderte, den Spieler zurückzuschicken, nahmen die Bayern dennoch den Check vor. Eine Reaktion der Bayern auf die Vorwürfe gibt es noch nicht.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung