Fussball

BVB - News und Gerüchte: Mateu Morey sagte FC Bayern und Juventus ab

Von SPOX
Kam noch in keinem BVB-Pflichtspiel zum Einsatz: Mateu Morey.

Im Juli wechselte Mateu Morey ablösefrei vom FC Barcelona zu Borussia Dortmund. Der BVB setzte sich im Werben um den Außenverteidiger gegen namhafte Konkurrenten durch, wie der 19-Järige nun bestätigte. Der zuletzt angeschlagene Torjäger Paco Alcacer könnte "im Idealfall" im Topspiel gegen Mönchengladbach (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER) in den BVB-Kader zurückkehren.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den BVB.

BVB-Neuzugang Morey sagte FC Bayern und Juventus ab

Mateu Morey hat in einem Interview mit den Ruhrnachrichten bestätigt, dass er im Sommer einigen europäischen Topklubs - darunter auch der FC Bayern und Juventus - abgesagt habe, um zu Borussia Dortmund zu wechseln.

"Das stimmt. Es gab diese Anfragen tatsächlich", sagte der erst 19 Jahre alte Rechtsverteidiger, der sich im Juli ablösefrei dem BVB angeschlossen hatte. Die Dortmunder mussten für den Spieler des FC Barcelona lediglich eine Ausbildungsentschädigung im niedrigen sechsstelligen Bereich entrichten.

Ausschlaggebend für seine Entscheidung zugunsten der Schwarz-Gelben seien unter anderem die intensiven Bemühungen von Sportdirektor Michael Zorc gewesen, der schon im Februar Gespräche mit Moreys Berater aufgenomen habe. Auch ein Gespräch zwischen Morey und Sergio Gomez, der bereits ein Jahr zuvor zum BVB gewechselt war und aktuell auf Leihbasis bei SD Huesca spielt, habe eine große Rolle gespielt: "Danach war für mich klar, dass ich diesen Schritt machen will. Am Ende ist mir die Entscheidung leichtgefallen."

Gomez habe besonders von den Fans geschwärmt und davon, dass es in Dortmund "einzigartig" sei. "Und er hat gesagt, dass ich es nicht bereuen werde, wenn ich den Schritt hierher wage", erklärte Morey, der jedoch bis dato auch aufgrund einer Schulterverletzung Anfang August noch kein Pflichtspiel für den BVB bestritten hat.

Zuletzt erhielt der 19-Jährige, der die gesamte vergangene Saison bei Barca aufgrund von Verletzungen verpasst hatte (Meniskusriss, Bänderanriss), Spielpraxis bei der zweiten Mannschaft der Dortmunder in der Regionalliga West. Beim 2:0-Sieg über Rot-Weiß Oberhausen spielte Morey 51 Minuten. "Ich bin auf einem guten Weg und ich warte auf meine Chance", äußerte sich Morey daher positiv bezüglich kommender Einsätze bei den Profis.

BVB-News: Paco Alcacer peilt Comeback gegen Gladbach an

Paco Alcacer steht bei Borussia Dortmund offenbar kurz vor einem Comeback nach überstandenen Achillessehnenproblemen. Wie der kicker berichtet, soll der Spanier "im Idealfall" bereits beim Topspiel am kommenden Samstag gegen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach wieder im Kader der Schwarz-Gelben stehen.

Die Länderspielpause verbrachte Alcacer mit Erlaubnis der Dortmunder Führungsetage in seiner spanischen Heimat. "Wir haben ihm diese Zeit gegeben, damit er in Ruhe seine Verletzung auskurieren konnte", sagte Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl gegenüber dem kicker.

Sollte der 26 Jahre alte Torjäger bereits gegen Gladbach zurückkehren, erwartet Kehl trotz der zweiwöchigen Pause keinen Substanzverlust: "Paco hat bis zu seinen Beschwerden das volle Programm mitmachen können. Ich gehe davon aus, dass er körperlich nicht zu viel verloren hat."

Alcacer ist mit fünf Toren in sechs Ligaspielen aktuell der beste Torschütze der Dortmunder, auch im DFB-Pokal gegen den KFC Uerdingen und im Supercup gegen den FC Bayern München traf der Spanier. Ohne einen Alcacer-Treffer gewann der BVB nur eines von fünf Spielen.

BVB: Nico Schulz steigt nach Verletzung wieder ins Training ein

Nico Schulz soll ab der kommenden Woche wieder voll ins Mannschaftstraining des BVB einsteigen. Das berichtet der kicker am Montag. Bereits am vergangenen Mittwoch war der Nationalspieler nach überstandener Fußverletzung ins Training der Dortmunder zurückgekehrt, hatte jedoch nur Teile davon absolviert. Nun soll das Pensum gesteigert werden.

Schulz hatte sich Anfang September auf der Länderspielreise mit der Nationalmannschaft einen Teilriss eines Bandes der linken Fußwurzel zugezogen und war seitdem verletzt ausgefallen. Ein Einsatz des 26-Jährigen am Samstag gegen seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach ist damit im Bereich des Möglichen.

BVB-Spielplan nach den Länderspielen: Topspiel gegen Gladbach steht an

Für den BVB stehen ab Mitte Oktober so etwas wie die Wochen der Wahrheit an. In der Champions League treffen die Schwarz-Gelben zweimal auf Inter Mailand, im DFB Pokal und in der Bundesliga gastiert Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach in Dortmund.

In der Bundesliga folgt auf das Topspiel gegen die Fohlen am Samstag (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) das Revierderby gegen die wiedererstarkten Schalker, ein Heimspiel gegen den aktuell Zweiten aus Wolfsburg und am 9. November das lang ersehnte Duell mit dem FC Bayern München.

DatumWettbewerbGegnerOrt
19. Oktober 2019BundesligaBorussia MönchengladbachH
23. Oktober 2019Champions LeagueInter MailandA
26. Oktober 2019BundesligaFC Schalke 04A
30. Oktober 2019DFB-PokalBorussia MönchengladbachH
02. November 2019BundesligaVfL WolfsburgH
05. November 2019Champions LeagueInter MailandH
09. November 2019BundesligaFC Bayern MünchenA
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung