Fussball

FC Schalke 04 leiht Michael Gregoritsch vom FC Augsburg aus

Von SPOX
Michael Gregoritsch spielte beim FC Augsburg zuletzt keine Rolle mehr.

Der FC Schalke 04 leiht Michael Gregoritsch vom FC Augsburg aus. Der Vertrag gilt bis zum 30. Juni 2020. Gregoritsch erhält die Rückennummer 11 bei Schalke.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Michael Gregoritsch für die zweite Hälfte der laufenden Saison verpflichten konnten. Mit all seinen Qualitäten, die er bereits in der Bundesliga nachgewiesen hat, wird er unsere Offensive verstärken", wird Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider in der Pressemitteilung zitiert.

Für Gregoritsch ist Schalke nach dem Hamburger SV und Augsburg die dritte Station in der Bundesliga. "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und sehe es als große Chance für mich, für diesen riesigen Verein zu spielen. Ich kann es kaum erwarten, mit den Schalker Fans im Rücken aufzulaufen", wird der Österreicher zitiert.

Über die Modalitäten des Leihgeschäfts haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Der kicker will jedoch von einer Leihgebühr in Höhe von 500.000 Euro wissen.

Michael Gregoritsch im Steckbrief

geboren18. April 1994 in Graz (Österreich)
Größe1,93 m
Gewicht74 kg
Positionoffensives Mittelfeld, hängende Spitze
starker Fußlinks
StationenGrazer AK Jugend, AKA Kapfenberg, TSG Hoffenheim, FC St. Pauli, VfL Bochum, Hamburger SV, FC Augsburg, FC Schalke 04
Bundesligaspiele/-tore125/29

Michael Gregoritsch wollte FC Augsburg verlassen

Gregoritsch war beim FC Augsburg zuletzt außen vor, nachdem er in der Länderspielpause im November seine Situation beim FCA als "beschissen" bezeichnete. "Für mich ist jetzt klar, dass ich im Winter aus Augsburg weg bin", sagte Gregoritsch der Kleinen Zeitung.

Daraufhin suspendierte Augsburg den offensiven Mittelfeldspieler bis auf weiteres. "Das Verhalten und die Äußerungen von Michael Gregoritsch sind in einem Mannschaftssport ein No-Go. Mit seinen Statements lässt er große Zweifel aufkommen, ob er den Weg des FC Augsburg vollumfänglich mitgehen möchte", erklärte FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter damals.

Michael Gregoritsch beim FC Augsburg außen vor

Gregoritsch entschuldigte sich öffentlich beim FC Augsburg, Reuter nahm diese Entschuldigung an und sprach von "offenen und ehrlichen Gesprächen". Seit seinen Aussagen kam Gregoritsch allerdings gar nicht mehr zum Zug. In den letzten vier Spielen der Hinrunde saß er immerhin wieder auf der Bank.

Zu Beginn der Saison setzte FCA-Trainer Martin Schmidt noch auf Gregoritsch. Nach einem schwachen Auftritt beim 2:3 gegen Werder Bremen kam er nur noch sporadisch zu Kurzeinsätzen.

In der vergangenen Spielzeit zählte Gregoritsch hingegen noch zu den Leistungsträgern im FCA-Kader. In 36 Spielen war er an zehn Toren beteiligt.

Michael Gregoritsch: Bundesliga-Leistungsdaten pro Saison

SaisonTeamSpieleStartelfToreAssists
2015/16Hamburger SV251552
2016/17Hamburger SV301453
2017/18FC Augsburg3230134
2018/19FC Augsburg322862
2019/20FC Augsburg6400
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung